Der Preis der Treue

Der Preis der Treue
Diane Brasseur

Seit einem Jahr führe ich ein Doppelleben. Ich bin hineingerutscht, ohne mich dagegen zu wehren. Von Montag bis Freitag bin ich bei Alix in Paris und am Wochenende kehre ich zu meiner Frau und meiner Tochter nach Marseille zurück. Worauf warte ich? Dass mir die Entscheidung abgenommen wird?

Ein vierundfünfzigjähriger verheirateter Pariser Anwalt lebt im emotionalen Ausnahmezustand:
Er hat sich in die deutlich jüngere Alix verliebt. Was mit spielerischer Leichtigkeit begann – wiederentdeckte flirrende Erotik, der Reiz des Doppellebens, der Flirt mit einem Neubeginn – wird mit der Zeit zu einer wachsenden Belastung. Sein Dilemma: Er ist nicht nur verrückt nach Alix, mit der er sich endlich wieder rundum lebendig fühlt, er liebt auch seine Frau. Eines Morgens zieht er sich in sein Arbeitszimmer zurück, in der festen Absicht, endlich eine Entscheidung zu treffen. In einem mitreißenden inneren Monolog spielt er das Für und Wider durch – die brillante, präzise Bestandsaufnahme eines Ehebruchs.

Nach neunzehn Ehejahren betrügt ein Mann seine Frau und beschreibt, wie er
da wie dort vermisst, was er im Moment gerade nicht hat. Wie er seine Optionen abwägt – sich sich mit dem Gedanken der Trennung von seiner Frau trägt, häufiger aber mit der von seiner Geliebten, dennoch aber den Schritt nicht wagt. Ständig spielt er im Kopf Szenarien durch, wie die Sache ausgehen, er ertappt werden könnte. Und er hegt gleichermaßen liebevolle Gedanken für beide: aufrichtig liebt seine Frau, hat aber auch starke Gefühle für die Geliebte. Gibt sie ihm doch scheinbar eine Zukunft mit bereits verloren geglaubten Optionen und das Gefühl, für gewisse Dinge noch nicht zu alt zu sein. Doch trotz aller Vorsicht handelt er immer wieder schlampig, fast fahrlässig. Um eine Entscheidung herbeizuführen?

Ein großartiges Buch, das Leichtigkeit mit Tiefe zu verbinden vermag und gar nicht daran denkt, zu moralisieren. Sehr gedankenvoll, mit einer geradlinigen Sprache und sehr klaren, wunderbar rund gefeilten Sätzen.

Über die Autorin:
Diane Brasseur, 1980 geboren, ist in Straßburg aufgewachsen und hat einen Teil ihrer Schulzeit in Großbritannien verbracht. Nach ihrem Filmstudium in Paris begann sie, als Script Supervisor zu arbeiten, unter anderem für bekannte Regisseure wie Albert Dupontel und Olivier Marchal. Diane Brasseur lebt in Paris.

Details zum Buch:
Deutscher Taschenbuch Verlag
April 2015,
Klappenbroschur, 176 Seiten
€ 15,40 [A] | € 14,90 [D]
ISBN 978-3-423-26069-5

Gerlinde Götz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s