Hörerlebnisse für die Allerkleinsten

Unser Thema heute sind Hörbücher für die Allerkleinsten. Ich möchte euch 4 davon aus dem Jumbo Verlag vorstellen – aus der Reihe Wieso? Weshalb? Warum?

IMG_20150820_162033898Alle 4 Hörbucher sind thematisch optimal für die Zielgruppe gewählt und besonders spannend, da es sich um Erlebnisse und Situationen handelt, die sie fast täglich erleben bzw. durch Urlaube oder Besuche im Zoo interessant finden.

Alle Hörbücher haben etwas gemeinsam – das liebe Intro Lied. Ich finde es eine sehr nette Idee für alle Hörbücher der Serie einen gemeinsamen Nenner zu finden. Alle CDs bieten inhaltlich eine gute Mischung aus kurzen Geschichten, Liedern und Geräuschen. Sie legen den Grundstein fürs Zuhören und Lernen. Die Kinder können wir bei normalen CDs zu den Kapitel switchen, die sie besonders gerne haben und hören. Die Hörbücher sind ab einem Alter von 2 bzw. 4 Jahren empfohlen. Meine Empfehlung – lasst es gemütlich angehen und überfordert eure Kinder nicht – lieber in ein paar Wochen noch einmal versuchen.

Hier geht es nun zu den Inhalten:

1) Die Müllabfuhr
Die Müllabfuhr fasziniert besonders kleine Buben ab einem speziellen Alter fast alle. Und natürlich wollen sie mehr darüber erfahren.

In diesem Hörspiel lernen kleine Müllabfuhr-Fans den Alltag der Müllarbeiter spielerisch kennen. Sie verkleiden sich als Müllmann, fahren mit dem großen orangefarbigen Müllauto und merken sich die verschiedenen Farben der Mülltonnen mit lustigen Reimen. Sie erfahren, warum wir den Müll trennen, wohin er gebracht wird und singen mit Max dem Müllmann.

Altersgerechte Fragen und Antworten, authentische Geräusche, viele Mitmach-Aktionen und Musik machen die Reihe „Wieso? Weshalb? Warum? junior“ zu einem Hörerlebnis für die Kleinsten.

Das gleichnamige Buch von Peter Nieländer ist im Ravensburger Buchverlag erschienen.

2) Wer arbeitet auf der Baustelle?
Auf einer Baustelle gibt es viel zu entdecken: Dieses Hörspiel stellt Handwerker und Bauarbeiter wie Maurer, Dachdecker, Zimmerleute, Baggerführer und Elektriker vor und erklärt, was ihre Aufgaben beim Hausbau sind. Schritt für Schritt verfolgen die Kleinen mit, wie ein Haus entsteht. Beim Kinderliedklassiker „Wer will fleißige Handwerker seh’n“ stimmen am Ende alle mit ein und beim lustigen „Baggerspiellied“ sind alle kleinen Baustellenfans eingeladen mitzuspielen.

Altersgerechte Fragen und Antworten, authentische Geräusche, viele Mitmach-Aktionen und Musik machen die Reihe „Wieso? Weshalb? Warum? junior“ zu einem Hörerlebnis für die Kleinsten.

Das gleichnamige Buch von Andrea Erne und Wolfgang Metzger ist im Ravensburger Buchverlag erschienen.

3) Meine ersten Naturerlebnisse
Die drei Hörspiele führen die Kleinen spielerisch an heimische Tiere und Pflanzen heran. Die Kinder tanzen zum „Ballett der Küken in ihren Eierschalen“, begleiten die kleinen Blaumeisen auf ihren ersten Flugversuchen, klappern wie die Störche auf dem Dach, flattern mit den „Klitzekleinen Fledermäusen“ durch die Nacht und verstecken sich wie die Schnecke in ihrem Schneckenhaus. Auf einer Reise durch das Jahr lernen die kleinen Hörer mit Fingerspielen, Liedern und Reimen die vier Jahreszeiten und ihre Besonderheiten kennen.

Inhalt: Im Vogelnest • Wo die Tiere wohnen • Die Jahreszeiten

Altersgerechte Fragen und Antworten, authentische Geräusche, viele Mitmach-Aktionen und Musik machen die Reihe „Wieso? Weshalb? Warum? junior“ zu einem Hörerlebnis für die Kleinsten.

Die gleichnamigen Bücher von Andrea Erne, Marion Kreimeyer-Visse, Anne Möller und Constanza Droop sind im Ravensburger Buchverlag erschienen.

4) Wir entdecken Meerestiere
Sonja und die Kinder Kai und Kira tauchen im Aquarium in die faszinierende Unterwasserwelt ein. Dort lernen sie die verschiedenen Bewohner der Weltmeere kennen: von Plankton und Krill bis Walhai und Blauwal. Die Meeresbiologin Katrin erklärt ihnen, warum Fische nicht auftauchen müssen um zu atmen, wie sich der Kugelfisch aufbläst, welchen Trick Anglerfische zum Jagen benutzen und wozu der Tintenfisch so viele Arme braucht. Gemeinsam finden Sonja, Katrin und die Kinder am Ende heraus, was wirklich hinter den Geschichten von Meeresungeheuern steckt.

Authentische Geräusche, viel Musik und das Eröffnungslied von Ulrich Maske machen das Ganze zum spannenden Hörspielerlebnis nach dem Motto „Ich bin ganz Ohr!“.

Das gleichnamige Buch von Andrea Erne ist im Ravensburger Buchverlag erschienen.

Viel Freude beim Hören und Ausprobieren!

Eure Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s