Oh Baby – Liebe ist ein Kinderspiel

Oh Baby Liebe ist ein Kinderspiel von Suzy K QuinnJuliette liebt den reichen Unternehmer Alex. Doch gleichzeitig kann sie Nick nicht vergessen, mit dem sie ein Kind hat. Alex ist eifersüchtig auf Nick und möchte nicht, dass Juliette sich mit ihm trifft. Jedoch müssen sie sich treffen, da dies das Gericht aufgrund Nicks Aufenthaltsbestimmungsrechtsklage ihrer gemeinsamen Tochter vorschreibt. Zusätzlich verliert Juliette ihren Job und muss im viel zu kleinen Haus bei ihren Eltern wohnen. Als wenn sie nicht schon genug Probleme hätte, entwickelt sich alles immer chaotischer.
Juliette ist eine lebenslustige, nach Gerechtigkeit strebende Frau und wächst mit der Verantwortung. Die Männer Nick und Alex scheinen noch nicht mit der Herausforderung umgehen zu können und wirken kindlich und unbeholfen. Auch die anderen Charaktere sind gut und sympathisch beschrieben, spielen aber kaum eine Rolle in der Geschichte.
Dieser „Gute-Laune“-Roman ist im Tagebuchstil geschrieben und in kurze Abschnitte (Tage) gegliedert. Dadurch ist er sehr leicht und flüssig zu lesen. Die Gedanken, Emotionen und Erlebnisse Juliettes sind sehr authentisch und kommen gut heraus. Obwohl die Handlung nicht die genialste ist, sondern einfach nur unterhaltsam, wird Spannung aufgebaut. Das Ende war für mich überraschend und erfreulich.
Für mich ist es ein schlichter, aber netter Roman, der sich ausgezeichnet als schnelle Lektüre für Zwischendurch eignet. Daher gibt es von mir für alle (Frauen) eine klare Leseempfehlung!

Über die Autorin:
Suzy K. Quinn arbeitete u.a. als Journalistin, bevor sie sich dem Schreiben von Romanen widmete. Nach ihren Erotik-Bestsellern »Devoted«, »Passion« und »Blackwell Lessons«, die sie als S. Quinn veröffentlicht hat, ist »Oh Baby!« ihre erste romantische Komödie. Sie lebt mit ihrer Familie in Brighton.
suzykquinn.com

Details zum Buch:
Goldmann-Verlag
416 Seiten, Taschenbuch
Originaltitel: The Bad Mother’s Detox
Aus dem Englischen von Astrid Gravert
ISBN: 978-3-442-48920-6

Eure Sonja