Unnützes Weihnachtswissen

Unnützes Weihnachtswissen
Doris Preißler

Riva Verlag

Das Weihnachtsfest ist für fast alle unserer schönsten Liebslingsfest.

In diese Buch sind so interessante Geschichten enthalten, wo mancher die Zusammenhänge nicht wußte.

Andere Länder – andere Sitten. International gesehen ist Weihnachten das Fest der vielerlei Unterschiede.

Wir feier am Abend des 24. Dezember und in den USA wird am Morgen des 25. Dezember gefeiert.

In Österreich gibt es das größte Weihnachtsliederarchiv mit 30 000 Eintragungen und es liegt in der Steiermark und zwar in Graz in der Innenstadt auf. Es funktioniert weltweit und ist eine Auskunftsstelle für Weihnachtslieder, Weihnachtsbräuche sowie Weihnachtsmusik.

Die Adventzeit ist in Polen eine Fastenzeit und endet am 24.12.Das war bei uns in Österreich früher auch so. Spinnweben gehören in Polen zur Weihnachtsdekoration und sollen Glück bringen.

In der Slowakei beginnen die Weihnachtstage mit dem 4. Dezember und da werden von jungen Frauen Kirschzweige ins Wasser gestellt. Blühen diese bis zum Weihnachtsfest auf, so bedeutet das Liebesglück im nächsten Jahr. Auch in Österreich hat das Tradition.

In vielen Ländern kommt das Christkind und in anderen Ländern bringt der Weihnachtsmann die Geschenke.

Die erste wirkliche Erwähnung des Weihnachsbaumes stammt aus dem Jahre 1419.

1775 führte Johann Wolfgang von Goethe den Weihnachtsbaum am Hofe zu Weimar ein.

So kam der Christbaum vom Adel zum Volk.

Ein 2 Meter hoher Weihnachtsbaum hat jede Menge Durst und benötigt pro Tag 2 Liter Wasser.

Nur noch 12 Prozent der Deutschen beleuchten ihren Baum mit echten Kerzen.

In diese Buch geht es vom Erfinder des Christkindees zum beliebtesten Weihnachtslied. Man erfährt Dinge, die ich wirklich nicht gewußt habe und zum Teil sehr interessant sind, aber wie das Buch von Doris Preißler shon sagt „Unnützes Weihnachtswissen“.

Trotzdem ist dieses Buch lesenswert.

Zum Inhalt:

Weihnachten ist unser Lieblingsfest. Sogar selbst erklärte Weihnachtsmuffel sehnen insgeheim die Tage herbei, wenn man endlich im Kreis der Lieben ausspannen und sich den Magen vollschlagen kann. Unnützes Weihnachtswissen bereitet bestens auf die besinnliche Zeit vor: Beeindruckt auf dem Christkindlmarkt euren Schwarm mit lauter Fachwissen zum Fest der Liebe. Oder glänzt damit auf der Weihnachtsfeier vor den Kollegen. Verhindert den drohenden Familienstreit durch einen rettenden Themenwechsel. Wie viel Hüftspeck legen wir an den Feiertagen an? Wo findet die WM im Weihnachtsbaumwerfen statt? Wer noch ein Geschenk sucht, hat nun eines gefunden!

Viel Spaß beim Lesen!

Brigitte H. Schild

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: