Die Vielgeliebte meines Mannes

Margrit Schriber

Als Rosy ihrem Verlobten in das abgelegene Dorf am See folgt, wo Charly das Amt des Organisten an der Kirche St. Agatha antritt, hängt ihr Himmel noch voller Geigen. Der Musikstudent gründet einen Mädchenchor und wird der umschwärmte Mittelpunkt der weiblichen Dorfjugend und Rosy bekommt eine Stelle in der örtlichen Parfumfabrik, um das schmale Gehalt ihres nunmehrigen Ehemannes aufzubessern. Doch bald lebt Charly nur mehr für seine Musik und die reiche und exzentrische Madame Benz, die er von seinem Kaffeehausplatz aus beobachtet und bewundert…

Doch Rosy hat nicht nur Konkurrenz durch Madame Benz, auch die 13jährige Kitty, die Primadonna des Chors, die unsterblich in Charly verliebt ist, macht ihr den Platz der Vielgeliebten streitig. Die immer mehr ins Rasende tendierende Eifersucht des Mädchens gipfelt in diesem Sommer in den 1960er Jahren in einem tragischen Ereignis!

Dieser Roman wird uns von Rosy erzählt und man lebt mit ihr mit von den ersten Hochgefühlen nach der Hochzeit bis zum Gefühl, ihrem Mann überflüssig und lästig zu sein. Hier wird nicht nur ein Gesellschaftsbild gezeichnet, sondern auch die Situation für die Frauen in den 60er Jahren erzählt. Der Wunsch, um jeden Preis geliebt zu werden, lässt Rosy lange Zeit an der Seite ihres Charly verharren, nicht einmal als Kitty auf sie schießt und ihr Mann das als lächerliche Spielerei abtut, verlässt sie das Dorf. Diese Geschichte ist wunderbar erzählt und hat eine ganz eigene klare Sprache, die uns hinter die eitlen Fassaden mancher Protagonisten schauen lässt!

Über die Autorin:

Margrit Schriber wurde 1939 in Luzern geboren. Ihr literarisches Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Sie lebt in Zofingen und in der Dordogne.

Details zum Buch:

1.Auflage 2020

Nagel & Kimche

ISBN 978-3-312-01161-2

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: