An den Flüssen

An den FlüssenMartin Michael Driessen

An den Flüssen

Aus dem Niederländischen von Gerd Busse

 

Drei Erzählungen, in denen Flüsse nicht nur den Hintergrund abgeben, sondern Hauptdarsteller sind in der Welt der Protagonisten, finden sich in diesem Buch.

Sie sind ein Weg, mit sich ins Reine zu kommen, wie in der ersten Geschichte „Fleuve sauvage  Alles führt zu nichts“, auch wenn das Ende drastisch und für mich unerwartet kam: Ein Alkoholiker und Schauspieler begibt sich mit dem Kanu auf eine Flussfahrt, will dem Alkohol abschwören (vielleicht)- aber im Grunde ist er uneinsichtig und sich keiner Fehler bewusst. Dass er die Regieassistentin geschlagen hat? Ihre Schuld! Aufsässigkeit gegenüber der Polizei, Rechthaberei und Gewalt gegenüber seiner Frau- alles kein Grund, über sich selbst ins Zweifeln zu kommen…Doch dann campiert er auf der an einem Fluss gelegenen Kuhweide und das wird dem Egozentriker unerwartet zum Verhängnis (und nicht nur ihm)!

Auch die zweite Geschichte über einen Flößer ist nicht frei von Hässlichem, Abscheulichem und menschlichen Trieben. Es geht um den Flößer Konrad und den Sohn des Waldbesitzers Durlacher, Julius, der einst den Betrieb übernehmen soll. Konrads großes Bestreben richtet sich auf den Fluss: einmal möchte er selbst mit einem Floß aus Baumstämmen flussabwärts fahren. Julius hingegen studiert, dient im Ersten Weltkrieg und muss sich seinen ganz persönlichen Problemen stellen. Erst im Alter können die beiden Männer gleichberechtigt den Fluss befahren…

Bei „Pierre und Adéle  Er wird rein durch Feuer, Wasser, Luft und Erden“ ist der Fluss eine Grenze und trennt zwei verfeindete Familien in der Bretagne, auch dies eine Geschichte, die die Niederungen der menschlichen Gefühle nicht ausspart!

Bei allen Geschichten kommen Szenen vor, die verstören, zu Herzen gehen oder traurig und wütend machen- die bildhafte Sprache, das virtuose Umgehen mit Worten haben mich bei der Lektüre begeistert, wenngleich ich ab und zu das Buch aus der Hand legen musste, um mich zu erholen. Unmittelbar und mit voller Wucht haben mich bestimmte Textpassagen getroffen und mich mitgerissen wie die Strömung der Flüsse in diesem beeindruckenden Buch!

 

Über den Autor:

Martin Michael Driessen wurde 1954 geboren. Er ist Schauspieler, Theater- und Opernregisseur, Übersetzer und Schriftsteller und lebt auf einem Hausboot bei Rotterdam. „An den Flüssen“ erhielt den ECI Literatuurprijs. Mit diesem Buch wird der Autor erstmals auf Deutsch vorgestellt.

 

Details zum Buch:

Deutsche Ausgabe 2019

Verlag Klaus Wagenbach

ISBN 978 3 8031 1345 0

 

Bettina Armandola

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: