Was zum Nachdenken

Die heutigen Bücher bieten jede Menge Anregungen und Themen zum Nachdenken. Ob es eine Reise ohne Geld um die Welt ist, oder Infos zu unserem kreativen Gehirn – hier gibt es einige spannende Themen, die mich schlicht weg begeistert haben.

Mit 50 Euro um die Welt von Christopher Schacht erschienen bei ADEO

Dieses Buch ist einfach toll geschrieben. Ehrlich und ohne Ausschweife erzählt der Autor von seiner mehr als abenteuerlichen Reise durch 45 Länder. Als Blonder, weißer in manchen Gebieten mehr als eine Herausforderung und dennoch wahrscheinlich durch seine gewinnende Art und jeder Menge Glück auch ohne Probleme wieder nach Hause gekommen. Sehr abenteuerlich sind seine Geschichten und ich finde es als Leser großartig all dies lesen zu können, offen und ehrlich, aber ohne es selber zu erleben. Eine spannende und interessante Geschichte, die mehrere Jahre andauerte in in großartiger Form in ein Buch gebracht wurde, damit wir alle sie lesen können.

Zum Inhalt:

Christopher Schacht ist erst 19 Jahre alt und hat gerade sein Abi in der Tasche, als er eine verrückte Idee in die Tat umsetzt: Mit nur 50 Euro „Urlaubsgeld“ reist er allein um die Welt. Nur mit Freundlichkeit, Flexibilität, Charme und Arbeitswillen ausgestattet, ohne Flugzeug, ohne Hotel, ohne Kreditkarte.

Vier Jahre war er unterwegs, hat 45 Länder bereist und 100.000 Kilometer zu Fuß, per Anhalter und auf Segelbooten zurückgelegt. Seinen Lebensunterhalt hat er sich als Goldwäscher, Schleusenwart, Babysitter und Fotomodell verdient, unter Ureinwohnern und Drogendealern gelebt und ist durch die Krisengebiete des mittleren Ostens getrampt.

In diesem Buch erzählt der junge Weltenbummler auf humorvolle und mitreißende Art von seinen unglaublichen Erlebnissen. Er verrät, was er unterwegs über das Leben, die Liebe und Gott gelernt hat, schildert berührende und skurrile Begegnungen und verblüfft mit Einblicken, die man in keinem Reiseführer finden würde.

Eine faszinierende Story, die Lust macht, Neues zu wagen und seine Träume zu leben!

Siddhartas letztes Geheimnis von Erich Follath erschienen bei DVA

Auch in diesem Buch geht es um eine Reise, die über 1 Jahr andauert, dieses Mal aber eine spirituelle Suche und eine Reise in die Vergangenheit. Dies ist ein Porträt über einen Helden des Mittelalters, der uns bis jetzt bekannt ist und den man achtet und schätzt. Es ist eine wunderbare Reise, die auch den Lesern sehr viel gibt und vermittelt und dieses Buch wird noch lange in euren Gedanken und Herzen bleiben. Eine absolute Bereicherung!

Zum Inhalt:

Er war Entdecker, Wissenschaftler, Abenteurer – und ein zutiefst gläubiger Reisen-der auf der Suche nach Erleuchtung. Gegen den Willen des chinesischen Kaisers zog der Mönch Xuanzang im Jahr 629 durch Wüsten und über Gebirgspässe der Seidenstraße nach Indien, auf der Suche nach Zeugnissen des Religionsstifters Siddharta Gautama. Siebzehn Jahre und viele dramatische Erlebnisse später kehrte er im Triumph in die Heimat zurück, seine spirituelle Suche machte ihn zur Legende. Bestsellerautor Erich Follath hat sich ein Jahr lang auf seine Spur begeben und zeichnet das Leben und die Abenteuer des Xuanzang nach.

Niedergang von Michael Onfray erschienen bei Knaus

Dieses Buch ist eine Naturgewalt, optisch, als auch inhaltlich. Definitiv keine leichte Lektüre, aber dafür eine, die bildet und inspiriert und vorallem neue Gedankenwelten eröffnet und Bedrohungen erahnen lässt. Ein gewaltiges Buch, an dem man noch lange knabbern und nachdenken wird.

Zum Inhalt:

Das monumentale Werk über den drohenden Untergang der westlichen Kultur

In einem großen, wortgewaltigen Werk erzählt der französische Philosoph Michel Onfray die 2000 Jahre alte Geschichte der jüdisch-christlichen Kultur, und er prophezeit ihren unaufhaltsamen Untergang. Onfray schildert ihren Aufstieg und ihre Blüte, dann die allmähliche Infragestellung des christlichen Weltbildes seit Renaissance und Aufklärung und schließlich den Verfall in unseren Tagen, der einhergehe mit Nihilismus und Fanatismus, wie wir sie in unseren Gesellschaften erlebten. Den Angriffen mörderischer Ideologien wie der des radikalen Islamismus setze die liberale westliche Welt nichts entgegen. Und obgleich bekennender Atheist, erkennt Onfray die große Leistung der bedrohten jüdisch-christlichen Kultur: den Respekt für das menschliche Individuum.

Das Risiko und sein Preis von Nassim Nicholas Taleb erschienen bei Penguin

Dieses Buch ist sehr tiefgehend und macht nachdenklich. Es zeigt eine Welt, unsere, Welt, in der Menschen Entscheidungen treffen, ohne zur Rechenschaft gezogen zu werden. Der Autor zeigt anschaulich, wie man all dies auf unser Leben umlegen kann, wie man solche Situationen ändern oder verbessern kann. Eine pure Inspirationsquelle.

Zum Inhalt:

Warum wir nur denen vertrauen sollten, die etwas zu verlieren haben

Stehen wir für die Risiken ein, die wir verursachen? Zu viele der Menschen, die auf der Welt Macht und Einfluss haben, so Nassim Nicholas Taleb, müssen nicht wirklich den Kopf hinhalten für das, was sie tun und veranlassen. Intellektuelle, Journalisten, Bürokraten, Banker, ihnen vor allem wirft er vor, kein »Skin in the Game« zu haben. Weil sie den Preis nicht bezahlen müssen, wenn sie irren, fällen sie schlechte Entscheidungen. Taleb zeigt anhand vieler Beispiele, wie »Skin in the Game«, ein fundamentales Konzept des Risikomanagements, auf alle Bereiche unseres Lebens übertragen werden kann. Sein neues Buch, so provozierend und bahnbrechend wie »Der Schwarze Schwan«, fordert uns heraus, alles, was wir über Risiko und Verantwortung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu wissen glauben, neu zu denken.

Unser kreatives Gehirn von Dick Swaab erschienen bei Droemer

Dies ist definitiv lebendige Wissenschaft – erklärt in diesem genialen Buch. Hier kann man so einiges zum Thema Hirnforschung lernen und verstehen und vieles davon ins eigene Leben übertragen. Wie wir lernen, wie wir arbeiten, all dies wird hier in diesem tollen Buch sehr anschaulich erklärt. Unser aussergewöhnliches Gehirn lässt sich lenken und kreativ benutzen – es kommt nur darauf an, wie wir es wollen. Speziell das Thema Kunst und unser gehirn findet hier einen wichtigen Platz und wird sehr anschaulich aufs Podium geholt und erklärt. Auch unser Gehirn und Musik, sowie sogar das kriminelle Gehirn und noch viele weitere Aspekte bekommen Platz und Raum und werden diskutiert. Ein granioses Buch!

Zum Inhalt:

Der international renommierte Hirnforscher Dick Swaab beschreibt in seinem ebenso informativen wie zugänglichen Grundlagenbuch zur Hirnforschung, wie die Entwicklung unseres Gehirns durch unsere Umwelt beeinflusst wird.

Unser Leben ist komplex: Wir arbeiten, treiben Sport, befassen uns mit Kunst und Musik, sind Teil eines großen sozialen Gefüges. Wie wir leben und was wir tun, aber auch was wir erleiden, das alles prägt unser Gehirn. Und die Art, wie sich unser Gehirn entwickelt, hat wiederum Einfluss auf unser Verhalten und unsere Entscheidungen.
War Dick Swaabs letztes Buch „Wir sind unser Gehirn“ ein Blick in unser Inneres, richtet der bekannte niederländische Hirnforscher nun den Fokus auf die Wechselwirkung zwischen der Welt und unserem Gehirn und erklärt in diesem Grundlagenbuch zur Hirnforschung, wie unsere jeweilige Umgebung sowie ihre spezifischen Reize die Entwicklung unseres Gehirns bestimmen. Und er zeigt auch, wie unsere Umgebung zur Erkrankung – aber auch zur Gesundung unseres Gehirns beitragen kann.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s