Ratgeber für Familien und Eltern

Oft ist es schon ein beruhigendes Gefühl, dass man mit einer Situation nicht alleine ist oder es ist einem zu unangenehm mit anderen darüber zu sprechen oder überhaupt Schwäche zu zeigen. Ich habe euch einige Ratgeber und auch Bücher über Tatsachenberichte zusammengestellt, bei denen man sich Infos holen kann oder auch seine Lachmuskeln trainieren kann.

Die Pubertistin von Anja Maier erschienen bei Baumhaus Verlag

Eltern kommen an der Pubertät ihrer Kinder nicht vorbei. Sie ist genauso fixer Bestandteil des Erwachsenwerdens, wie die Trotzphase. Aber man kann versuchen es mit Humor zu nehmen. Und mit diesem Buch wird es auf jeden Fall gelingen. Hier gibt es einiges zu lachen und auch sich optimal gedanklich auf diese Zeit einzustellen. Großartig geschrieben, ist es sehr unterhaltsam in diesem tollen Buch zu lesen. Sehr gelungen!

Zum Inhalt:

Ist Pubertät heilbar?

Die hat die Pubertätsgrippe, funken wir uns zu. Vier Wochen kommt sie, vier Wochen bleibt sie, vier Wochen geht sie.

Ein Kinderspiel. Denkste! Denn der Virus hält sich hartnäckig, und die Pubertistin bringt ihre Familie mächtig auf Trab. Witzig und pointiert schreibt Anja Maier über Taschengeld und Selbstbestimmung, Pickel und Hormone und über Mütter und Töchter, die von einem Tag auf den anderen auf unterschiedlichen Planeten zu leben scheinen. Ein Lesespaß für alle Mütter und ihre Töchter.

Muttergefühle.Zwei erschienen bei C. Bertelsmann

Das zweite Kind ändert in einer Familie einiges. In diesem grandios geschriebenen Buch kann man sich einige Anregungen und Infos holen. Sehr ehrlich und selbstironisch geschrieben, hat man hier so einiges zu lachen. Es werden viele Themen authentisch angesprochen und diskutiert über die oft nicht nachgedankt oder gesprochen wird – aber keine Angst, trotz allem ist es nicht anschreckend eine Familie zu haben. Herrlich geschrieben – toll zu lesen!

Zum Inhalt:

Das zweite Kind hat unsere Familie besser, fröhlicher und durchgeknallter gemacht. Und müder.

Ihr erstes Buch Muttergefühle. Gesamtausgabe spricht Müttern aus der Seele: unverblümt, selbstironisch, provokant. Nun hat Rike Drust das zweite Kind gewagt. Die Scheißangst, es zu vermasseln, ist wieder da, aber kleiner; die Romantik rund ums Kinderkriegen verblasst zugunsten eines heiteren Pragmatismus, der ruinierte Brüste und Besserwisser meistens ignoriert. Dennoch diagnostiziert sie bitter die Mutter, die sie nie sein wollte, sieht die Rente in die Teilzeitfalle plumpsen und scheitert regelmäßig am Vereinbarkeitsspagat sowie an den Erwartungen ihrer Familie, an theoretischen Erziehungskonzepten und immer wieder ihren eigenen. Aber bei allen Konflikten, die Rike Drust sucht, findet sie in ihrer Familie das Glück. Weil über allem dieser herrliche Wahnsinn, der unbändige Spaß und die bedingungslose Liebe steht. Muttergefühle. Zwei ist eine schonungslos ehrliche, lustige, wütende und dankbare Momentaufnahme einer Mutter, die mit und an ihrer Familie wächst.

Frühstück mit Giraffen erschienen bei blanvalet

Jeder, der schon mit seinen Kindern verreist ist oder es vorhabt, sollte dieses Buch lesen. Reisen mit Kindern ist danach gefühlt sehr unkompliziert 🙂 Dieses Buch beschreibt eine unglaubliche Reise, die man sich trauen muss. 154 Tage in Tour – mit der Familie rund um die Welt. Eine unglaublich ehrlich und schön geschriebene Reisereportage. Gemeinsam so viel von der Welt entdecken – herrlich beschrieben, kann man sich richtig hineinversetzen und hat das Gefühl direkt live vor Ort zu sein. Ein geniales Buch! Es macht sofort Lust aufs Verreisen!

Zum Inhalt:

Mit Reisetipps für Fernreisen mit Kindern und 16-seitigem Bildteil.

Den Alltag hinter sich lassen und einfach an die aufregendsten Orte dieser Welt losziehen. Auch Bettina Pohlmann träumte davon. Aber mit zwei Kindern – geht das überhaupt? Und ob! Kurzerhand packt sie mit ihrem Mann und den beiden Töchtern Antonia und Helen ihre Koffer, und sie machen sich auf, die Welt zu umrunden. Charmant und mit viel Humor erzählt Bettina Pohlmann von dem großen Abenteuer zu viert — von Turbulenzen, Pleiten und unvergesslichen Augenblicken an den schönsten Sehnsuchtsorten — und gibt spannende Einblicke in das etwas andere Familienleben „on tour“.

Schlaflose Nächte und Küsse zum Frühstück erschienen bei Penguin

Ein wirklich großartig zu lesendes Buch. Aus Sicht von Kindern werden hier wichtige Fragen des Lebens beschrieben. Eine super Idee vom Autor dies zusammenzufassen und seine Leser daran teilhaben zu lassen. Ich habe jede einzelne Seite des Buches genossen. Und so manche Frage kommt einem, wenn man selber Kinder hat sehr bekannt vor 🙂

Zum Inhalt:

«Kommt dein Auto mit dir in den Himmel, Papa?« »Öh, ja. Es sei denn, du brauchst es.« »Nein, nein, nimm es nur mit.« »Gut.« »Aber lass mir was zum Spielen und die Mama da.«

Matteo Bussola hat drei kleine Töchter. Sie sind neugierig, naseweis, und sie würden jahrelang auf den Frühling verzichten, wenn es dafür nur jeden Abend Pizza gäbe. Vor zwei Jahren begann Bussola damit, seinen Alltag auf Facebook zu dokumentieren, und begeisterte damit spontan hunderttausende Menschen. Denn wie diese drei kleinen Persönchen ihrem Vater die Welt erklären, trifft den Leser mitten ins Herz. Sie sind authentisch, sie sind witzig, sie sind unschlagbar in ihrer kindlichen Logik – und sie stellen alles infrage, was wir über das Leben und die Liebe zu wissen glaubten. Das Buch für jeden, der Kinder hat, Kinder liebt, oder Kinder noch nie verstanden hat!

Ermutigen statt kritisieren erschienen bei Herder

Es kommt einem manchmal nicht einfach vor ohne Bestrafungen oder Schimpfen in manchen Situationen auszukommen. Dieser Ratgeber zeigt wie es gehen kann und man trotz allem gemeinsam als Gewinner aus diesen Situationen rauskommt. Man kann sich hier in diesem sehr spannend geschriebenen Buch jede Menge Anregungen und Ideen holen und mit Sicherheit so einiges für eigene Miteinander mitnehmen, um es in Zukunft gemeinsam umzusetzen. Sehr interessant und lehrreich!

Zum Inhalt:

Erziehen ohne zu bestrafen, zu schimpfen und zu predigen – geht das überhaupt? Mit dem Konzept nach Rudolf Dreikurs gibt es keine Verliererinnen und Verlierer im Familiensystem. Eltern lernen, wie man respektvoll mit Kindern spricht, aus Machtkämpfen aussteigt, natürliche und logische Folgen eintreten lässt, aufmerksam zuhört und dabei humorvoll bleibt. Der überarbeitete Elternratgeber der besonderen Art – erfolgreich und wirkungsvoll.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s