Faber

FaberTristan Garcia

Faber

Der Zerstörer

 

Von dem charismatischen, schlauen und verwegen- schönen Faber aus Schulzeiten scheint nichts mehr übrig zu sein, als seine alte Freundin Madeleine ihn in seiner armseligen, verdreckten Hütte in den Pyrenäen aufspürt. Ist das wirklich der Mann, in den sie verliebt war und der der einzige und beste Freund von ihr und Basile, den Außenseitern der Schule, war? Das adoptierte Waisenkind, das sich gegen das Establishment und die ungerechte Gesellschaft aufgelehnt hat und mit dem sie nicht nur das Gefühl der Liebe, sondern auch das der Gefahr und des Todes entdeckt hat?

Madeleine nimmt Faber an den Ort ihrer Jugend zurück, den er nach einem tragischen Vorfall verlassen hat. In Mornay hält sich immer noch die Legende von Faber, dem Besessenen, dem Teufel, dem Zerstörer. Madeleine und Basile haben ihn nach Hause geholt, doch ihr Motiv- wie sich bald herausstellen wird- ist Rache. Was ist vorgefallen vor Jahren, als Faber alle in seinen zerstörerischen Bann gezogen hat?

In Rückblenden und aus Sicht der Freunde setzt sich langsam das Puzzle zusammen, das bis zum Schluss überraschende Wendungen nimmt. Das unzertrennliche Trio steuert auf ein furchtbares, unabwendbares Finale zu und die Erklärung dafür findet sich in der gemeinsamen Vergangenheit…

Dieses Buch zu beschreiben, ist wirklich schwierig: es ist verstörend, beängstigend, brutal und zart, sich auflehnend und Halt suchend in Einem! Die drei unsicheren Jugendlichen auf ihrer Suche nach ihren Idealen und Träumen zu begleiten, ein Privileg! Die eindringliche Sprache und kunstvolle Konstruktion der Geschichte zu lesen, ein Genuß! Kurz gesagt: eine wirkliche Entdeckung und ein wunderbarer Roman!

 

Über den Autor:

Tristan Garcia wurde 1981 in Toulouse geboren und wuchs in Algerien auf. Der Schüler von Alain Badiou lehrt Philosophie in Lyon und Paris. Sein Werk umfasst philosophische Texte, Erzählungen und Romane.

 

Details zum Buch:

Deutsche Ausgabe 2017

Verlag Klaus Wagenbach

ISBN 978 3 8031 3288 8

 

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s