Für euch reingelesen…

…habe ich dieses Mal in sehr vielseitige Themen und Bücher. Große Fragen, wie: Warum die Jagd nach dem großen Glück unserem Leben im Weg steht, Verlust und Trauer begegnen, Österreich entdecken, mit dem Traktor von Salzburg bis zum Nordkap oder das Soxx Book – ihr seht, hier gibt es zahlreiche Themen zu entdecken und sein Wissen zu erneuern oder zu vertiefen.

Das geflügelte Nilpferd von Victoria Bindrum erschienen bei Lübbe

Die Suche nach dem großen Glück ist ein Thema, das wirklich viele Menschen beschäftigt. Hier in diesem Buch wird es toll aufbereitet und sehr akribisch erklärt. Warum es das große Glück nicht gibt oder wie man sein Leben neu entdeckt sind die beiden großen Kapitel. Wirklich sehr gut und einfühlsam geschrieben, ist dieses Buch eine Bereicherung.

Zum Inhalt:

Wenn ich erst einen Partner, einen neuen Job oder eine Strandbar in Thailand habe, dann ist mein Leben perfekt! Wir alle verfolgen große und kleine Träume, manchmal gehen sie sogar in Erfüllung – doch ist der erste Freudentaumel verflogen, fühlen wir uns bald wieder genauso wie vorher. Das ganz große Glück ist einfach nicht zu fassen. Kein Wunder: Unser Bedürfnis danach ist ein cleverer Trick der Evolution. Die Aussicht auf ein besseres Leben motiviert uns und treibt uns zu Höchstleistungen an, aber unsere Glückssuche kann auch unheimlich enttäuschend und kräftezehrend sein. Und vor allem bleibt sie langfristig immer eines: erfolglos!

Zeit, den Mechanismen unserer Psyche auf den Zahn zu fühlen. Was passiert, wenn wir aufhören, dem großen Glück hinterherzulaufen?

Soxx Book by Stine & Stitch erschienen bei TOPP

Süße, selbstgemachte Socken sind ein richtiges Highlight. Super lässige und fesche Varianten findet man hier in diesem Buch vereint. Mein ganz persönlicher Favorit ist die Socke Nummer 11. Ein bisschen Übung, wenn man eingerostet ist beim Stricken wird schon benötigt und vielleicht gelingt nicht gleich das erste Paar perfekt – aber mit dieser super netten Beschäftigung zum Entspannen gelingen dann dafür die weiteren. Es gibt sehr viel Spielraum und Ideen, wie man auch seine eigenen Muster entdecken und überlegen kann. Ein super Buch!

Zum Inhalt:

25 farbenfrohe und kuschlige Socken-Modelle zum Selberstricken für glückliche FüßeKerstin Balke, Bloggering und Autorin dieses Buches, weiß, was Füße wollen: Soxx im Stil von „Stine & Stitch“. In diesem Strickbuch finden Sie 26 Anleitungen für tolle Farbmustersocken zum Stricken. Entdecken Sie fünf verschiedene Farbwelten – Bunt, Maritim, Naturverbunden, Zart und Retro – und finden Sie Ihre Lieblingssocke.

In einem eigenen Kapitel sind Farbvariationen von den verschiedenen Sockenanleitungen zusammengestellt: Lassen Sie sich davon inspirieren und stricken Sie Ihr Lieblingsmodell in Ihren Lieblingsfarben. Die Autorin verrät Tipps und Tricks, wie Sie selbst Ihre eigenen Mustersocken entwerfen können.

Damit auch jede Socke gelingt, sind alle Grundtechniken im Buch und auch in Online-Videos ausführlich erklärt.

Aus dem Vorwort:

„Nur mit einem Nadelspiel ausgerüstet und zwei oder drei Knäueln Wolle und schon kann man überall loslegen – denn das passt in jedes Gepäck. Selbst gestrickte Socken sind ein willkommenes Geschenk und in der kalten Jahreszeit unverzichtbar.

Socken stricken ist keine Zauberei und nicht so schwierig, wie es vielleicht erscheinen mag. Bis auf wenige Ausnahmen wird in Runden glatt rechts gestrickt.
In diesem Buch findest du abwechslungsreiche Designs, verschiedene Farbvarianten und wichtige Grundanleitungen. Die kleinen Muster lassen sich von Größe 36 bis 45 stricken und sicher auch noch darüber hinaus. Im Kapitel „Die Socke“ findest du alles, was du dazu brauchst.
Wer sich noch nicht an das Stricken mit 2 Fäden traut, kann erst einmal mit Ringelsocken beginnen und später mit kleinen Mustern weitermachen.“ (Kerstin Balke)

Buch inklusive:

• 23 Strickanleitungen für Socken in Gr. 36 bis 45 und darüber hinaus
• Tipps von Kerstin Balke: Kreatives Sockendesign selbst gestalten
• Ausführliche Grundanleitung
• Grundanleitungsvideos in der Digitalen Bibliothek.

ÜberLeben von Lars Langenau erschienen bei GU

Verlust und Trauer trifft uns alle. Wie man besser damit zurecht kommen kann und wie man Lebenskrisen meistert, wird hier thematisch in diesem Buch aufgegriffen und sehr einfühlsam an die Leser gebracht. In einzelnen Kapiteln, in denen Schicksale von Einzelpersonen beschrieben sind, die natürlich auf zahlreiche andere Menschen auch zutreffen, wird auf das Thema im Detail eingegangen. Sehr persönliche Kommentare und Infos der Betroffenen machen das Buch zu keiner leichten Lektüre, aber der letzte Satz zeigt immer Hoffnung.

Zum Inhalt:

Bewegende Schicksalsgeschichten, die Antworten auf existenzielle Fragen geben: Wie geht Überlebenskunst? Was macht unsere Seele stark?

Wie meistern wir Lebenskrisen? Wieso brechen die einen zusammen, während andere mit schweren Schicksalsschlägen klarkommen? Wie geht Überlebenskunst? Der SZ-Redakteur Lars Langenau hat mit Betroffenen gesprochen, die sich genau diese Fragen stellen mussten, und die ihm schonungslos offen von ihren Schicksalen erzählt haben: wie sie von einem Moment auf den nächsten aus ihrem bisherigen Leben gerissen wurden, wie sie drohten, von Trauer und Wut übermannt zu werden und daran zu zerbrechen und wie sie auf verschiedenste Wegen wieder neuen Lebensmut geschöpft haben. So entsteht ein bewegendes, Mut machendes Abbild unserer Realität. Die Bandbreite reicht dabei von erschütternden Krebsdiagnosen, Eltern, die ihr Kind verlieren, schmerzhaften Trennungen, das zermürbende Scheitern an den eigenen Ansprüchen oder traumatischen Erlebnissen. Jedes Schicksal ist anders und es gelingt auf beeindruckende Weise, diese einzufangen und uns einen Einblick in die Vielfalt seelischer Stärke zu geben.

Die Entdeckung der Entschleunigung von herbert Pichler und Pamela Obermaier erschienen bei Berger

Auch hier ist die Anfangssituation jene, dass der Protagonist mit seinem Leben unglücklich ist und dringend eine Wende benötigt. Mit dem Traktor von Salzburg bis zum Nordkap zu fahren ist natürlich eine ganz besondere Wende und ein großer Schritt. Es ist extrem spannend als Leser an dieser Reise teilzuhaben und den Wandel im Inneren wahrzunehmen. Ein super Push, um sich auch über das eigene Leben Gedanken zu machen.

Zum Inhalt:

Der Protagonist ist unglücklich und mit seinem Leben unzufrieden. Aus dieser inneren Verstimmung erwächst eine Midlife-Crisis – doch sie führt nicht in die Ausweglosigkeit oder gar ins Klischee, indem er sich einen Sportwagen und eine junge Freundin zulegt, sondern in einen Umbruch und zu einer bemerkenswerten Idee: Mit einem alten Traktor von Salzburg bis ans Nordkap zu fahren, entpuppt sich als Gelegenheit, das Leben völlig neu wahrzunehmen, Prioritäten und Werte zu überdenken und neu zu ordnen.

Dass auf einer solchen Expedition nicht immer alles problemlos läuft, versteht sich von selbst. Wird der Reisende allen Problemen, die sich ihm und seinem Vorhaben in den Weg stellen, trotzen können? Kann er sein Ziel schlussendlich erreichen? Was lernt er auf seiner Unternehmung? All das und mehr erzählt dieses Buch!

Österreich – Entdecken – Erleben – erinnern von Gerhard Trumler und Johannes Sachslehner erschienen bei KRAL

Bei den wunderschönen und ansprechenden Bildern im Inneren merkt man die Handschrift eines tollen Fotographen. Österreich wird hier in diesem Buch auf eine ganz spezielle Art und Weise porträtiert. Kapiteln wie „Ein Land mit Sinn“ oder „Mythen & Erinnerungen“ machen Österreich lebendig für die Leser. Sehr anspruchsvoll und wunderbar! Ein Buch zum Träumen und Eintauchen, sich treiben lassen und Geschichte erleben!

Zum Inhalt:

Österreich: Das ist Europa hoch konzentriert, ein kleines Land, das mit großartigen Landschaften und Naturwundern aufwarten kann, gleichzeitig aber auch Kristallisationspunkt einer jahrtausendelangen kulturellen Entwicklung. Die Begegnung mit ihr wird zur faszinierenden Wanderung durch Zeiten und Stile: von altersgrauen Burgen bis zu den stolzen barocken Klosterpalästen, von düsteren romanischen Wehrkirchen bis zu den eleganten Prunkbauten des Historismus. Es ist ein Land, in dem sich die Schicksalslinien und Interessen der Völker kreuzten, Boden blutiger Auseinandersetzungen und fruchtbarer Koexistenz, ein Land der Erinnerungen und Reminiszenzen an versunkene Größe, aber auch ein Hort der Hoffnung und Ort der Prosperität, Heimat für die einen und Vaterland für die anderen, kein Reich mehr und keine Insel der Seligen, aber ein sichere Welt, in der man sich zu Hause fühlen kann.

Meisterfotograf Gerhard Trumler hat die schönsten Ansichten dieses Landes in eindrucksvolle Bilder verwandelt, Johannes Sachslehner dazu die Geschichten erzählt.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s