Eine bunte Mischung Belletristik

Durch unterschiedliche Bücher, Autoren und Themen, hat man die tolle Möglichkeit in so viele fremde Welten und Abenteuer einzutauchen, für die normalerweise ein Leben nicht ausreichen würde. Es gibt so viele verschiedene Geschmäcker und heute habe ich für euch deswegen 5 ganz unterschiedliche und komplett verschiedene Bücher herausgesucht, die euch fesseln werden.

Die Frauen von Salem von Brunonia Barry erschienen bei BTB

Spannung pur verspricht dieses großartige Buch. Herrlich geschrieben, hat man das Gefühl sich wirklich mitten im Geschehen zu befinden und sich verstecken zu müssen, um den Möder zu finden und nicht selber erwischt zu werden! Super geschrieben!!!

Zum Inhalt:

Salem, Neuengland: drei tote Frauen, ein kleines Mädchen als Augenzeugin und eine bekannte Historikerin unter Mordverdacht – ein Fall, der nie ganz gelöst werden konnte. Auf den Tag genau fünfundzwanzig Jahre nach dieser unheilvollen Nacht, an Halloween 2014, wird wieder ein Mord verübt. Erneut wird Rose Whelan verdächtigt, der man damals jedoch nichts nachweisen konnte. John Rafferty, Polizeichef in Salem, untersucht den aktuellen Fall und rollt im Zuge der Ermittlungen auch diesen berühmtesten Cold Case der Stadt wieder auf. Callie Cahill, das Mädchen, das damals verschont wurde und später Salem verließ, erfährt aus dem Fernsehen von dem Mord – und kommt zurück in ihre Heimatstadt, denn sie muss beweisen, dass Rose nicht die Täterin sein kann. Rose, die Frau, bei der sie aufwuchs, die ihr einst so nahe stand. Sie kann es einfach nicht gewesen sein – weder damals noch heute. Oder etwa doch?

Als wir unbesiegbar waren von Alice Adams erschienen bei Dumont

Dieses Buch verursacht schon beim Lesen des Plots Gänsehaut und hält auch im Inneren, was es verspricht. Es ist ein Buch, das bewegt und zum Nachdenken bringt, sich freuen und hoffen lässt und überrascht. Eine großartige Kombination und einfach toll zu lesen. Prädikat: gelungen!

Zum Inhalt:

An der Universität sind Eva, Benedict, Sylvie und Lucien unzertrennlich. Als sie Ende der Neunzigerjahre ihr Studium beenden, glauben sie sich am Beginn eines aufregenden Lebens. Die Welt wird für sie nur das Beste bereithalten. Eva plant eine Karriere im Finanzbusiness. Sie will sich sowohl von ihrem Vater, einem bekennenden Sozialisten, als auch von ihrer unerwiderten Liebe zu Lucien befreien. Benedict verschreibt sich der Wissenschaft und hofft weiterhin, Eva für sich zu gewinnen – auch wenn er nicht so genau weiß wie. Die Geschwister Sylvie und Lucien dagegen streben vor allem eines an: ein freies Leben ohne Verpflichtungen und Verantwortung.

Doch im Laufe der Jahre sehen die Freunde sich nur noch sporadisch, alle vier sind damit beschäftigt, ihre Träume und Pläne, die das Leben zu vereiteln scheint, zu retten. Zerbrochene Beziehungen und verhinderte Karrieren bringen sie schließlich wieder zusammen, jedoch ganz anders, als sie es sich vorgestellt hatten. Alice Adams hat mit ›Als wir unbesiegbar waren‹ einen berührenden Roman über Freundschaft, Liebe und Treue geschrieben.

Die unsichtbare Bibliothek von Genevieve Cogman erschienen bei Bastei Lübbe

Ein Tor führt in die unterschiedlichsten Welten – man darf als Leser eine spektakuläre Reise mitmachen, die sich lohnt. Man kann träumen, erleben und dies alles gemütlich zu Hause und dennoch mitten drin – oder würde gerne jemand von euch real eine Version aus Grimms Märchen kennenlernen? Großartig geschrieben, fesselt dieses Buch und erfreut die Leser!

Zum Inhalt:

Die unsichtbare Bibliothek – ein Ort jenseits von Raum und Zeit und ein Tor zu den unterschiedlichsten Welten. Hier werden einzigartige Bücher gesammelt und erforscht, nachdem Bibliothekare im Außendienst sie beschafft haben. Irene Winters ist eine von ihnen. Ihr aktueller Auftrag führt sie in eine dem viktorianischen London ähnelnde Welt, wo eine seltene Version der Grimm’schen Märchen aufgetaucht ist. Doch was als einfacher Einsatz beginnt, wird allzu schnell ein tödliches Abenteuer …
»Mit seiner wohltuend vielschichtigen Handlung ist dies ein Buch, in dem man schwelgen kann.« The Guardian

Moody Bitches von Julie Holland erschienen bei C.Bertelsmann

Moment Mal, den Namen Julie Holland, den hab ich schon mal gehört – geht es euch auch so? Und ihr habt Recht. Julie Holland ist eine der Kult Psychologinnen aus der Stadt der Städte: New York. In diesem Buch verarbeitet sie so gut wie alle Probleme, die Frau so haben kann – von Erschöpfung bis hin zu Schlaflosigkeit ist alles mit dabei und ob ihr es glaubt oder nicht – ihr werdet euch hier wiederfinden, lachen, schmunzeln und auch zu Tränen gerührt sein. Ein wirklich großartig geschriebenes Buch.

Zum Inhalt:

Das ganzheitliche Standardwerk der New Yorker Kult-Psychologin.Liebe das Biest in dir mit allen seinen Launen! Das ist die zentrale Botschaft der Psychiaterin Julie Holland und ihres Handbuchs für Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs. Stimmungsschwankungen, Sexprobleme, Erschöpfung, Schlaflosigkeit: Frauen gelten als zickig und unberechenbar. Holland warnt Frauen davor, ihre vermeintlichen Defizite zu therapieren, um allzeit perfekt zu funktionieren – als Karrierefrau und Geliebte, als Mutter und Freundin. Im Gegenteil. Frauen können nur gesund und glücklich werden, wenn sie akzeptieren, dass diese in der weiblichen Körperchemie und im weiblichen Gehirn begründeten Schwankungen gut und sinnvoll sind. Die erfahrene Therapeutin rät dringend davon ab, durch Medikamente diese Aufs und Abs einzuebnen. Nur wenn Frauen ihre Emotionen – das heißt, die Moody Bitch in sich – pflegen und als Quelle ihrer besonderen Fähigkeiten erkennen, werden sie mit sich und ihrer Welt in Einklang leben können.

Die Hummerkönige von Alexi Zentner erschienen bei BTB

Dieses Buch ist fast wie eine Biographie – herrlich zu lesen, eine Familiengeschichte mit allen aufs und abs, die es benötigt, um spannend zu sein und ein vorbestimmtes Leben als Hummerfischer?! Einfühlsam und wunderbar geschrieben, vertieft man sich beim Lesen so sehr ins Thema und das Buch, dass die Gegenwart verschwimmt.

Zum Inhalt:

Sie sind die Familie Kings, die Könige von Loosewood Island. Dieser ungestümen Insel zwischen Nova Scotia und Maine. Karg ist es hier, ursprünglich, rau. Doch die Kings sind mit dem Reichtum des Meeres gesegnet und widmen sich hier seit nunmehr dreihundert Jahren dem Hummerfang. Als Brumfitt Kings, der erste der Familie auf die Insel kam, konnte er, so heißt es, das letzte Stück zu Fuß zurücklegen. Denn es gab hier so viele Hummer, sie bildeten mit ihren Panzern eine Brücke und bahnten ihm einen Weg durch das Wasser. Heute will sich Cordelia Kings auf Loosewood Island und als Hummerfischerin behaupten. Sie will beweisen, dass sie die Königin der Insel sein kann: sich selbst, ihrem Vater – und ihrem verheirateten Steuermann. Doch das erweist sich als schwieriger als gedacht, denn seit jeher lastet ein Fluch auf den Kings – und der fordert Opfer, und beeinflusst das Leben der Familie nicht minder als das unergründliche, alles verschlingende Meer …

Viel Freude beim Lesen!

Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s