Cordoba

Waltraud Lewin
Cordoba

Spanien 16./17. Jahrhundert.
Cordoba ist eine tolerante und offene Stadt, bis jetzt – den die Inquisition hat die Stadt übernommen. Nach dem Tod des Bürgermeisters gibt es kein Halten mehr. Andersgläubige werden verjagt, eingesperrt und rennen um ihr Leben.
Maria, die Tochter des Bürgermeisters lebt seitdem in ständiger Angst. Sie ist zwar eine Witwe und hat dadurch mehr Freiheiten als eine Unverheiratete, trotzdem prangern ihre Nachbarinnen ihr Tun bei der Kirche an.
Aber wie soll sie ihr Tun zurückhalten, wenn es um Liebe geht?
Diego, der Bruder ihrer Freundin Reina, ist der Mann ihrer Träume, aber nicht nur bildlich gesprochen. Sie hat ihn tatsächlich in ihren Träumen gesehen und jetzt steht er tatsächlich vor ihr.
Ihre Gabe, Vorhersagen zu treffen, versucht sie zwar tunlichst zu verbergen, aber manchmal erweisen sie sich als sehr nützlich. Daher weiß sie aber auch, wenn Diego der Mann ihres Traumes ist, ist der restliche Traum auch wahr, und dass heißt – Cordoba wird brennen.

Eine mitreisende Geschichte über Liebe, Verrat und die Macht der Kirche.
Bei solchen Geschichten kommt mir immer der nackte Graus, welche Macht die Kirche damals innehatte und wie blindlings die Menschen ihr gehorcht haben. Aber so war es nun mal, und wir müssen froh sein, dass wir Menschen uns seit damals (zumindest in vielen Teilen der Welt) weiterentwickelt haben und gelernt haben zu hinterfragen und nicht alles zu glauben, was einer/eine von sich gibt.

Über die Autorin:
Waldtraut Lewin, 1937-2017. Ihre besondere Vorliebe galt historischen Stoffen. Sie arbeitete als Operndramaturgin und Regisseurin und verfasste Drehbücher, Hörspiele und Rockopern. Für ihr umfangreiches Werk wurde sie mehrfach ausgezeichnet.

Verlag: Gerstenberg 
Erscheinungsdatum: 2016
Gebunden Ausgabe, 336 Seiten
ISBN: 978-3-8369-5458-7
UVP: € 17,50

Elisabeth Schlemmer

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s