Im Affenzahn mit der Bimmelbahn

AffenzahnIm Affenzahn mit der Bimmelbahn.
Das große James-Krüss-Vorlesebuch

Text von James Krüss
Herausgegeben von Simone Hennig
Einband und farbige Illustrationen von Maria Karipidou

Bitte einsteigen! Im Affenzahn mit der Bimmelbahn bringt James Krüss dich zu verdrehten Orten und ulkigen Leuten, zu Äffchen, Fohlen und Kindern. Der Meister des Sprachwitzes stellt dir gereimte Löwen und andere ziemlich menschliche Tiere vor. Er lässt im Winter den Sommer ausbrechen und zeigt dir, dass mit Phantasie einfach alles möglich ist!

Ein sehr schönes und gut gelungenes Vorlesebuch für alle die gerne mit der Sprache spielen und Fans guter und fantasievoller Geschichten sind.
Das Buch ist sehr schön und aufwendig gemacht. Die voll flächigen bunten Seiten und sehr ansprechenden Illustrationen unterstreichen die abwechselnden Reime, Gedichte und kurzen Geschichten mit viel Fantasie und Liebe, mit der dieses Buch gestaltet wurde.

Über den Autor:
James Krüss (1926 – 1997), auf der Nordseeinsel Helgoland geboren und aufgewachsen, absolvierte eine Lehrerausbildung, bevor er 1949 nach Süddeutschland ging. Dort schrieb er als freier Autor für Rundfunk und Zeitschriften. 1953 veröffentlichte er sein erstes Bilderbuch, 1956 seinen ersten Erzählband „Der Leuchtturm auf den Hummerklippen“, der sogleich für den in jenem Jahr erstmals vergebenen Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde. Diesen erhielt er dann 1960 für „Mein Urgroßvater und ich“. James Krüss errang durch zahlreiche weitere Bücher und durch seine Präsenz in der Öffentlichkeit auf Lesungen und im Fernsehen große Popularität. In den 60iger Jahren moderierte er u.a. die beliebte Fernsehsendung „James‘ Tierleben“. Zu seinen bekanntesten Bilderbüchern gehört vielleicht die Geschichte über „Henriette Bimmelbahn“, als Beispiel seiner Gedichtbände sei „Der Wohltemperierte Leierkasten“ genannt. Der Kinderroman „Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen“ feierte 2012 sein fünfzigjähriges Erscheinen und erfreut sich unveränderter Beliebtheit, in zahlreichen Übersetzungen, als Buch und als spannender Kinofilm. James Krüss, der Junge von der Nordseeinsel Helgoland, lebte seit 1966 auf der spanischen Insel Gran Canaria, wo er 1997 starb. Der sensible Poet, fantasievolle Erzähler und virtuose Reimkünstler hinterließ ein umfangreiches Werk und gehört nach wie vor zu den bekanntesten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren. Die Internationale Jugendbibliothek bei München würdigt ihn mit einem „James Krüss Turm“ und auf Helgoland gibt es ein James Krüss Museum in der Form von traditionellen Hummerbuden.

Details:
Oetinger Verlag
144 Seiten · gebunden
21.5 x 27.0 cm
ab 6 Jahren
ISBN-13: 978-3-7891-0372-8
Erscheinungstermin: März 2016

Birgit Handler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s