Good as gone

Amy Gentry

Good as Gone

Ein Mädchen verschwindet.
Eine Fremde kehrt zurück.

Gelesen von Anna Thalbach und Nellie Thalbach

Ein Albtraum scheint für die Familie Whitaker endlich beendet: Annas und Toms Tochter Julie, die mit 13 Jahren entführt wurde, steht als 21-Jährige plötzlich vor ihrer Haustür. Endlich wieder vereint – die Familie kann ihr Glück kaum fassen. Doch schon bald spüren alle, dass Julies Geschichte so nicht stimmen kann. Als Anna dann von einem ehemaligen Polizisten geheime Informationen über den Entführungsfall erhält, hegt sie einen furchtbaren Verdacht. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit über eine Julie, von der sie inständig hofft, dass sie keine Lügnerin ist. Nach einer Wahrheit, die das gesamte Familiengefüge bedrohlich ins Wanken bringt.

Es muss schrecklich sein, wenn die Tochter verschwindet und nicht mehr auftaucht. Noch dramatischer ist es, wenn sie plötzlich wieder da steht. Einfach so. Als Angehöriger hat man 1000 Fragen, die aber nicht gestellt bzw. nicht beantwortet werden. Die Gefühlswelt fährt Achterbahn. Und bald weiß man schon nicht mehr, was man glauben soll und was nicht. Geschürt wird das Misstrauen durch das Verhalten der Tochter, das mehr Fragen aufwirft als es beantwortet. Und ständig läuft die Angst mit, dass die wiedergewonnene Tochter wieder verschwindet bzw. dass die Wahrheit, die an das Tageslicht tritt, alles andere als schön ist. Und genauso ist dieser Roman. Man weiß nicht, woran man ist. Hat man Mitleid mit der Tochter Julie, die entführt wurde, deren Schwester, die das miterlebt hat, oder mit der Mutter, die nicht mehr weiß, was sie glauben soll. Der Vater selbst hält sich im Hintergrund. Die Mutter ahnt, dass da etwas nicht stimmt. Und die ganze Wahrheit ist alles andere als schön. Ein sehr beklemmender Roman, vor allem, wenn man eine Tochter hat und im Zuge des Romans sich mit der Frage auseinandersetzt: Und was würdest du jetzt machen?

Über die Autorin:
Amy Gentry hat ihr Studium an der Universität von Chicago mit einem PhD abgeschlossen und lebt in Austin, Texas, wo sie englische Literatur an einer High School unterrichtet. Gleichzeitig arbeitet sie als freie Literaturkritikerin für die LA Review of Books und Chicago TribuneGood as Gone ist ihr erster Roman, der noch vor Erscheinen für riesiges Aufsehen sorgte und in über 20 Länder verkauft wurde.

Details zum Hörbuch:
1 mp3-CD, Laufzeit: ca. 7 Std. 31 Min.
ISBN: 978-3-8445-2540-3
Der Hörverlag

Christina Burget

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s