Die Frau, die ich sein wollte – Mein Leben

Die Frau, die ich sein wollte – Mein LebenDie Frau, die ich sein wollte – Mein Leben
Diane von Fürstenberg

Zum Inhalt:

»Diane the Huntress« – Diane, die Jägerin: Ihr Spitzname stammt aus ihren wilden Jahren im New Yorker Studio 54. Diane Halfin wuchs in Brüssel als Tochter einer aus Griechenland stammenden Jüdin auf, die 1944 nach Auschwitz deportiert wurde und ihren Eltern schrieb, sie gehe »mit einem Lächeln«. Und so erzieht sie auch ihre Tochter: als Frau, die sich weigert, Opfer zu sein, und von ihrem Kind erwartet, dass es seine Chancen nutzt. Diane verinnerlicht dies und legt bis heute Wert auf ihre Unabhängigkeit. Ihre Ehe mit Eduard Egon Prinz zu Fürstenberg, an dessen Seite sie ein ausschweifendes Jetset-Leben führt und der Vater ihrer Kinder wird, währt nur zwei Jahre. Nach ihrer Scheidung entwirft sie Jerseykleider und beginnt ihr eigenes Geschäft aufzubauen. 1973 bringt sie das berühmte Wickelkleid heraus, das sich als so stilbildend erweist, dass es heute im Metropolitan Museum of Art ausgestellt ist. Als eine der einflussreichsten Frauen ihrer Generation, die sich nach Rückschlägen stets neu erfand, wird sie zur Verkörperung des Prinzips, das die Mutter ihr mitgegeben hat: »Du trägst die Fahne der Freiheit.«

Ich bin ein großer Fan von wirklich gut geschriebenen Biographien – und diese ist definitiv eine davon. Diane von Fürstenberg ist selber die Autorin und schreibt dermaßen ehrlich und offen über ihr Leben, dass man dieses Buch und auch die Schriftstellerin einfach lieben muss. Es gibt keine Tiefen oder Seiten, die man überblättern möchte – jede einzelne Seite ist eine Offenbarung. Beim Lesen hat man das Gefühl die Autorin wirklich kennen zu lernen, an ihrem Leben teilzuhaben und sich ein bisschen von ihrem Erfolg abschneiden zu können. Eine bewundernswerte Frau, die es geschafft hat ihren Weg zu gehen – mit einer schwierigen Startposition, ein bisschen Glück, aber vorallem Kampfgeist! Ein Meisterwerk – auch mit Sicherheit großartig zu lesen, wenn man Diane von Fürstenberg noch nicht aus der Modebranche kennt. Ein Buch, dass einen fixen Platz in meiner Bibliothek gefunden hat und ihn dort immer haben wird! Großartig! Die Welt braucht mehr solche Biographien!

Details zum Buch:
Berlin Verlag

Übersetzt von Barbara Reitz, Gerlinde Schermer-Rauwolf
288 Seiten
Gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-8270-1290-6
€ 24,00 [D], € 24,70 [A], sFr 32,50

Barbara Ghaffari

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s