Kein Kuss unter dieser Nummer

Kein Kuss unter dieser NummerSophie Kinsella

Kein Kuss unter dieser Nummer

Ungekürzte Lesung von Sandra Schwittau

Poppy Wyatt steht kurz vor der Hochzeit mit ihrem Traummann. Dummerweise verliert sie durch ein Missgeschick erst ihren äußerst wertvollen Verlobungsring, dann wird ihr auch noch das Handy gestohlen. Zum Glück findet sie ein weggeworfenes Smartphone und behält es kurzerhand. Das Handy gehört eigentlich dem Geschäftsmann Sam Roxton, und der ist höchst irritiert darüber, dass Poppy nicht bereit ist, es wieder herzugeben. Zumal sie anfängt, in seinen Nachrichten zu stöbern und kurzerhand ein paar Kleinigkeiten für ihn zu regeln. Und plötzlich laufen nicht nur Poppys Hochzeitsvorbereitungen aus dem Ruder, auch Sam kann ein wenig Hilfe gut gebrauchen.

Poppy kann man nicht mit einem Wort beschreiben, denn wenn man sagt, sie ist nett, könnte das falsch verstanden werden. Poppy ist es aber. Sie versucht den Leuten zu helfen, wann immer es ihr möglich ist. Vielleicht ist auch Beruf als Physiotherapeutin daran schuld, dass sie die Menschen als Ganzes wahr und ernst nimmt. Nur leider hüpft sie dadurch in so manches Fettnäpfchen oder bringt Sam in dumme Situationen, denn in der Welt von Sam Roxton, dessen Handy sie hat, ticken die Uhren anders. Und so hüpft sie von einer kleinen Katastrophe zur nächsten, das aber den Roman belebt und den Leser erkennen lässt, dass die meisten Katastrophen mit etwas guten Willen leicht behoben werden können. Das Ende ist vorhersehbar, aber es wäre traurig, wenn es nicht so kommen würde. Was bleibt, ist gute Unterhaltung in der es um viel Menschlichkeit geht.

Über den Autor:
Die britische Autorin Sophie Kinsella (geboren 1969 in London) begann ihre schriftstellerische Karriere bereits mit 24. Damals hieß sie noch Madeleine Wickham, hatte für ein Jahr Musik in Oxford studiert und war anschließend zu Politik, Philosophie und Ökonomie übergewechselt. Kinsella arbeitete als Wirtschaftsjournalistin – ein Metier, in das sie auch die Heldin ihrer erfolgreichen „Shopaholic“-Reihe steckt: Die chronisch klamme Rebecca Bloomwood gibt ihren Lesern Finanztipps. Die sich daraus ergebenden Verwicklungen sorgen nicht nur für großes Lesevergnügen, sondern sind auch gut anzuschauen: Der Bestseller „Shopaholic – Die Schnäppchenjägerin“ wurde ein Kinohit. Auch alle anderen Bücher von Kinsella stehen weit oben auf den Bestsellerlisten. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in London.

Details zum Hörbuch:
2 MP3-CDs, Laufzeit: 832 Minuten
ISBN: 978-3-86717-891-4
Verlag: der Hörverlag

Christina Burget

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: