Das Geheimnis der Masken

Das Geheimnis der MaskenKen Follett

Das Geheimnis der Masken

So traurig hat Mick seine Mutter noch nie erlebt, denn das Haus, in dem sie wohnen, soll abgerissen werden. Also müssen sie umziehen. Und nebenan das alte Filmstudios soll auch verschwinden. Spekulanten haben das Gelände gekauft. Das alles geht Mick und seinem Freund ziemlich auf die Nerven, zumal dessen Vater auch noch beim Film arbeitet. Die beiden Jungs hecken einen Plan aus und nehmen das abgesperrte Gelände mal genauer unter die Lupe. Doch was sie dort entdecken, verschlägt ihnen den Atem.

Eine richtige Abenteuergeschichte für junge Leser! Zwei Jungs freunden sich an, obwohl sie  aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten kommen. Gemeinsam verbringen sie die Nachmittage und erkunden die Umgebung. Dabei stoßen sie auf ein altes Filmgelände, in dem, obwohl es geschlossen ist, reger Betrieb herrscht. Natürlich müssen sie das ohne Mithilfe von Erwachsenen untersuchen und bekommen deshalb Probleme. Aber am Schluss geht alles gut aus.
Das Buch ist flüssig zu lesen. Für ein achtjähriges Kind sind vielleicht zuwenig Illustrationen enthalten.

Über den Autor:
Er ist einer der populärsten Autoren überhaupt: Weltweit hat Ken Follett mehr als 100 Mio. Bücher verkauft. Gleich sein erster Spionageroman „Die Nadel“ wurde ein Riesenerfolg. Dieser Bestseller sorgte auch dafür, dass Ken Follett seinen damaligen Beruf als Journalist aufgeben und sich fortan nur noch seinen Büchern widmen konnte. Seiner Phantasie scheinen dabei kaum Grenzen gesetzt zu sein, bereits die Titel seiner Werke atmen förmlich das Abenteuer: „Die Säulen der Erde“, „Der dritte Zwilling“ oder „Mitternachtsfalken“. Der Grundstein für diesen Erfolg wurde offensichtlich schon in Ken Folletts Kindheit gelegt: Der 1949 in Cardiff (Wales) geborene Autor wuchs ohne Fernsehen, Kino oder Radio auf – stattdessen wurden Geschichten erzählt.

Details zum Buch:
Taschenbuch, 108 Seiten
ISBN: 978-3-8432-0024-0
Ab 8 Jahren
Baumhaus Verlag

Christina Burget