Der Federmann

Der FedermannMax Bentow

Der Federmann

Psychothriller

gelesen von Axel Milberg

Berlin Kreuzberg: Eine Junge Frau wird bestialisch ermordet und mit Federn und einem toten Vogel bedeckt. Kommissar Nils Trojan hat kaum Zeit die Ermittlungen aufzunehmen, da schlägt der „Federmann“ erneut zu. Als Lene, die kleine Tochter eines Opfers, spurlos verschwindet, beginnt Trojan die wahren Zusammenhänge zu erahnen, und ein gefährlicher Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Nils Trojan hat schon vieles während seiner Berufsjahre als Kommissar erlebt. Doch jetzt wird er mit einem Fall beauftragt, bei dem nicht nur die Opfer brutal ermordet werden, sondern auch ein kleines Mädchen verschwindet. Die schlaflosen Nächte, die Suche nach einem Anhaltspunkt und die Frustration, in dem Fall nicht weiterzukommen, lässt ihn menschlich erscheinen. So fiebert man mit ihm mit, wenn er wieder zu spät an einen Tatort erscheint, um einen Mord zu verhindern. Man wünscht ihm auch mehr Seelenfrieden und Ruhe, die er aber so schnell nicht bekommen wird. Frühestens, wenn er den Fall löst. Und so wird geschickt die Spannung aufgebaut, die bis zum Ende anhält und einem hoffen lässt, dass es noch mehr von dem Kommissar zu lesen gibt.

Über den Autor:
Max Bentow wurde 1966 in Berlin geboren. Nach seinem Schauspielstudium war er an verschiedenen Bühnen als Schauspieler tätig. Für seine Arbeit als Dramatiker wurde er mit zahlreichen renommierten Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Mit „Der Federmann“ und „Die Puppenmacherin“, den ersten beiden Kriminalromanen um den Berliner Kommissar Nils Trojan, gelang Max Bentow auf Anhieb ein großer Erfolg und eine Platzierung auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Details zum Hörbuch:
ungekürzte Lesung
7 Audio-CDs, Laufzeit: 512 Minuten
ISBN: 978-3-86717-969-0
Verlag: der Hörverlag

Christina Burget

Kommentare sind geschlossen.

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: