Vielleicht ist es ja Liebe

Als die Protagonistin Isabelle sich von ihrem langjährigen Freund Quentin plötzlich trennt, merkt sie, dass sie ohne ihn weder die Miete noch sonst irgendetwas bezahlen kann. Obwohl sie Kinder hasst, muss sie aus Geldnot das seltsame Jobangebot einer Bloggerin annehmen und als Nanny arbeiten. Nebenbei soll sie sich an dessen Vater heranmachen, damit er seine... Weiterlesen →

Ein französischer Sommer

Clare, eine gebürtige Schottin, verbringt nach dem Tod ihres Vaters den Sommer des Jahres 1911 in Frankreich. In Mille Mots lernt sie Luc kennen. Er kümmert sich um Clare, sie finden Vertrauen zueinander und verlieben sich auch ein bisschen. Danach reist die junge Malerin mit ihrem Großvater, einem Sprachforscher, nach Portugal und Nordafrika, während in... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: