Letzte Klappe am Comer See

Clara Bernardi

Am Comer See wird ein Film über Franz Liszt gedreht, der dort mit seiner Geliebten residiert hat. Deshalb steht Bellagio Kopf, denn viele Bewohner schnuppern als Statisten und Kleindarsteller am Set Filmluft. Die in die Jahre gekommene bekannte Regisseurin ist gefürchtet für ihre Launen, die Hauptdarsteller sind jung und schön, aber nicht alle talentiert und so kommt es bereits am ersten Drehtag zu Spannungen zwischen der Regisseurin Aurora Damiani und den Darstellern.

Bereits am zweiten Drehtag jedoch wird der Darsteller des Franz Liszt, der junge Umberto Farini, Sohn eines bekannten örtlichen Textilunternehmers, tot in seiner Hotelsuite aufgefunden! Commissario Giulia Cesare nimmt sich des Falles an, der zuerst nach Selbstmord aussieht. Doch bald stellt sich heraus, es war Mord! Nun muss die Kommissarin im Umfeld der Filmleute ermitteln, die sich alle gerne selbst im besten Licht darstellen wollen und nicht immer bei der Wahrheit bleiben. Erschwerend kommt für sie noch dazu, dass ihr bester Freund Brutus und ihr Vater Piergiuseppe als Darsteller bei den Filmaufnahmen dabei sind und sich jetzt in ihre Ermittlungen mischen. Nur gut, dass ihr Ehemann Jacopo sie in ihrem Zuhause umsorgt und immer ein offenes Ohr für sie hat.

Bald kristallisieren sich erste Motive heraus: War es der Konkurrenzkampf zwischen Schauspielerkollegen oder die verletzte Eitelkeit der Hauptdarstellerin Greta oder liegt das Motiv doch in der Familiengeschichte Farinis? Giulia muss einen Blick hinter die Kulissen der Scheinwelt des Films tun, um dem Mörder auf die Spur zu kommen!

Der zweite Fall für die toughe Commissario hat wieder den Comersee zum Schauplatz und besticht durch den Schreibstil der Autorin, der mir wirklich sehr gut gefallen hat. Auch die Charaktere sind gut gezeichnet und der Kontrast zwischen der elitären Schauspielwelt und dem dörflichen Privatleben Giulias ist ausgesprochen unterhaltsam. „Letzte Klappe am Comer See“ war sicher nicht mein letzter Krimi mit der sympathischen Kommissarin in der Hauptrolle!

Über die Autorin:

Clara Bernardi ist das Pseudonym der Autorin Julia Bruns. Sie studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Psychologie. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Thüringen.

Details zum Buch:

Erste Auflage 2020

DuMont Buchverlag

ISBN 978-3-8321-6523-9

Bettina Armandola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: