Kinderbücher

Diese Woche möchte ich euch jeden Tag ein paar tolle Kinderbücher vorstellen – ich bin gerade so viel am Lesen und heraussuchen und neue Bücher recherchieren, dass ein mal die Woche momentan einfach nicht reicht. Also für alle Kinderbuchfans – vermehrt bei uns reinschauen, oder den Newsletter abonnieren und für alle Anderen…ab nächster Woche gibt es auch wieder Bücher für Erwachsene bei uns 🙂

Ich wünsche viel Freude beim Schmökern!

Gold für Paddington von Michael Bond erschienen bei Knesebeck

Wenn eine neues Buch vom Paddington herauskommt, zeige ich als erster auf – ich liebe die Geschichten – sie bieten eine perfekte Mischung aus Witz und Ernst und die Abenteuer sind richtig lustig.

Die Illustrationen sind besonders stilvoll und wunderschön anzuschauen.
R. W. Alley hat seit 1990 zahlreiche Buchausgaben über den Bären Paddington illustriert. Man freut sich schon beim Anblick des Covers auf die tollen Zeichnungen und die dazugehörige Geschichte und ich kann euch versichern, diese ist besonders lustig und ihr werdet mit euren Kindern einiges zu lachen haben. Ein großartiges Buch und sogar schon für Kinder ab 3 Jahren zu lesen.

Zum Inhalt:

Paddington freut sich auf den großen Sport-Wettkampf, denn hier soll es ziemlich viele Preise geben. Die ganze Familie Brown tritt an, und Paddington tut alles, um seinen Freunden den verschiedenen Disziplinen zu helfen – beim Dreibeinrennen, beim Strickwettbewerb oder beim Schneckenrennen. Doch wie gewohnt läuft bei dem tollpatschigen Bären nicht alles wie geplant. Aber Dabeisein ist schließlich alles, und am Ende bekommt dann sogar doch noch jemand eine Medaille … Ein wunderbares Bilderbuch, in dem Paddington in einem Sport-Wettkampf teilnimmt.

Weihnachten mit Fuchs und Schweinchen von Annette Herzog und Nadine Jessler erschienen bei Magellan

Dieses zauberhafte Weihnachtsbuch ist schon für die jüngeren Kinder ab ca. 3 Jahren passend. Eine super herzige Geschichte von Fuchs und Schweinchen, die man hier gemeinsam anschauen und lesen kann. Die Zeichnungen sind sehr ansprechend, groß und flächig und farbenfroh – genauso, wie es bei einem Buch für 3 Jährige sein sollte. Die Texte sind genau richtig lange und es gibt viel fürs Auge. Weihnachten und alles was dazugehört, zu Hause aufräumen, Kekese backen, den Weihnachtsbaum schmücken uvm. werden hier besprochen und natürlich gibt es ein Happy End und ein schönes Fest. Ein super liebes Buch zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit.

Zum Inhalt:

Fuchs und Schweinchen haben Weihnachten vergessen! Nun haben sie keine Geschenke. Da fällt Fuchs etwas ein: Was, wenn sie den Weihnachtsmann zu sich locken? Dann könnten sie ihm vielleicht ein klitzekleines Geschenk mopsen … Schweinchen ist sich nicht so sicher: Wenn der Weihnachtsmann nun böse wird, weil bei ihnen nicht aufgeräumt ist? Nicht einmal einen Weihnachtsbaum haben sie. Und können sie überhaupt ein Lied? Die beiden Freunde sputen sich, das Versäumte nachzuholen. Bald ist es wunderbar weihnachtlich in ihrer Höhle. Und sogar für die Sache mit den Geschenken findet sich eine Lösung …

Plötzlich war ein Wuckel da von Uticha Marmon und Anne-Kathrin Behl erschienen bei Magellan

Veränderungen sind für Kinder oft nicht leicht und sie sehen die Welt ja auch noch aus ganz anderen Augen. Ein Geschwisterchen muss da nicht immer eine Freude sein. In diesem super lieb und authentisch gestalteten Kinderbuch geht es genau darum. Ein kleines Mädchen, Ida, muss sich an eine komplett neue Situation gewöhnen und hat so ihre Probleme damit. Mit großen Illustrationen, die super aussagekräftig und schön anzuschauen sind, wird ihr Gefühlsleben sehr aufschlußreich und gut ersichtlich gezeigt. Die Texte begleiten das Geschehen und helfen den kleinen Lesern alles aus einer lustigen Perspektive zu sehen. Das Buch ist zum Lachen und Schmunzeln und um zu zeigen, dass ein neues Familienmitglied auch etwas Schönes sein kann. Ein wichtiges Thema sehr lieb umgesetzt. Für Kinder ab ca. 3 Jahren.

Zum Inhalt:

Ida ist arm dran. Ihre Eltern haben nämlich ein Wuckel angeschleppt. Und dieses Wuckel spuckt. Es hat eine grässliche Glatze. Und brüllt Tag und Nacht. Kurzum: Das Wuckel hat sich eingenistet, und alles dreht sich nur noch um das neue Familienmitglied. Aber dann merkt Ida, dass ein Wuckel doch für etwas gut ist. Man kann ihm nämlich ziemlich gut die Schuld in die Schuhe schieben. Eine Schlammparty in der Küche? Das Wuckel war’s! Und die Wasserfarbe an der Wand? Sowas fällt nur einem Wuckel ein. Selbst schuld also, wenn man sowas anschafft. Oder ist ein Wuckel doch gar kein so schlimmes Ding?
Ein charmantes Bilderbuch über die großen Veränderungen im kleinen Kinderleben und den Umgang mit einem neuen Geschwisterkind.

Die schönsten Klassiker – Disney – mit CD erschienen bei Nelson

Dieses Buch mit 5 der größten Disney Kinderklassiker ist eine wahre Freude. Es ist nicht nur schön anzuschauen, sondern hat auch noch genau meine 5 Lieblingsgeschichten für Kinder drinnen. Und neben den tollen Geschichten und den wundervollen und schönen Illustrationen, gibt es auch noch eine CD dazu, auf der man sich alle 5 Geschichten anhören kann – dazu kann man im Buch die Bilder anschauen und es genießen. Ein super tolles Geschenk für alle kleinen Disney Fans und Jene, die es nach diesem Buch sicher noch werden.

Zum Inhalt:

In fünf spannenden Geschichten reist du mit Alice ins Wunderland, begleitest Robin Hood auf seinen Abenteuern, erlebst wie Pinocchio zum Leben erwacht, tanzt mit Mogli und Balu und ettest die Savanne mit dem König der Löwen.

Sturm auf die Biber Burg von Saskia Hula und Lukas Vogl erschienen bei Obelisk

Dieses Buch fällt heute fast aus der Reihe – es ist für Kinder ab ca. 8 Jahren zu lesen. Es ist eine wunderbare und schön anzuschauende Geschichte vom kleinen Biber, der sich eine riesengroße Biberburg baut. Dabei geht er etwas rücksichtslos vor und rodet fast den ganzen Wald ab. Die Entstehung des Baus wird großartig erzählt und ist mit wirklich zauberhaft schönen Illustrationen untermalt. Es ist eine Geschichte mit Tiefgang und auch Humor – großartig zu lesen!

Zum Inhalt:

Der Biber baut eine neue Burg – und zwar eine richtig große, mit vier Stockwerken, Wintergarten und Doppelgarage sowie Terrassen in jede Himmelsrichtung. Dazu braucht er natürlich sehr viel Holz, das ist klar. Dass er dabei allerdings gleich den ganzen Wald abholzt, finden die Tiere des Waldes doch sehr empörend. Wo sollen sie denn wohnen, wenn es weit und breit keinen einzigen Baum mehr gibt? Müssen sie jetzt alle umziehen? Zum Glück hat die kleine Nachtigall eine gute Idee …

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s