Elisabetta

Liv Winterberg
Elisabetta

Italien, Bologna 1665.
Elisabetta Sirani ist gestorben, ein junges Mädchen, welches die Malerei zu einer neuen Kunst erhoben hat.

Giovanni Luigi Picinardi wird dazu auserkoren die Trauerrede über diese einzigartige Person zu verfassen, die ganz Italien, das ganze Reich, mit ihrer Malkunst überwältigt hat. Und ihm das Herz gestohlen hat.

Doch die Trauerrede gestaltet sich für Giovanni schwieriger als gedacht, normalerweise fließen die Worte nur so aus ihm heraus. Aber diesmal sind die Gefühle im Weg, er bringt keine vernünftigen Worte zu Papier. Es ist, als würde der Schmerz seine Gedanken und Hände lähmen.

Nebenbei versucht er, in seiner Funktion als Jurist, die angebliche Mörderin der Malerin, zu entlasten. Dieses unschuldige Mädchen kann unmöglich die Malerin ermordet haben. Erst recht, als er erfährt, dass der Gehilfe der Malerin unsterblich in diese junge Frau verliebt ist. Er darf nicht aufgeben, er muss Beweise finden, bevor sie dem Tode geweiht ist.

Historische Romane sind Zeitreisen in geschriebener Form. Sie öffnen das Tor zur Vergangenheit und geben den Blick frei in anderes Zeitalter. Diese Geschichte ermöglicht dem Leser eine besondere Reise in das Italien des 17. Jahrhunderts.

Über die Autorin:
Liv Winterberg, 1971 in Berlin geboren, studierte Germanistik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft. Sie arbeitet als Journalistin, Drehbuchautorin und Rechercheurin und lebt mit ihrer Familie in Berlin. Ihr Debütroman ‚Vom anderen Ende der Welt‘ wurde auf Anhieb ein Bestseller.

Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 23. September 2016
Hardcover, 368 Seiten
ISBN: 978-3-423-28086-0
UVP: € 22,70

 

Elisabeth Schlemmer

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s