Ich bin Doodle Cat

Ich bin Doodle CatKat Patrick & Lauren Marriott

Ich bin Doodle Cat

 

Ich bin Doodle Cat: ich bin knallrot und ich liebe Lärm, Eis, das Meer, Katzenwäsche, geometrische Muster, die Sterne und mich selbst!

Doodle Cat findet die Welt schön: und dazu gehören nicht nur Dinge wie Teppiche oder Bäume, sondern auch ideelle Werte wie Freundschaft, Unterschiede und Selbstliebe. Das vermittelt dieses wunderbare Kinderbuch für kleine Leute ab drei Jahren, das besonders süß illustriert ist!

Die schönen Dinge im Leben zu entdecken und mit sich selbst zufrieden zu sein, das wird bereits den kleinen Betrachtern ans Herz gelegt. Die Magie des Herumalberns, sich bewusst zu machen, welche Dinge man liebt und was einen selbst einzigartig macht…all das findet sich kindgerecht verpackt und mit witzigen Zeichnungen versehen in diesem empfehlenswerten Kinderbuch! Ein Vorlese-, Zuhör- und Anschaubuch, das nicht nur kleine Katzenfreunde begeistern wird!

 

Über die Verfasserinnen:

Kat Patrick wurde in England geboren und hat als Lektorin, Werbetexterin und Interviewerin gearbeitet. Dies ist ihr erstes Kinderbuch.

Lauren Marriott bestreitet nach ihrem Bachelor in Design, Hauptfach Illustration, ihren Lebensunterhalt erfolgreich mit Zeichnen.

 

Details zum Buch:

1.Auflage 2017

aracari Verlag

ISBN 978-3-905945-87-4

 

Bettina Armandola

 

Kinderbuchempfehlungen

Heute treffen wir Babar den Elefanten, machen eine schöne Reise, bekommen eine schöne Urlaubsbeschäftigung, treffen Tschipe den lustigen Vogel und lernen so einiges über Frösche. Eine schöne, bunte Mischung!

Der Frosch von Bernadette Gervais erschienen bei Beltz & Gelberg

Dies ist ein super liebes Wissensbuch über Frösche. Mit vielen Klappen und ganz viel Infos. Über Froscharten, was Frösche alles können, die Entwicklung vom Ei bis zum Frosch. Lauter super informative Dinge, schön anzuschauen und ein tolles Buch für alle Entdecker und Forscher.

Zum Inhalt:

Er ist klein, sprunggewaltig und ziemlich laut: Der Frosch! Dieses Sachbilderbuch zeigt seine besonderen Fähigkeiten als trickreicher Jäger und Meister der Tarnung. Die Klappen geben kleinen Forschern viele ungewöhnliche Einblicke in die Lebenswelt der Frösche.

Tschiep! von M. Baltscheit erschienen bei Beltz & Gelberg

Dieses Buch ist richtig lustig zu lesen, vorallem, wenn man als Vorlesender die Geräusche und Stimmen der Tiere nachmacht. So macht es auch Erwachsenen viel Spaß. Lustige Tiere, verschiedene Sprachen und doch gibt es einen eigenen Nenner. Eine super liebe Geschichte!

Zum Inhalt:

Ein kleiner Vogel fällt aus dem Nest auf die Wiese. Quak!, sagen die Frösche. Tschiep!, sagt der Vogel. Alle denken sich ihren Teil, doch sie verstehen einander nicht. Da macht der Vogel Quak!, und die Frösche Tschiep!, was den Storch so verwirrt, dass er die Frösche verschont. Auf der Suche nach seinem Nest begegnet der kleine Vogel vielen Tieren und Sprachen, mit deren Hilfe er sich zu behaupten lernt.

Mein Urlaubsrätselblock erschienen bei Usborne Verlag

Dieser Rätselblick mit schönen Urlaubsmotoven ist toll gelungen. 30 heraustrennbare Seiten mit farbenfrohen Illustrationen laden zum Rätseln ein. Es gibt Labyrinthe, Wort- und Zahlenrätsel, Suchbilder uvm. Eine tolle, bunte Mischung, die ganz viel Spaß und Freude bedeutet und die Kinder jeden Tag beschäftigt!

Zum Inhalt:

Auf 30 heraustrennbaren Urlaubsszenen warten bunte Wort- und Zahlenrätsel, lustige Labyrinthe, Suchbilder und vieles mehr auf dich. Stundenlanger Beschäftigungsspaß in großem Format!

König Babar von Jean de Brunhoff erschienen bei Diogenes

Diese Geschichte ist richtig zauberhaft und wie ein Märchen geschrieben. In Schreibschrift und mit ganz vielen wundervollen Illustrationen, hochwertig und richtig groß, ist dieses Buch ein richtiges Highlight im Kinderzimmer und wird immer wieder sehr gerne zur Hand genommen. Die ganze Familie und viele weitere Tiere finden hier ihren Platz und erleben so einiges an Abenteuern. Herrlich zu lesen und wundervoll anzuschauen hat dieses Buch sofort ein Platz in unseren Herzen gefunden.

Zum Inhalt:

Aus dem Französischen von Hans Manz.

Babar ist gerade König geworden und hat eine tolle Idee: Am Ufer des Sees soll eine Stadt gebaut werden, in der alle Elefanten miteinander wohnen können! Als die Stadt jedoch fertig ist, geschehen aufregende Dinge.

Eine schöne Reise von Marc Majewski erschienen bei Tintentrinker

Dies ist ein richtig episches Kinderbuch über eine einsame Reise eines Mannes, der einen Koffer bei sich hat, den er nicht öffnen kann. Es ist ein Buch über eine Suche, die dann am Ende auch Erfolg hat. Sehr faszinierend und mal was ganz anderes! Großformatig und wunderhübsch illustriert!

Zum Inhalt:

Eines Tages steigt ein junger Mann zufällig aus einem Zug ohne Fahrgäste aus, in der Hand einen verschlossenen Koffer, dessen Inhalt er nicht mehr kennt. Wo ist der Schlüssel? Stutzend und neugierig zugleich folgt er dem einzigen Weg in dieser unbewohnten Landschaft und erreicht schließlich die Stadt. Dort haben alle menschaen einen Koffer bei sich. Trotz der gesellschaft der Anderen fühlt er sich kleiner und einsamer denn je. Er sucht weiter. Nur wonach? Erst als er seine Suche aufgibt und zur Ruhe kommt, passiert das völlig Unerwartete von alleine.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Ist das Schiff schon mal untergegangen?

Andreas Lukoschik

Ist das Schiff schon mal untergegangen?
Das neue Kreuzfahrt ABC

Gelesen von Autor

Kreuzfahrten sind so beliebt wie nie. 2016 stachen fast zwei Millionen Deutsche in See. Anlass genug für den kreuzfahrtbegeisterten Journalisten und Autor Andreas Lukoschik nach seinem erfolgreichen Kreuzfahrt ABC „Schläft das Personal auch an Bord?“ weitere amüsante Geschichten und Erlebnisse rund um die Weltmeere zusammenzutragen. Viele »First Time Cruiser« haben in den letzten Jahren die Planken betreten, die die Welt umrunden. Jede Menge Gelegenheiten für herrlich skurrile Geschichten, die Andreas Lukoschik an Bord der schönsten Luxusliner selbst beobachtet hat. Oder die ihm Passagiere und Crew berichtet haben.
Mit wunderbar leichter Feder und feinem Humor erzählt er uns vom Geschehen rund um Schiffsreisen: von den munteren Aktivitäten des römischen Liebesgottes Amor an Bord über Seetage als Fest der Muße bis zu Zen-Momenten auf einem Deckchair im Sonnenlicht. Immer kurzweilig, komisch und herrlich menschlich nicht umsonst hat Lukoschik den Ruf, der »Loriot« der Kreuzfahrtwelt zu sein.

Ich persönlich war noch nie auf einer Kreuzfahrt, sehr wohl aber in Reisegruppen unterwegs. Umso lustiger war es für mich den Erzählungen, die der Autor zusammengetragen hat und nun vorliest, zuzuhören. In seinen kurzweilig gehaltenen Kapiteln erzählt er aber nicht nur kleine Geschichten zu dem jeweiligen Thema, er hat auch gute Reise- und Verhaltenstipps für Kreuzfahrtneulinge.  Als Einstieg und zur Einstimmung für die nächste Reise die perfekte Lektüre.

Über den Autor:
Andreas Lukoschik hat als Gast, als Gastgeber, als Journalist und als professioneller Reisebegleiter die sieben Weltmeere befahren. Als ebenso interessierter wie amüsierter Beobachter lotete er dabei vor allem die Untiefen seiner Mitreisenden aus. Höchst diskret, versteht sich. Das abgeschlossene Studium der Psychologie half bei der Versuchsanordnung und diente der »wissenschaftlichen Objektivität«.

Details zum Hörbuch:
4 CDs, gekürzte Lesung
Laufzeit: 4 h 50 min
ISBN: 978-3942175999
headroom

Christina Burget

 

Fundstücke

FundstückeGeorg Markus

Fundstücke

 

Was Georg Markus aus 300 Jahren Geschichte hier zusammengetragen hat, kann man getrost als „Fundstücke“ bezeichnen, die uns private Einblicke in das Leben bekannter Persönlichkeiten gewähren, wie wir sie bis dato noch nicht kannten.

Vom einzigen nicht berühmten Liebhaber der Alma Mahler- Werfel, pikanterweise ein Priester, verbotener Korrespondenz aus dem Konklave des Jahres 1730, dem Fund eines verlorenen Theaterstücks von Ödön von Horváth mit dem Titel „Niemand“ oder das Gerücht, dass Helene Berg, geb. Nahowski, die uneheliche Tochter von Kaiser Franz Joseph war…Durch Einblick in Tagebücher, Briefe und Testamente ergeben sich oft unglaubliche Details in den Lebensgeschichten bekannter Persönlichkeiten wie der legendären Anna Sacher, Richard Wagners oder Simon Wiesenthals.

Kurzweilig zu lesen, spiegeln die gut recherchierten Anekdoten auch ein Gefühl für die jeweilige Zeit wider, die zeigt, dass es immer Geschehnisse und Zwischenmenschliches gab, das hinter vorgehaltener Hand kolportiert wurde. Affären, Geheimnisse und Skandale sind in allen Epochen zu Hause und unterhalten die heutigen Leser aufs beste, was auch durch die beigefügten Fotos und Bilder unterstützt wird! Ein wirklich interessanter Streifzug durch die Geschichte mit manchmal überraschenden Entdeckungen!

 

Über den Autor:

Georg Markus ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller und Zeitungskolumnisten Österreichs und lebt in Wien.

 

Details zum Buch:

2017

Amalthea Verlag

ISBN 978-3-99050-104-7

 

Bettina Armandola

Spannend zu lesen

Heute habe ich wieder sehr interessante Bücher für euch zusammengestellt  – wir lernen das organisierte Verbrechen kennen, erleben die Geschichte einer Familie, eine Biographie über Coco Chanel & einen Literaturklassiker von Fontane mit einer Ehe in Briefen! Wunderschön!

Die Zuneigung ist etwas rätselvolles von Emilie & Theodor Fontane erschienen bei Aufbau

Ein bisschen Literatur im Leben hat etwas sehr bereicherndes – finde ich und so musste ich unbedingt zu diesem Buch greifen. Theodor Fontane ist sicher vielen von euch schon seit der Schulzeit ein Begriff – zum Beispiel mit dem Buch Effi Briest – wer also gerne etwas hochwertiges lesen möchte, ist hier bei diesem Buch absolut gut aufgehoben. Im Buchinneren finden sich Briefe aus der Ehe der Fontanes, die tiefe Einblicke ins damalige Leben geben und wunderschön zu lesen sind. Gerade in einer Zeit der Mails, Abkürzungen und SMS, ist es eine Bereicherung schöne Briefe zu lesen!

Zum Inhalt:

Eine außergewöhnliche Künstlerehe – mit bislang unveröffentlichten Briefen.
Die Briefe, die Theodor Fontane und seine Frau Emilie wechselten, gewähren intime Einblicke in die Höhen und Tiefen einer Dichterexistenz und zeichnen das lebendige Bild einer starken Frau, die aus dem Schatten ihres Mannes tritt.

Der Fontane-Experte Gotthard Erler hat die überraschendsten, schmerzlichsten wie schönsten Briefe des Ehepaars zusammengestellt und konnte dabei sogar auf bislang unveröffentlichte Originale zurückgreifen: In zehn Kapiteln umspannt diese Korrespondenz ein halbes Jahrhundert, von den Botschaften der Frischvermählten bis zu Fontanes letztem Brief, geschrieben an seinem Todestag. Lange Phasen der Trennung, bedingt durch dienstliche und schriftstellerische Verpflichtungen, aber auch durch die schwierige wirtschaftliche Lage der Familie, werden durch Briefe überbrückt. Wie das Gespräch in Zeiten der Nähe, so gehört der ununterbrochene, zuweilen überbordende briefliche Austausch zum Wesen dieser Künstlerehe. Ein wunderbarer Lesestoff und eine anschauliche Kultur- und Sozialgeschichte des 19. Jahrhunderts.

Coco Chanel von Nadine Sieger erschienen bei Herder

Ich verschlinge alle Bücher über Coco Chanel und dieses hier ist wirklich wunderbar und sehr detailliert geschrieben. Es verbindet Tatsachen mit schönen Erzählungen und ist einfach großartig zu lesen. Coco Chanel – von ihren Anfängen bis zu ihrem Ende – Gänsehaut Feeling pur erfährt man hier beim Lesen. Absolut empfehlenswert! Gerade für Leser, die das erste Mal über Chanel etwas lesen möchten, ist es ein Meisterwerk und ein toller Start!

Zum Inhalt:

Ihre Damenmode ist revolutionär, ihr Unternehmergeist visionär. Für jede Frau – egal welchen Alters – sind sie ein Begriff: das »kleine Schwarze«, »Chanel N°5« oder das »Chanelkostüm«. Auf mitreißende Art zeichnet Nadine Sieger nicht nur das vielschichtige Porträt einer besonderen Frau, sondern sie lässt auch das Flair einer der wichtigsten modischen Epochen wieder aufl eben. Sie porträtiert die stilprägende Modeikone Coco im Paris der 1920er-Jahre, erzählt die Geschichte des Hauses Chanel und seiner mondänen Erschafferin, die sich den Traum von einem unabhängigen Leben erfüllte und zu den einfl ussreichsten Frauen ihrer Zeit zählte.

Wir müssen reden von Sibylle Luithen erschienen bei DVA

Dies ist ein Buch, dass unter die Haut geht und auch die dunklen Seiten des Lebens zeigt. Die Gefühle der Hauptakteurin Feline werden ehrlich und teilweile schockierend erzählt. Es ist ein spannendes Buch, faszinerend, aber auch ein wenig düster – so wie es auch im realen Leben sein kann. Extrem gut geschrieben!

Zum Inhalt:

Über die Angst vor dem Scheitern – und das Wagnis, neue Wege zu gehen.

Feline, die Alleskönnerin, die immer lächelnd ihr Leben fest im Griff hat. Aber genügt sie wirklich – als Lehrerin, als Mutter, als Frau? Tatsächlich hält Feline, die noch keine dreißig ist, nur mit Mühe die schöne Fassade aufrecht. Bis eines Abends ihr Mann gesteht, dass er sich in eine andere verliebt hat. Sie flüchtet für ein paar Sommerwochen in die schwäbische Provinz. Dort lernt sie Silver kennen, einen Mann, der sich frei gemacht hat von den Erwartungen an ihn. Langsam beginnt Feline ihre eigenen Träume zu leben …

Mit eindringlicher Lakonie erzählt Sibylle Luithlen von einer sensiblen jungen Frau, die fremd im eigenen Leben ist. Ein feinnerviger Roman über die Zerrissenheit einer Generation, die sich mit den eigenen Ansprüchen überfordert.

Elternteile von Monika Isakstuen erschienen bei Eichborn

Auch dieses Buch zeigt eine Situation, in der man eigentlich gerne nicht stecken würde. Eine zerbrochenen Familie und zwei Elternteile, die sich um ihr Kind bemühen und sich immer mißverstanden und nicht zulänglich fühlen. Ein wunderbar geschriebener Roman über die Tücken des Lebens und wie man sie meistern kann. Einfühlsam und traumhaft geschrieben, darf man als Leser am Leben der Familie teilhaben und kann so vielleicht nach Lesen des Buches so manche anderen Menschen besser verstehen oder nicht urteilen.

Zum Inhalt:

Dies ist kein Wettbewerb. Aber ich will ihn gewinnen.

Eine kleine Familie zerbricht. Karen und ihr Ex-Mann bemühen sich, alles vernünftig und einvernehmlich zu regeln – auch die Erziehung der dreijährigen Tochter Anna. Eine Woche ist das Kind bei seinem Vater, eine Woche bei Karen. Karen kämpft nun an allen Fronten: gegen die Erwartungen der Gesellschaft, die gut gemeinten Ratschläge von Freunden, die Vorwürfe ihrer eigenen Mutter – doch vor allem kämpft sie gegen sich selbst. Denn was ist sie für eine Mutter, wenn Anna bei ihrem Vater ist?
Authentisch und einfühlsam gibt Elternteile einem Tabu eine Stimme und seinen ganz eigenen Platz in der Literatur.

„Der beste Roman zum Thema Trennung, den ich je gelesen habe. Ein trauriges und gleichzeitig humorvolles Buch über Gefühle, die wir uns oft verbieten.“ Aftonbladet, Schweden.

Mc Mafia von Misha Glenny erschienen bei Tropen

Dieses Buch ist richtig faszinierend und erzählt Hintergründe und Fakten, zusammengetragen und gut recherchiert und niedergeschrieben, dass man oftmals vergisst Luft zu holen. Wie funktioniert die Mafia zur Zeit, was macht sie aus? Die Autorin macht dieses Buch und die Fakten lebendig und schildert mit zahlreichen Interviews und Infos die Tatsachen. Das Böse auf der Welt ist nicht aufzuhalten! Eine erschütternde aber auch wachrüttelnde und informative Reportage – absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Die Geschäfte des organisierten Verbrechens boomen wie noch nie. Schuld daran ist die Globalisierung, die Kriminellen auf der ganzen Welt ungeahnte Türen öffnet. Eine erschütternde Reportage über eine der Schattenseiten der Globalisierung und eines der größten Probleme unserer Gegenwart.

Misha Glenny ist Experte für das internationale organisierte Verbrechen und deckt erschreckende Zustände auf. Im Gespräch mit Opfern und Tätern, Politikern und Polizisten wird deutlich, wie die organisierte Kriminalität ihren Siegeszug nach dem Zerfall der Sowjetunion antritt. Die politischen, wirtschaftlichen und technologischen Entwicklungen treiben die kriminellen Machenschaften an und die illegalen Netze breiten sich aus wie nie zuvor. Glenny enthüllt das verheerende Ausmaß der globalisierten Mafia und berichtet von nigerianischen Internetkriminellen, chinesischen Menschenschmugglern und kolumbianischen Drogenbaronen. Seine jahrelangen Recherchen in der Unterwelt lassen nur einen bitteren Schluss zu: Das organisierte Verbrechen ist einer der Gewinner der Globalisierung.

Viel Freude beim Lesen!
Barbara

Rimini

Sonja Heiss

Rimini

mit Maren Kroymann, Heike Makatsch, Lars Eidinger und Ulrich Noethen

Eine ganz normale Familie, normal dysfunktional.

Hans ist Anwalt, reich und erfolgreich, doch seine Ehe funktioniert nicht mehr und statt mit seiner neuen Therapeutin an seinen Problemen zu arbeiten, verliebt er sich in sie. Seine Schwester Masha ist 39 Jahre alt, als sie beschließt, ein Kind zu bekommen und sich panisch auf die Suche nach einem Vater macht. Alexander und Barbara, die Eltern der beiden, sind seit über vierzig Jahren verheiratet und müssen sich jetzt im Alltag eines Rentnerpaars einrichten. Während Alexander sich schon einsam fühlt, wenn seine Frau in ein anderes Zimmer geht, bleibt für sie nur die Flucht. Sie ahnt nicht, was sie damit in Gang setzt.
Sonja Heiss entwirft in ihrem Romandebüt Charaktere mit enormer psychologischer Raffinesse, ihr Blick auf den menschlichen Alltag zoomt Details heran, die mit bloßem Auge kaum sichtbar sind.

Nachdem ich die ersten Kapitel gehört hatte, war ich eher darauf eingestellt, eine dahin plätschernde Geschichte einer Familie zu hören. Mit der Zeit aber wurde es viel interessanter, da in dem Roman jedem Familienmitglied seinen eigenen Problemen und Wünschen Raum gegeben wurden. So setzt sich Masha mit dem Thema ‚Soll ich mit knapp 40 Jahren noch ein Kind bekommen – und wenn ja – von meinem Mann?‘ auseinander. Aus anderen Perspektiven werden die Einstellungen der Eltern und des Bruders Hans erzählt, wie sie z.B. über Masha und ihrem Kinderwunsch denken. Interessant war, dass das meiste, was man über den anderen denkt, nie an- bzw. ausgesprochen wurde. Sehr berührt hat mich die Beziehung zwischen den Eltern. Alexander möchte noch etwas mit seiner Frau unternehmen. Die jedoch erträgt nach so vielen Ehejahren ihren Mann 24 Stunden am Tag nicht und bleibt lieber alleine in ihrem Zimmer. Und so kommt es, dass sie sich in dieser Situation auseinander leben, ohne dass sie das wirklich wollen. Am Ende des Romans waren mir die Charaktere schon ein wenig ins Herz gewachsen. Toll!

Über die Autorin:
Sonja Heiss wurde für ihren ersten Film „Hotel Very Welcome“, mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Ihr zweiter Kinofilm „Hedi Schneider steckt fest“ war für den Deutschen Filmpreis in der Kategorie Drehbuch nominiert und gewann in der Kategorie Beste Hauptrolle. Sonja Heiss war Stipendiatin der Villa Aurora. 2011 erschien ihr vielbeachteter Erzählungsband „Das Glück geht aus“. „Rimini“ ist ihr erster Roman.

Details zum Hörbuch:
2 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 9 Stunden
ab 16 Jahre
ISBN: 9783942175982
headroom

Christina Burget

 

Ratgeber für Eltern

Es gibt Situationen, in denen man alleine nicht weiterkommt oder schon so vieles probiert hat und nichts klappt. Jeder Mensch und so auch jedes Kind ist anders. Aber es gibt Situationen und Phasen, die bei allen Menschen sehr ähnlich verlaufen. Hier ist es oft hilfreich zu sehen, dass man nicht alleine ist und sich Infos und Tipps auch aus Büchern holen kann. 5 dieser Bücher habe ich heute für euch vorbereitet.

Warum dänische Kinder glücklicher und ausgeglichener sind von Jessica Joelle Alexander erschienen bei Mosaik

In diesem toll  und sehr spannend geschriebenen Buch gibt es so einiges zu entdecken und erleben. Dänemark steht momentan in vielerlei Hinsicht im Focus, vorallem, wenn es ums Thema Lifestyle geht. Ich finde es kann nie schaden sich Anregungen zu holen. Dieses Buch zu lesen ist sehr inspierend! Es sind alles Einstellungen im Kopf und Aktivitäten mit den Kindern, die auch wir alle in Österreich oder in anderen Ländern umsetzen können – ein tolles Buch, voller Inspiration. Es bringt positive Stimmung und gute Laune. Absolut lesenswert!

Zum Inhalt:

Was macht Dänemark zum glücklichsten Land der Welt, und wie erziehen die Dänen glückliche, selbstbewusste und erfolgreiche Kinder? Jessica Joelle Alexander und Iben Dissing Sandahl verraten das Geheimnis der glücklichsten Familien. Mit aufschlussreichen Beispielen und leicht umzusetzenden Ratschlägen erläutern sie die sechs Grundsätze der dänischen Erziehung (G-L-U-E-C-K): Gutes Spiel, Lernorientierung, Umdeuten, Empathie, Coolbleiben und Kuscheliges Zusammensein. Für entspannte, starke und glückliche Kinder!

Jetzt stellen Sie doch das Kind mal ruhig! von Mirjam Oertli erschienen bei Goldegg

Wow, diesen Satz hören Eltern mit Sicherheit sehr gerne 0-)! Vorallem vielleicht sogar von Menschen, die keine Kinder haben oder es schon so lange her ist, dass sie alles vergessen haben. Gerade in der Anfangszeit sind Eltern oft überfordert und müssen sich erst Mal an die neue Situation gewöhnen – und jedes Kind ist anders, so wie jeder Mensch anders ist. Es gibt gute Laune oder schlechte, mal zwickt was, mal ist man genervt oder krank. Dieses Buch wird euch zum Lachen bringen und erzählt tausend Kommentare zum Thema Baby. Lasst euch Mut geben, allen Menschen, die dumme Kommentare abgeben, stark und mit eisernem Willen entgegenzutreten und sie abzuschalten! Ein super Buch!

Zum Inhalt:

Ein Baby ist ein gewaltiges Abenteuer für junge Eltern. Worauf sie kein Geburtsvorbereitungskurs hinweist: Ab dem Moment der Geburt werden sie mit Kommentaren überhäuft. Weshalb das Kleine schreit, warum es nicht durchschläft, ob es im Tragetuch Luft bekommt … Selbst über Mamas nachgeburtliche Figur wird gern fachkundig debattiert, ebenso wie über den »richtigen« Zeitpunkt fürs zweite Kind.

Meist sind die Kommentare gut gemeint. Doch oft nerven sie einfach. Dieses Buch begleitet die Eltern auf humorvolle Weise durch die erste sprüche-geladene Zeit im Paralleluniversum Elternschaft. Kurz und gut: Die etwas andere Pflichtlektüre für Eltern eines Babys.

Kinder fordern uns heraus von Rudolf Dreikurs von Vicky Soltz erschienen bei Klett Cotta

Wer gerne einen Erziehungsratgeber lesen möchte, sich informieren möchte und Ratschläge anhören möchte, wird hier bei diesem Buchklassiker auf seine Kosten kommen. Sehr informativ und das gute daran ist, man kann sich einfach jene Infos herauspicken, die man passend für den eigenen Stil hält. Sehr spannend!

 

Zum Inhalt:

DAS Standardwerk unter den Erziehungsratgebern – erstmals im Taschenbuch.

Dieser Klassiker unter den Erziehungsratgebern gibt kompetente Hilfestellungen bei konkreten Alltagsproblemen. Dabei setzt Rudolf Dreikurs auf die Autonomie des Kindes und plädiert dafür, Kinder die Konsequenzen ihres Handelns selbst erfahren zu lassen. Mittlerweile zu Eltern gewordene Kinder greifen selbst auf dieses Standardwerk zurück, das schon ihre Eltern benutzt haben.

»Rudolf Dreikurs hat mit seinen Büchern Maßstäbe gesetzt und mit dem Bestseller „Kinder fordern uns heraus“ Generationen von Eltern den Weg zu einer partnerschaftlichen Erziehung gewiesen.«
Jan-Uwe Rogge

Mit mehr als 600 000 verkauften Exemplaren ist der Erfolg dieses Erziehungsratgebers ungebrochen. Mittlerweile zu Eltern gewordene Kinder greifen zurück auf dieses Standardwerk, das schon ihre Eltern benutzt haben.

Kinder fordern uns heraus ist ein kompetenter Ratgeber bei ganz konkreten Alltagsproblemen. Anhand von 34 Erziehungsprinzipien werden genervte Eltern und entnervte Lehrer dazu ermutigt, weniger direkten Einfluss auf Kinder und Jugendliche zu nehmen und ihnen mehr Autonomie zuzubilligen. Dem Buch liegen die Auffassungen von Alfred Adler zugrunde, wonach Kinder die Konsequenzen ihres Handelns selbst spüren müssen – je älter sie werden, desto direkter. Im Grunde ganz einfach – könnte man denken.

Loben leicht gemacht von Gretchen Hilbrands erschienen bei Brunnen

Loben betrifft uns alle und richtig eingesetzt ist es im positiven Sinn eine Waffe, um Leute zu motovieren und auch glücklich zu machen. Wie funtioniert aber richtiges loben? All dies erfahrt ihr in diesem handlichen und sympathischen Buch. Mit einfachen Regeln und Tipps wird es auch euch in Kürze leicht fallen.

Zum Inhalt:

Lob braucht jeder Mensch. Ehrliches Lob bestärkt und motiviert. Wer nie gelobt wird, dessen Seele nimmt Schaden. Loben kann man trainieren. Gretchen Hilbrands zeigt mit vielen alltagsnahen Beispielen, wie loben geht und wie gut es tut: Sehen und aussprechen lernen, was andere gut machen. In der Familie, im Freundeskreis, in der christlichen Gemeinde und im Umgang mit Kollegen. Gretchen Hilbrands rät aufgrund ihrer eigenen Erfahrung:

– Wenn Sie loben, lassen Sie die Kritik weg!
– Seien Sie so konkret wie möglich. Was genau war gut?
– Loben Sie zeitnah. Ein Lob, das Tage später kommt, verliert an Wirkung.
– Auch das Alltägliche, Selbstverständliche darf gelobt werden.
– Ein Lob sollte von Herzen kommen.
– Übung macht den Meister.

Loben lohnt sich, denn Lob tut gut … dem, der gelobt wird, und dem, der lobt.

Gretchen Hilbrands zeigt in ihrem Vortrag mit alltagsnahen Beispielen, wie loben geht und wie gut es tut:
Sehen und aussprechen lernen, was andere gut machen: Loben leicht gemacht.

Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn von Danielle Graf und Jatja Seide erschienen bei Betz

Die Trotzphase ist eine Phase im älter werden eines Kindes, die jeder und jede durchmacht – in unterschiedlichen Ausprägungen und sie ist auch enorm wichtig, da Kindern lernen sich und ihre Gefühle zu spüren! Wie man entspannter an die Sachen rangehen kann, weil sie einen ganz sicher überrumpelt, kann man hier großartig in diesem tollen und sehr ehrlich geschriebenen Buch nachlesen. Absolut lesenswert und mit Sicherheit hilfreich!

Zum Inhalt:

Der entspannte Weg durch Trotzphasen

Will das Kind NIE ins Bett? Und Treppen laufen kommt nicht infrage? Statt selbst Tobsuchtsanfälle zu kriegen, lesen Eltern lieber dieses Buch. Die Autorinnen des größten Elternblogs Deutschlands zeigen, wie man die eigenen Nerven beruhigt und das Kind gleich mit.

Das Trotzalter ist die erste heiße Phase im Leben mit dem Nachwuchs. Kaum steht es auf seinen eigenen Beinen, beginnt das Kind nach Autonomie zu streben. Der kleine Sonnenschein wird zum tellerwerfenden Wutmonster und verunsichert seine Eltern zutiefst. Die Autorinnen machen Mut, Wege abseits der klassischen Erziehung mit festen Grenzen und strenger Konsequenz zu gehen. Sie erklären, was in den Kindern vorgeht und warum Trotzphasen wichtige Entwicklungsphasen sind, die Eltern aktiv annehmen sollten, statt sie zu unterdrücken. Die witzig-persönlichen Erfahrungsberichte, praktischen Tipps und neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung sind Balsam für die Seele gestresster Eltern.

Glückssterne

Claudia Winter

Glückssterne

Gelesen von Jessica Schwarz

Karriere, Heirat, Kinder. Die Anwältin Josefine weiß genau, was sie vom Leben erwartet. Doch kurz vor der Hochzeit brennt Josefines Cousine mit einem Straßenmusiker nach Schottland durch, den legendären Familienring im Gepäck. Als ihre abergläubische Großmutter daraufhin der Ehe ihren Segen verweigert, bleibt Josefine keine Wahl: Kurzentschlossen reist sie hinterher und gerät von einem Schlamassel in den nächsten. Gottseidank ist da auch noch der charismatische Konditor Aidan, der der Braut in spe immer wieder aus der Patsche hilft – dabei ist dieser Charmeur der Letzte, vor dem sie sich eine Blöße geben möchte. Aber der Zauber Schottlands lässt niemanden unberührt, und schon bald passieren seltsame Dinge, die so gar nicht in Josefines Lebensplan passen.

Es stimmt, dass der Zauber Schottlands niemanden unberührt lässt. Jeder, der schon einmal Schottland bereist hat, wird sich an die herrliche Kulisse von Edinburgh bzw. den Highlands erinnern. Josefine, die hofft mit dem Wiederfinden des Ringes ihr Eheglück mit Justus zu festigen, reist ihrer Cousine nach. Dabei kommt ihr aber das Schicksal in Form von Aidan und ihren Tanten in die Quere, und vieles läuft dann gar nicht mehr so, wie es sich Josefine vorstellt. Vor allem wenn sie auf Aidan trifft. Und das passiert öfters als ihr lieb ist. Dass daraus das große Happy End wird, ist vorauszusehen und kann hier verraten werden. Für jene Hörer, die Lust auf die Schottische Küche bekommen haben und die Speisen nachkochen wollen, liegen die Rezepte in einem Booklet bei. Super!

Über die Autorin:
Claudia Winter, geboren 1973, ist Sozialpädagogin und schreibt schon seit ihrer Kindheit Gedichte und Kurzgeschichten. Als Tochter gehörloser Eltern lernte sie bereits mit vier Jahren Lesen und Schreiben, gefördert von ihrem Vater. Neben ihren bisher im Goldmann Verlag erschienenen Büchern hat sie weitere Romane sowie diverse Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und den Hunden Kim und Luca in einem kleinen Dorf nahe Limburg an der Lahn.

Details zum Hörbuch:
1 mp3-CD, Laufzeit ca. 9 h 27 min
gekürzte Lesung
ISBN: 978-3-8445-2356-0
der Hörverlag

Christina Burget

 

 

Geldanlage

Straub_Geldanlage_RZ.inddRobert Straub

Geldanlage

Scheitern muss nicht sein

 

Erfolgreich Geld anlegen, geht das eigentlich? Robert Straub zeigt dem Laien unbequeme Tatsachen auf und nimmt eine kritische Standortbestimmung vor. Gleichzeitig aber hebt er auch hervor, dass es um das Wissen von Grundfragen der Geldanlage geht und um das Beherzigen einiger weniger Grundprinzipien, um erfolgreich zu investieren!

Wer an das schnelle Geld glaubt, ist hier fehl am Platz! Das gilt nicht nur für Privatpersonen, die plötzlich ein Erbe zur Verfügung haben, sondern auch für Vertreter von Pensionskassen und anderen institutionellen Anlegern. Erfolgreiches Geldanlegen ist lernbar! Dazu gehören die Verteilung auf verschiedene Anlagekategorien, die Berücksichtigung des Anlagehorizonts, das Bewahren eines kühlen Kopfes in jeder Situation und eine unabhängige Beratung ohne Interessenskonflikte.

Jeder Investor sollte also selbst Verantwortung übernehmen und sich ein Basiswissen zum Thema Geldanlage aneignen: dazu gehört in Folge dann auch die richtige Diversifikation, die Berücksichtigung besonderer Anlagen und ihrer Tücken wie Immobilien oder Gold sowie der Verwaltungskosten, die oft Renditekiller sein können.

Dieses Buch gibt einen Überblick über die Grundlagen einer erfolgreichen Geldanlage für mündige Investoren und zeigt auf verständliche Art und Weise, wie man zu teure oder betrügerische Anlageangebote erkennt und Fallen aus dem Weg gehen kann!

 

Über den Autor:

Robert Straub, Dr. rer. pol., ehemaliger Chef der kantonal-zürcherischen Finanzverwaltung, hat als unabhängiger Finanzberater jahrzehntelange Erfahrung in allen Fragen der Geldanlage.

 

Details zum Buch:

2018

Orell Füssli

ISBN 978-3-280-05673-8

 

Bettina Armandola

Pinguine sind kitzlig

Pinguine_sind_kitzligHätten Sie gewusst, dass Hühner die engsten noch lebenden Verwandten des Tyrannosaurus Rex sind? Oder dass Kolibris bis zu 200 mal in der Sekunde mit den Flügeln flattern? Nein? Und Tiere interessieren Sie? Dann ist dieses Büchlein mit zahlreichen tierischen Details genau richtig für Sie!
Die Autorin Maja Safström hat viele verblüffende Fakten aus der Tierwelt aufgeschrieben und mit herzigen Zeichnungen geschmückt. Diese minimalistischen, schwarz-weißen Illustrationen eignen sich ausgezeichnet zum Anmalen.
Ich finde das Werk einzigartig und äußerst empfehlenswert zum selbst lesen und als Geschenk. Das Wissenswerte ist derart kurios, sodass bestimmt jede Person egal welchen Alters oder Geschlechts begeistert ist und etwas dazulernt. Und auch wenn man das Buch nur durchblättert und die süßen Zeichnungen anschaut, freut man sich, weil diese so niedlich sind.

Details zur Autorin:
Maja Säfström, geboren 1987 in Stockholm, hat am Royal Institute of Technology Architektur studiert. Heute arbeitet sie hauptberuflich als Illustratorin.

Details zum Buch:
Penguin-Verlag
Paperback, Klappenbroschur, 119 Seiten
ISBN: 978-3-328-10152-9

Eure Sonja