Liest du mir was vor? – Gutenachtgeschichten

Liest_du_mir_was_vorSoll die Gutenachtgeschichte heute von Feen, dem Monster Momo oder von einem Flug durch den Weltraum handeln? Bei diesem Buch kann man es sich nicht nur selbst aussuchen, sondern auch das Glücksrad entscheiden lassen.

Das Werk enthält 20 sehr schöne und fantasievolle Geschichten. Die Themen wie zum Beispiel Könige, Einhorn, Pizza, Eulen und Autos interessieren Kinder. Die einzelnen Geschichten haben eine gute Länge und sind vom Inhalt her sehr unterschiedlich, damit für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die Illustrationen sind ansprechend und gefallen Kind und Eltern. Die Idee mit dem Vorleseglücksrad finde ich sehr gut, weil damit Lesen mit Spiel und Spaß vereint wird. Gedacht ist das Buch für Kinder ab 4 Jahren.

Über die Autorin:
Katja Richert wuchs in einem kleinen Dorf in Niedersachsen auf und unterhielt schon früh Familie, Freunde und die ganze Nachbarschaft mit ihren (nicht immer wahren) Geschichten. Später zog es sie in verschiedene Städte, wo sie zunächst Diplom-Pädagogik studierte und dann als Lektorin arbeitete. Doch irgendwann spukten so viele Ideen in ihrem Kopf herum, dass sie beschloss, selbst Autorin zu werden. Heute lebt sie mit ihrer Familie wieder in dem kleinen Dorf, wo alles begann.

Über das Buch:
Einband und farbige Illustrationen von Lisa Hänsch
Ellermann – Der Vorleseverlag
128 Seiten, gebunden, mit Vorleseglücksrad
ISBN-13: 978-3-7707-4297-4

Sonja Stummer

Malen und entspannen: City Hopping

malen-und-entspannen-city-hoppingIch weiß nicht, ob das Buch für Kinder oder Erwachsene gedacht ist, denn alle könnten ihren Spaß dabei haben oder beim Malen und Entdecken entspannen.

Das Werk von Alexandra Cowell beinhaltet zahlreiche wundervolle Bilder von diversen Weltstädten, wie zum Beispiel Sankt Petersburg, San Franzisko oder Kopenhagen. Die einzelnen Bilder sind sehr detailgenau und liebevoll gestaltet. Sie bilden Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten ab. So zeigt beispielsweise das Bild zu Amsterdam schmale Häuser, die sich in einem Kanal spiegeln, und die typisch holländischen Tulpen. In der Illustration von Sydney ist unter anderem ein Koalabär und die Oper abgebildet.
Nicht nur, dass man die Bilder anmalen kann, es sind auch über alle Bilder Motive, wie Schmetterlinge, Katzen und Herzen, verteilt, die es zu finden gilt. So wird Spaß mit Konzentration verbunden. Am Ende des Buches gibt es die Lösungen dazu. Weiters kann man die einzelnen Bilder an einer vorperforierten Linie heraustrennen und aufhängen oder verschenken.

Man erkennt, dass das Buch mit Liebe und Hingabe gezeichnet worden ist und es bereitet viel Freude zu malen und zu suchen.

Details zum Buch:
Autorin: Alexandra Cowell
ISBN: 978-3-7415-2131-7
Broschur, 64 Seiten, Größe: 28 x 22 cm
Verlag: Ullmann-Medien

Sonja Stummer

Vielleicht ist es ja Liebe

Vielleicht ist es ja Liebe Als die Protagonistin Isabelle sich von ihrem langjährigen Freund Quentin plötzlich trennt, merkt sie, dass sie ohne ihn weder die Miete noch sonst irgendetwas bezahlen kann. Obwohl sie Kinder hasst, muss sie aus Geldnot das seltsame Jobangebot einer Bloggerin annehmen und als Nanny arbeiten. Nebenbei soll sie sich an dessen Vater heranmachen, damit er seine neue Geliebte nicht heiratet. Die Familie, in die sie hineingerät, ist sehr schräg. Doch Isabelle schafft es mit ihrer direkten, egoistischen, unverschämten, aber auch sehr charmanten Art Trubel in die gesamte Familie zu bringen.
Nicht nur weil der Roman am Comer See spielt, sondern auch aufgrund der einfachen Lesbarkeit eignet sich diese Geschichte optimal als Sommerlektüre.
Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht und flüssig. Die Handlung absurd und komisch, manchmal wenig spektakulär. Interessant wird das Werk durch die unvorhersehbaren Ereignisse und spontanen Wendungen.

Über die Autorin:
Marie Vareille wurde 1985 in Montbard, einer Kleinstadt im Burgund, geboren. Sie hat in New York und Paris Management studiert und arbeitet derzeit für ein kleines Start-up-Unternehmen. Neben dem Schreiben führt sie auch einen Blog über romantische Komödien. Nach »Manchmal ist es schön, dass du mich liebst« ist »Vielleicht ist es ja Liebe« ihr zweiter Roman, der auf Deutsch erscheint.

Details zum Buch:
Penguin-Verlag
Taschenbuch, Broschur, 345 Seiten
ISBN: 978-3-328-10256-4
Erschienen:  11. Juni 2018

Eure Sonja

Das Leben wartet nicht

das-leben-wartet-nichtIm Italien der 1950er Jahre werden häufig Kinder vom bitterarmen Süden in die Industriestädte des Nordens geschickt.
Als seine Mutter durch einen Schlaganfall ein Pflegefall wird, kann Ninetto nicht mehr in die Schule gehen, sondern muss mit nur 9 Jahren von Sizilien nach Mailand um Geld zu verdienen. Er schlägt sich unter anderem als Lieferbote durch und arbeitet später bei Alfa Romeo in der Fabrik. Leben tut er in einer Baracke, die er aufgrund der Enge als Bienenstock bezeichnet. Mit nur 15 Jahren heiratet er Maddalena. Ninetto kämpft sich durch die Jahre und will sein Leben – das durch eine Dummheit ins Ungleichgewicht gestürzt wird – wieder in Ordnung bringen.

Manche Kapitel beschreiben die derzeitige Situation Ninettos, andere werden rückblickend verfasst. So erfährt der Leser sehr früh, dass der Hauptdarsteller einige Jahre im Gefängnis verbringen musste. Da man durch die nicht chronologische Schreibweise den Grund erst sehr spät erfährt, bleibt die Erzählung stets spannend und interessant.
Balzanos ruhige und emotionale Erzählweise ist sehr berührend. Die naiven aber auch hinterfragenden Gedan
kengänge Ninettos und seine innerliche Zerrissenheit machen sehr betroffen. Die kurzen Kapitel machen das Lesen angenehm.
Mit der gewählten Thematik g
ibt der Autor den damaligen Kindern eine Stimme und spannt einen Bogen zur aktuellen Flüchtlingssituation.
Von mir gibt es eine a
bsolute Leseempfehlung!

Über den Autor
Marco Balzano, geboren 1978 in Mailand, ist der Sohn von Süditalienern, die ihr Glück im Norden suchten. Er schreibt, seit er denken kann: Gedichte und Essays, Erzählungen und Romane. Neben dem Schreiben arbeitet er als Lehrer für Literatur an einem Mailänder Gymnasium. ›Das Leben wartet nicht‹ ist sein bisher erfolgreichster Roman. Er lebt mit seiner Familie in Mailand.

Über das Buch
Diogenes Verlag
Taschenbuch
304 Seiten
ISBN: 978-3-257-24428-1

Eure Sonja Stummer

Fun Food mit Gemüse und Obst

FunFood„Hilfe mein Kind isst kein Gemüse!“ Viele Eltern kennen diesen Ausspruch und verzweifeln. Die Autorin Smita Srivastava gehörte zu ihnen bis sie begonnen hat, das Essen kindgerecht aufzutischen. Sie fertigte aus Obst und Gemüse lustige Figuren (Rapunzel, Pinocchio,…) und Tiere an und schon aß ihre Tochter Nahrungsmittel, die sie vorher nicht mochte.
In dem Buch sind viele lustige und kreative Ideen für alle Jahreszeiten und Ereignisse (Ostern, Weihnachten, Halloween, Erntedank, Party,…) enthalten. Die (meist wenigen) Zutaten sind überall erhältlich und es gibt auch Alternativvorschläge, falls zum Beispiel ein Kind eine Zutat nicht isst oder man sie gerade nicht bei der Hand hat. Bei jedem Rezept sind auch die nötigen Küchengeräte angeführt, welche aber meist nur aus Ausstechern und einem Messer bestehen. Die Anleitungen sind Schritt für Schritt in Bild und in Worten erklärt und leicht verständlich.
Ich finde das Buch extremstes gut gelungen und die Kreationen genial! Das Auge isst mit und wenn Brot mit Käse so toll mit Obst und Gemüse garniert ist, macht es auf jeden Fall mehr Freude es zu essen und probiert auch mal etwas aus, das man sonst nicht so gerne mag. Kritiker könnten sagen, dass man mit Essen nicht spielt, aber für mich überwiegen die Vorteile der gesunden Nahrung.

Über die Autorin:
Smita Srivastava hat Werbedesign studiert und ihre originellen Gestaltungsideen in Fun Food umgesetzt, um ihrer kleinen Tochter Obst und Gemüse schmackhaft zu machen. Sie betreibt den Blog Little Food Junction, der verzweifelte Eltern begeistert und viele Fans hat. Smita Srivastava lebt in Neu-Delhi.

Details zum Buch:
Riva-Verlag
Hardcover, 64 Seiten
ISBN: 978-3-86883-929-6

Viele Freude beim Essen und Kreativ sein wünscht
Sonja

Das große österreichische Alpenbuch für Kinder

Cover_Alpenbuch_2016.inddIm sehr liebevoll gestalteten Alpenbuch für Kinder gibt es viel zu entdecken: Welche Tiere leben in den Alpen? Wer waren die Schwabenkinder? Wie verändert der Tourismus die Alpen? Woher hat das Salzkammergut seinen Namen? Wie sind diese imposanten Berge überhaupt entstanden? Diese Fragen und noch viele mehr werden im Buch kindgerecht erklärt.
Dieses lehrreiche Werk zeigt sehr anschaulich, wie es in den Alpen aussieht, was es Wunderbares zum Entdecken gibt und wie Menschen in den Bergen lebten und heute nachwievor leben.
Die Sprache ist stets einfach, die einzelnen Texte auf übersichtlichen Themenseiten sind in einer geeignet kurzen Länge, die Bilder anschaulich und ansprechend. Die einzelnen Kapitel sind in Regionen aufgeteilt. Dazu gibt es stets Karten als geographischen Input. Die Reise durch die Alpen führt von den Wiener Hausbergen bis nach Vorarlberg. Es werden aber nicht nur die österreichischen Alpen behandelt, sondern auch über die Grenzen geguckt: eigene Kapitel gibt es zu Italien, Frankreich und der Schweiz, Slowenien und Deutschland werden in kurzen Texten erwähnt.
Obwohl das Buch für Kinder geschrieben wurde, können selbst Erwachsene noch einiges lernen. Auf jeden Fall macht es Lust, diesen einzigartigen Lebensraum selbst zu erforschen und man möchte am liebsten gleich beginnen Ausflüge zu planen.

Über den Autor und Illustrator:

Arthur Fürnhammer
Geboren 1972 in Linz, Studium der Rechtswissenschaften. Danach längerer Aufenthalt in New York. Lebt seit einigen Jahren als freier Autor und Journalist in Wien. Buchveröffentlichungen: 2008: „Unterwegs nach Albanien“ (Iatros Verlag), 2013: „Tschocherl Report“ (Löcker Verlag).

Nicolas Rivero
1988 in Wien geboren. Nach zwei Studien an der Universität für Bodenkultur studiert er Architektur auf der TU Wien und pendelt oft zwischen Madrid und Wien hin und her. Seit 2012 ist er als freischaffender Illustrator tätig.

Details zum Buch:

Altersempfehlung: 6-12 Jahre
Verlag: G & G Verlagsgesellschaft
Hartcover, 24 x 1,2 x 32,7 cm, 48 Seiten
EAN: 9783707418651

Sonja Stummer

Expedition Natur Besteck-Set

Besteckset2Das Besteckset fürs Campen, Wandern oder Picknicken besteht aus Gabel, Messer, Löffel und einem Flaschenöffner. Zudem gibt es eine Öse zum am Rucksack befestigen. Das Besteckset ist klein zusammenklappbar und durch einen Steckmechanismus auseinander zu nehmen. Es ist robust, handlich und rostfrei.

Konzipiert ist das Besteckset für Kinder, aber es ist auch für Erwachsene sehr gut zu gebrauchen. Vor allem den Flaschenöffner werden diese eher verwenden. Durch den Steckmechanismus, der die zwei Teile zusammenhält, werden Kleinkinder vor dem genügend scharfen Messer geschützt, während größere Kinder einfach damit zurechtkommen. Die Qualität ist hochwertig. Gut in der Hand liegt es durch den rutschfesten Griff und die Leichtigkeit ebenso.
Ich verwende dieses outdoor Besteckset sehr gerne und kann es nur weiterempfehlen.

BestecksetDetails zum Produkt:
Verlag: Moses-Verlag
Größe: 9,6 cm, ausgeklappt 17,5 cm
Material: rostfreier Edelstahl
Preis: 8,95€ UVP

Sonja Stummer

 

Machi Koro – Bau dir deine Stadt!

MachiKoroIn dem Spiel von Masao Suganuma bekommt man durch Würfeln Geld und kann dadurch seine eigene Stadt aufbauen und vergrößern. Stets muss man sich entscheiden, ob man lieber einen Bauernhof, eine Markthalle, eine Möbelfabrik,… oder doch vielleicht eines der Großprojekte baut. Je mehr man errichtet, desto höher sind die Einnahmen, jedoch kassieren auch die Mitspieler mit.

Machi Koro ist ein kleines, feines Familienspiel, das schnell erklärt und flott gespielt werden kann. Neben etwas Strategie zielt das Spiel sehr auf Würfelglück ab. Es macht Spaß sich seine eigene Stadt zu bauen und schnelle Entscheidungen zu treffen. Nicht umsonst ist das Kartenspiel auf der Nominierungsliste zum „Spiel des Jahres 2015“ gewesen.

Wenn immer mit den selben Mitspielern gespielt wird, ist die gegenseitige Taktik bald klar, doch um dies vorzubeugen, ist eine Spielvariante enthalten. Zusätzlich ist schon eine Erweiterung mit neuen Karten erschienen.

Das Spiel ist im Kosmos-Verlag erschienen.
Alter: ab 8 Jahren
Spieler: 2 – 4
Spieldauer: 30 Minuten

Sonja Stummer

Entdecke die Welt!

EntdeckedieWeltIn diesem Kreativatlas können VolksschülerInnen die Welt entdecken. Geordnet nach Kontinenten erfahren Interessierte die Besonderheiten (Tiere, Kunst, Ureinwohner, Traditionen,..) der einzelnen Erdteile. Doch es ist nicht nur ein Buch zum Lesen! Es sind Pickerl enthalten, die man aufkleben kann, Hinweise, was man wo dazuzeichnen oder anmalen soll, und Aufgaben um zum Beispiel das U-Bahn-Netz New Yorks zu erkunden. Weiters gibt es Rezeptanleitungen zum Nachkochen, Bilder und Fotos, selbstverständlich Karten sowie Steckbriefe der einzelnen Kontinente.
Das bunte Werk ist sehr dazu geeignet, Kindern die Eigenheiten unseres Planeten zu zeigen. Ich bin mir sicher, dass es ihnen gefällt, da die Texte kindgerecht sind und man selbst auch aktiv werden kann.

Verlag: Ars Edition
80 Seiten, Softcover, mit Stickern, 32 cm x 27 cm
ISBN: 978-3-8458-1017-1

Sonja Stummer