Ein halber Held

Ein halber Held von Andreas WenderothAndreas Wenderoths Vater ist ein gebildeter, selbstbewusster Mann als er beginnt immer mehr zu vergessen. Die Diagnose lautet schließlich vaskuläre Demenz.
Es beginnt ein langer Abschied vom Leben. Alltägliche Situationen werden zu schwer zu bewältigenden Herausforderungen. Bittere Verzweiflung und Aggressivität gegen das Vergessen nehmen zu.
So liebte Horst Wenderoth klassische Musik, doch nun kann er sie nicht mehr hören. Denn er weiß nicht was ihm gefällt, was eine CD ist und außerdem schafft er es nicht mehr, das Abspielgerät zu bedienen. Horst Wenderoth schrieb und las für sein Leben gerne. Doch zusehends fällt es dem Mann viel zu schwer, Buchstaben zu entziffern und sinnvoll aneinander zu reihen. Er konzentriert sich schließlich auf seine tägliche Runde auf der Terrasse.

„Ein halber Held“ ist eine fantastische Lektüre von einem großartigem Schriftsteller zu einem gesellschaftlich und medizinisch brisanten Thema. Andreas Wenderoth hat mit diesem Werk ein zutiefst persönliches Portrait seines Vaters geschaffen, welches sehr berührt. Es ist trotz des tragischen Themas wunderschön geschrieben und enthält sowohl lustige als auch fassungslose Stellen.

Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen, denn der Stil des Autors und das alltägliche Thema hat mich sehr angesprochen. Gut gefallen haben mir auch die naturwissenschaftlichen und philosophischen Ausführungen, sowie die Vater-Sohn-Dialoge. Ich kann das Werk jedem empfehlen, der mit dem Thema Demenz zu tun hat.

Über den Autor:
Andreas Wenderoth, geboren 1965, studierte Politologie und Geographie an der FU Berlin, bevor er als freier Autor für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften wie GEO, SZ-Magazin, Die Zeit, Brigitte sowie DeutschlandRadio Kultur und WDR tätig war. Er ist Theodor-Wolff-Preisträger und wurde mehrfach für den Egon-Erwin-Kisch-, den Henri-Nannen- und den Deutschen Reporterpreis nominiert. Wenderoth lebt in Berlin.

Details zum Buch:
Verlag: Blessing
gebundenes Buch mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-89667-558-3

Eure Sonja Stummer

Der Glasmurmelsammler

GlasmurmelsammlerFergus lebt nach einem Schlaganfall, bei dem er alle seine Erinnerungen verloren hat, im Pflegeheim. Seine Tochter Sabrina besucht ihn regelmäßig und möchte ihm helfen, seine Vergangenheit zurückzuholen. Er ist jedoch sehr verschlossen und es gelingt ihr nur sehr schwer mehr über ihren Vater zu erfahren. Schließlich findet Sabrina Kisten mit persönlichen Gegenständen von ihm. Enthalten ist auch eine teure Murmelsammlung, bei der allerdings die beiden wertvollsten Murmeln fehlen. Diesem Geheimnis möchte Sabrina auf den Grund gehen. Je mehr sie sich also bemüht und recherchiert, desto deutlicher kristallisiert sich heraus, dass Fergus ein Doppelleben unter anderem Namen geführt hat.

Der Roman der Erfolgsautorin Cecilia Ahern ist sehr einfühlsam und nachdenklich, zeitweise auch spannend. Ausgefallen, manchmal aber verwirrend, ist der ständige Wechsel der beiden Erzähler: Fergus und Sabrina. Interessant ist, wie es Sabrina schafft, sich selbst besser kennen zu lernen, indem sie sich mit der Vergangenheit ihres Vaters auseinandersetzt. Im Großen und Ganzen ist es eine schöne, gut geschriebene Geschichte, die sich leicht lesen lässt. Aber durch das Vorkommen von einzigartigen Murmeln und der Geheimniskrämerei der Hauptperson enthält der Roman Besonderheiten.

Über die Autorin:
Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Die Autorin wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate sowie einen Zweiteiler für das ZDF. Auch ihr Roman ›Für immer vielleicht‹ wurde fürs Kino verfilmt. Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.

Details zum Buch:
Verlag: Krüger
Hardcover mit Schutzumschlag, 345 Seiten
Originaltitel: The marble collector
aus dem Englischen von Christine Strüh
ISBN: 978-3-8105-0152-3

Sonja Stummer

Streichquartett

Streichquartett von Anna Enquist Anna Enquist erzählt in ihrem Roman die Geschichte von vier MusikerInnen, deren Leben eine traurige Wendung genommen hat. Das einzige Verbindende und ihrer Einsamkeit entgegenwirkende ist die Musik. Denn einmal wöchentlich treffen sich Hugo, Heleen, Carolien und Jochem um Mozarts Dissonanzenquartett zu proben. Zusätzlich spielt der alte Musikprofessor und Geigenbauer Reinier eine große Rolle, indem er die Instrumente in Stand hält und sich um die einzelnen Schicksale annimmt, obwohl er selbst Angst hat in ein Altersheim zwangseingewiesen zu werden.

Die Autorin hat einen äußerst psychologischen Roman geschrieben, da sie die einzelnen Charaktere sehr gut beschreibt und die Umgebung genau beobachtet. Als Therapie für die einzelnen Personen mit ihren jeweiligen Schicksalen hat sie Musik ausgewählt. Hier merkt man die Verbundenheit der Autorin mit der Geschichte.
Leider muss ich zugeben, dass auch wenn das Werk gut geschrieben ist und voller Hingabe mit den Personen lebt, mir es dennoch zu langweilig war, 200 Seiten zu lesen, wo wenig passiert. Das Ende ist allerdings überraschend, spannend, tragisch gut.

Über die Autorin:
Anna Enquist wurde 1945 in Amsterdam geboren. Sie wuchs in der niederländischen Stadt Delft auf, studierte Klavier am Königlichen Konservatorium in Den Haag, anschließend Klinische Psychologie in Leiden und arbeitet als Psychoanalytikerin. Seit 1991 veröffentlicht sie Gedichte, Romane und Erzählungen. Anna Enquist zählt neben Margriet de Moor und Harry Mulisch zu den bedeutendsten niederländischen Autoren der Gegenwart. Ihre Werke wurden in 15 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen internationalen Literaturpreisen ausgezeichnet. Anna Enquist lebt in Amsterdam.

Details zum Buch:
Luchterhand-Verlag
287 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-630-87467-8

Sonja Stummer

Machi Koro – Bau dir deine Stadt!

MachiKoroIn dem Spiel von Masao Suganuma bekommt man durch Würfeln Geld und kann dadurch seine eigene Stadt aufbauen und vergrößern. Stets muss man sich entscheiden, ob man lieber einen Bauernhof, eine Markthalle, eine Möbelfabrik,… oder doch vielleicht eines der Großprojekte baut. Je mehr man errichtet, desto höher sind die Einnahmen, jedoch kassieren auch die Mitspieler mit.

Machi Koro ist ein kleines, feines Familienspiel, das schnell erklärt und flott gespielt werden kann. Neben etwas Strategie zielt das Spiel sehr auf Würfelglück ab. Es macht Spaß sich seine eigene Stadt zu bauen und schnelle Entscheidungen zu treffen. Nicht umsonst ist das Kartenspiel auf der Nominierungsliste zum „Spiel des Jahres 2015“ gewesen.

Wenn immer mit den selben Mitspielern gespielt wird, ist die gegenseitige Taktik bald klar, doch um dies vorzubeugen, ist eine Spielvariante enthalten. Zusätzlich ist schon eine Erweiterung mit neuen Karten erschienen.

Das Spiel ist im Kosmos-Verlag erschienen.
Alter: ab 8 Jahren
Spieler: 2 – 4
Spieldauer: 30 Minuten

Sonja Stummer

WEBER’S Seafood

2b_Weber_Seafood_11-10-13.inddJamie Purviance

WEBER’S Seafood

Die besten Grillrezepte (Fisch & Meeresfrüchte)

Verlagsinformation zum Buch:

Der weltweit führende Grill-Experte Jamie Purviance legt nach: Mit über 60 Grillrezepten für Fisch und Meeresfrüchte aus aller Welt. Dazu gibt es das passenden Expertenwissen zur Vorbereitung sowie zum perfekten Grillen von Fisch und Meeresfrüchten auf dem Holzkohle- und Gasgrill.

Meine Meinung:

Das Buch ist sehr schön und für ein Softcover aufwändig gestaltet, wie man es von GU nicht anders erwartet. Die Rezepte sind durch die Bank toll! Der Autor verspricht im Vorwort: „In diesem buch verrate ich Ihnen, wie man unterschiedlichtste Fische und Meeresfrüchte – darunter einige, die sie vielleicht noch nie auf dem Grill hatten (…) – zubereitet und grillt.“ Dieses Versprechen wir meiner Meinung nach absolut eingehalten. Ungewöhnliche Variationen mit bekannten Fischen (wie Lachs oder Forelle) und Meeresbwohner, die sonst nicht auf dme Grill landen, wie Wolfsbarsch oder Austern. Abgerundet wird das Ganze mit Grundlagenwissen, das ausreicht ohne zu überfordern, sowie vielen Rezepten und Tipps zu Beilagen, Marinaden, Saucen und Würzmischungen.

Einziges Manko, und das ist durchaus in meiner persönlichen Sitaution begründet: ich liebe zwar Fisch und Meeresfrüchte über alles, habe aber in Ermangelung eines Gartens/Balkons „nur“ einen Tischgrill. Der funktioniert wunderbar zum Fleisch und Gemüse grillen. Fürs Fischgrillen besonders der in diesem Buch zusammengetragenen Rezepte ist das Gerät aber so gut wie nicht geeignet, weil es keinen Grilldeckel hat! Fast alle Rezepte benötigen einen Deckel, sowie einen Hitzeregler in irgendeiner Form. Es wimmelt nur so von Anweisungen à la „… bei geschlossenem Deckel mit direkter, starker Hitze …“, „… bei geschlossenem Deckel mit indirekter, mittlerer Hitze …“ etc. pp. Daher konnte ich recht wenige Rezepte selbst ausprobieren. _Vielleicht_ hätte ich im Vorfeld wissen/herausfinden können, dass das WEBER’s“ im Titel sich auf den gleichnamigen Kugelgrill – natürlich mit Deckel!! – bezieht!

Nichtsdestotrotz: Ein rundum gelungenes Rezeptebuch zum Thema Fischgrillen. Aber bitte mit Deckel und Regler, am besten direkt mit einem WEBER Grill 😉

Über den Autor:

Jamie Purviance graduierte an der Stanford University und dem Culinary Institute of America (mit Auszeichnung) vor dem Start seiner Karriere als Schriftsteller.
Er ist Autor von mehreren populären Kochbüchern. „Weber’s Way to Grill“ wurde New York Times Bestseller.

Details zum Buch:

GU-Verlag

ISBN: 9783833826245
144 Seiten, Softcover

Leseprobe downloaden -> *klick*

 

Jackie Hechmati

Mofongo

mofongoMofongo

Cecilia Samartin

 

Als Abuela Lola nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt wieder nach Hause kommt, scheint sie ein anderer Mensch zu sein. Sie färbt sich die Haare götterspeiserot und legt es noch stärker als zuvor darauf an, ihren Kindern zu beweisen, dass sie von einem Pflegeheim nichts wissen will. Nur ihr zehnjähriger Enkel Sebastian versteht sie, und der kann eine Verbündete gerade gut gebrauchen. Nachdem er herausgefunden hat, dass sein Vater von Sebastians Lehrerin genauso begeistert ist wie er selbst, hängt der Haussegen ziemlich schief

Mofongo* ist ein faszinierender, vielschichtiger Familienroman, man genießt ihn wie ein kulinarisches Meisterwerk – garniert mit einer Prise typisch südamerikanischem magischem Realismus – in mehreren, aber nie genügend Gängen.

• Bewegender Familienroman im Stil Isabell Allendes
• Gefeiert von Lesern und Kritikern in den USA und Europa
• Weltweit über 1 Million verkaufte Exemplare
• Mit zahlreichen Rezepten

 

Ich bin eigentlich kein großer Fan von Familiengeschichten in Romanen, meistens sind sie verwirrend mit vielen Hauptakteuren, wenig Inhalt und Drama pur. Doch dieses Buch ist anders – es rührt den Leser bis in das tiefste Innere. Es ist herrlich geschrieben, einnehmend und bezaubernd. Ich, an ihrer Stelle, würde mich verzaubern lassen und in die Welt von Sebastian & seiner Familie eintauchen. Aber Achtung, es ist keine leichte Lektüre!

 
Über die Autorin:
Cecilia Samartin wurde 1961 in Havanna geboren und musste als Mädchen aufgrund der politischen Unruhen mit ihrer Familie in die USA fliehen. Sie studierte Psychologie in Los Angeles und arbeitete einige Jahre lang als Familientherapeutin sowie als Migrationsberaterin. Ihre Romane standen in mehreren Ländern auf den Bestsellerlisten und sie wird regelmäßig weltweit zu Lesereisen eingeladen. Cecilia Samartin lebt in San Gabriel, Kalifornien.

 

Details zum Buch:
Verlag Urachhaus
ISBN-13: 978-3-8251-7848-2
Einband: Gebunden
Original Titel: Mofongo

 

 

Barbara Ghaffari

Das Herz der Dinge

das herz der dingeDas Herz der Dinge

Emily Giffin

Die amerikanische Bestsellerautorin — mit einer ganz neuen Stimme — jetzt bei Diana!

Eine glücklich verheiratete Vollzeitmutter und eine alleinerziehende Karriereanwältin: zwei Frauen, deren Leben unterschiedlicher nicht sein könnte. Bis ein tragischer Unfall Valerie und Tessa auf ungeahnte Weise zusammenführt. In der Folge werden die Liebe zu ihren Kindern, das Vertrauen in den Partner und der Glaube an das eigene Glück auf eine harte Probe gestellt.

Zwei hübsche Kinder, ein schönes Haus, ein erfolgreicher Ehemann — Tessa meint, das Glück in den Händen zu halten. Sie hat ihren Job aufgegeben und gehört nun zu dem Kreis der Vollzeitmütter ihres schicken Bostoner Vororts. Dass Nick, ihr Mann, fast nur arbeitet, nimmt sie klaglos hin. Valerie Anderson ist eine angesehene Anwältin und alleinerziehende Mutter des sechsjährigen Charlie, von dessen Vater sie sich schon vor der Geburt trennte. Als der Junge nach einer Geburtstagsfeier lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus eingeliefert wird, bricht ihre Welt zusammen. Dem behandelnden Arzt Dr. Nick Russo geht Charlies Schicksal sehr nahe. Er verbringt viel Zeit mit seinem kleinen Patienten — und kommt auch der sonst so verschlossenen Valerie immer näher. Tessa muss mit ansehen, wie sich Nick ihr zunehmend entfremdet. Eine verhängnisvolle Situation, die drei Menschen dazu zwingt, ihr Leben zu hinter fragen und zu entscheiden, was am Ende zählt.

 

Dieser Roman ist sehr tiefsinnig und beschreibt das Leben, wie es sein kann – Betrug, Eifersucht, die Realität, die einen einholen kann nach vielen Ehejahren und 2 Kindern. Ein Buch, dass sicherlich der einen oder anderen Beziehung neuen Input geben kann. Nur nicht vom Alltag heimsuchen lassen ist das wichtige Thema. Das Buch ist sehr angenehm und flüssig geschrieben – dit sehr gut zu lesen!

 

Über die Autorin:

Emily Giffin, 1972 geboren, ist eine international bekannte Bestsellerautorin. Emily Giffin arbeitete als Anwältin, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt mit ihrer Familie in Atlanta. Im Diana Verlag erscheinen auch ihre Romane Das Herz der Dinge (2011) und Fremd fischen (März 2013).
Details zum Buch:
Diana Verlag

Originaltitel: Heart of the Matter
Originalverlag: St. Martin’s Press
Aus dem Amerikanischen von Stefanie Fahrner

Paperback, Klappenbroschur, 448 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-29130-0
€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,90

Barbara Ghaffari

Mein Grillbuch

Vorschau_Lafergrillt.inddMein Grillbuch

Johann Lafer

 

Das erste Grillbuch von Johann Lafer.

Johann Lafer präsentiert herrlich raffinierte Grillrezepte. Menü-Vorschläge für verschiedenste Anlässe machen Lust auf Deftiges und Feines von Steak bis Seeteufel. Originelle, aber leicht zuzubereitende Rezepte bieten reiche Gaumenfreuden für jeden Geschmack: etwa für das stilvolle Abendessen mit Gästen, ein romantisches Candle-Light-Dinner, bunte Sommerfeste für Freunde und Familie oder spontanes Grillen im Alltag. Dazu gibts Grill-Knowhow für angehende Grillmeister sowie überraschende Deko-Ideen für eine festliche Tafel. Und auch der neueste Trend fehlt nicht in diesem exquisiten Kochbuch: Wintergrillen – ein ganz besonderer Zauber für Grillfans und solche, die es werden wollen.

Johann Lafer ist ein großartiger Koch und seine Bücher sind immer eine richtige Freude. Dieses Grillbuch zeigt viele schmackhafte Rezepte rund ums Thema Grillen auf und macht Lust aufs Nachkochen und Probieren! Lafers Bücher sind immer mit tollem Bildmaterial geschmückt und daher auch ein tolles Geschenk für liebe Freunde & Familie.

 

Über den Autor:
Johann Lafer zählt seit zwei Jahr- zehnten zu den erfolgreichsten und beliebtesten Kochkünstlern. Der gebürtige Steirer wurde zum „Fernsehkoch des Jahres 2006“ ernannt und für die kulinarischen Leistungen seines Edelrestaurants „Val d’or“ auf der Stromburg im Hunsrück mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

 

Details zum Buch:

Gräfe und Unzer Verlag
ISBN: 9783833820236
192 Seiten, Hardcover

Brigitte Schildknecht

Zwischen Karriere und Krabbelgruppe

Zwischen Karriere und KrabbelgruppeZwischen Karriere und Krabbelgruppe

Peggy Wandel

 

Wie Frauen weltweit Kind und Karriere vereinbaren:
Persönliche Erfahrungsberichte von 20 Müttern rund um den Globus

Sie sind gebildet, hochqualifiziert und verfolgen eigene Ziele und Träume: Mütter aus aller Welt erzählen, wie sie Familie und Job unter einen Hut bekommen. Wie ein Reiseführer nimmt Zwischen ­Karriere und Krabbelgruppe den Leser mit auf eine Entdeckungstour von Land zu Land. In 20 persönlichen und unterhaltsamen Geschichten berichten die Frauen, was sie glücklich macht, woran sie verzweifeln und was sie sich von ihrem Partner, vom Arbeitgeber und von der Politik wünschen.
Peggy Wandel, selbst berufstätige Mutter von zwei Kindern, zeigt: Es ist höchste Zeit, über den Tellerrand zu schauen und voneinander zu lernen. Die Erfahrungsberichte mitten aus dem Leben moderner berufstätiger Mütter offenbaren Lücken der staatlichen Förderung, aber auch überraschende Lösungen. Sie regen zum Nachdenken an und machen Mut!

 

Ein spannendes Thema, welches Leserinnen meistens erst dann interessiert, wenn sie sich in derselben situation befinden, wie die Autorin. Karriere und Kind – ein Thema, das umfangreicher nicht sein könnte. Dieses Buch bietet viele neue Blickwinkel und Sichtweisen – auch um über den eigenen Tellerrand hinauszusehen. Was geschieht in den Köpfen der Frauen nach der Geburt eines Kindes und welche Auswirkungen hat dies auf die weitere berufliche Tätigkeit nach der Karenz. Hier gibt es tause Beispiele und Exemplare, wie Frauen ihr berufliches Leben weiterleben. Die Geschichten sind sehr interessant und sicherlich eine Bereicherung. Den eigenen Weg muss dann jeder selber finden. Vielleicht gibt es ja aber den einen oder anderen Gedankenstoß, wie man es vielleicht selber auch in Zukunft machen könnte. Sehr zu empfehlen – gibt es doch nicht immer nur Schwarz/Weiß!

 

Details zum Buch:
Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag
Zwischen Karriere und Krabbelgruppe
20 berufstätige Mütter aus aller Welt erzählen,
wie sie Familie und Job unter einen Hut bekommen

288 Seiten | Taschenbuch
ISBN 978-3-86265-168-9 | Warengruppe 1-484
9,95 EUR (D)

 

Barbara Ghaffari