Josef Frank: Villa Carlsten

Carlsten_COVER_190312.inddDer österreichische Architekt Josef Frank ließ mehrere Häuser in dem südwestschwedischen Dorf Falsterbo erbauen. Diese waren für die damalige Zeit sehr modern, fügten sich aber perfekt in die dortige Landschaft ein. Die Villa Carlsten wurde 1926-27 errichtet und ist die kleinste der dortigen Frank Villen. Wie für Frank typisch verzichtete er auch hier auf Fassadendekor und setzte auf klare funktionale Formen.

In diesem neu erschienenen Buch sieht man zahlreiche Fotos der Villa Carlsten. Es zeigt sowohl Innen- als auch Außenaufnahmen, die wunderschöne idyllische Umgebung, Pläne und viele Details. Im Anschluss gibt es einige Bilder von seinen anderen Villen in Falsterbo, ein Abbildungsverzeichnis, eine auf englisch geschriebene Beschreibung der Villa Carlsten und Fotos von Möbeln, die er entwarf.

Das Fotobuch ist nicht unbedingt für die Allgemeinheit herausgegeben worden, sondern eher für Personen, die Architektur mögen, ein Highlight. Schließlich schuf Josef Frank die Wiener Schule der Architektur und war auch in Schweden einer der renommiertesten Designer, der bis heute bestehenden Stockholmer Firma Svenskt Tenn. In beiden Ländern gibt es zahlreiche von ihm entworfene Häuser. In Österreich vor allem in Wien.

Über die Autoren:
Mikael Bergquist is an architect running his own architectural firm in Stockholm. He also writes on architecture and has published several books on Josef Frank before. He has been commissiones with the restoration of Frank´s Villa Carlsten in Falsterbo, Sweden, in 2016-18.

Mikael Olsson, photographer, studied at the Göteborg University and at the Brooks University of Photography in Santa Barbara, CA. Solo exhibitions include Södrakull Frösakull at House of Sweden, Washington DC and Arthur Ross Architecture Gallery, Columbia University, New York.

Details zum Buch:
Verlag: Park Books
Hardback, 27 x 22 cm
64 Seiten, 62 Farb- und 24 s/w-Illustrationen
ISBN 978-3-03860-136-4

Eure Sonja Stummer

Chandigarh Redux

cover_chandigarhChandigarh Redux
Fotografien von
Werner Feiersinger
Essay von Andreas Vass
Herausgegeben von
Martin und Werner Feiersinger

„The founding of Chandigarh is a case in which the highest aspirations came up against dramatic shortages of everything that seemed to be necessary for its fulfillment.”

Chandigarh wurde in den 1950er Jahren als Hauptstadt des neuen indischen Bundesstaates Punjab erbaut. Die Entwürfe für die Planstadt stammen von einem ArchitektInnen-Team rund um Le Corbusier. Die Stadt gilt als Ikone moderner Architektur. Werner Feiersinger hat Chandigarh mit seiner Kamera durchstreift und ausdrucksstarke Aufnahmen verschiedenster Stadtteile und Gebäude gemacht, die im vorliegenden Band präsentiert werden. Die über 300 Fotos sind farblich zurückhaltend und strahlen für mich eine gewisse Melancholie aus, denn obwohl es in indischen Städten vor Menschen normalerweise nur so wimmelt, hat es Feiersinger geschafft, fast keine Personen auf seine Fotos zu bannen.

Der knapp 30seitige Beitrag von Andreas Vass in englischer Sprache behandelt die Geschichte der Stadt, ihre architektonischen Besonderheiten und gibt einen Ausblick auf ihre zukünftige Entwicklung. Für jene, die es genauer wissen wollen, gibt es auch ein Verzeichnis mit weiterführender Literatur. Empfohlen für alle, die sich für moderne Architektur und Architekturfotographie interessieren.

Über die Autoren
Martin Feiersinger is an architect running his own studio in Vienna. He has realized numerous projects in Austria and won several internatiional international awards.
Werner Feiersinger, born 1966, is an Austrian sculptor and photographer living and working in Vienna. He did his artistic education at University of Applied Arts in Vienna. He has lectured at Ecole nationale supérieure des beaux-arts de Lyon in 1999 and, as a visiting professor, at University of Applied Arts in Vienna 2006–08.
Andreas Vass, born 1961, graduated in architecture from the Academy of Fine Arts Vienna in 1988. He is a founding partner of Hubmann Vass Architects in Vienna and has been teaching as a visiting professor at various universities in Austria, Chile, Italy, and Switzerland.

Details zum Buch
Scheidegger & Spiess Verlag
Erschienen 2015
Broschiert, 416 Seiten
ISBN 978-3-85881-762-4
€ 48,00

Marlies Presser