Körpersprache der Kinder

KörperspracheKörpersprache der Kinder

Samy Molcho

Kinder zu verstehen ist am Anfang auch für die Eltern  sehr schwierig. Vor allem solange sie sich noch nicht verbal ausdrücken können. Doch auch ohne Worte kommunizieren Kinder bereits sehr rege mit ihrer Umwelt. Für diese ist es nur oft nicht leicht die Kommunikation, die bei Kindern viel direkter abläuft als bei Erwachsenen, zu deuten.

Samy Molcho beschreibt in diesem Buch wie die Körpersprache von Säuglingen und Kleinkindern gedeutet werden kann, und wie man darauf reagieren sollte. Zahlreiche Fotos veranschaulichen seine Ausführungen. Ein Klassiker, der Eltern dabei helfen kann die schwierige Anfangszeit mit Kindern besser zu meistern.

Über den Autor:

Samy Molcho, 1936 in Tel Aviv geboren, ist nach seiner internationalen Karriere als Pantomime und Regisseur als Erforscher und Wegbereiter der Analyse der Körpersprache bekannt. Seine Vorträge, Seminare und Bücher zur Körpersprache (u.a. „Körpersprache der Kinder“, „Körpersprache des Erfolgs“, „Alles über Körpersprache“) trugen das Thema ins allgemeine Interesse und Bewusstsein. 2007 erschien seine Autobiographie „…und ein Tropfen Ewigkeit. Mein bewegtes Leben.“ Samy Molcho ist emeritierter Professor an der Universität für Musik und darstellende Kunst am Max-Reinhardt-Seminar in Wien.

Details zum Buch:

Verlag: Ariston Verlag

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 192 Seiten, 17,0 x 23,5 cm
Sonderausgabe mit DVD
ISBN: 978-3-424-20076-8
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,50 * (* empf. VK-Preis)

Maria Steiner-Motsch

Basteln mit den Allerkleinsten

Basteln

Sabine Koch, Eva Sommer, Tanja Wechs, Rena Cornelia Lange

Basteln mit den Allerkleinsten
Kleben, Klecksen und gestalten

Kinder lieben es zu basteln und sich mit verschiedenen Materialien auszutoben.  Dabei müssen diese gar nicht aufwendig sein – schon aus leeren Klopapierrollen oder Eierkartons lassen sich tolle Sachen machen. Besonders im Herbst liefert auch die Natur Bastelmaterial in Hülle und Fülle.

Gemeinsam mit Erwachsenen können auch schon kleine Kinder ab 2 Jahren diverse Techniken erproben und kleine Kunstwerke herstellen. Anregungen dafür liefert dieses Buch, das sowohl bekannte als auch neue einfache Techniken vorstellt. Fotos und Schritt-für-Schritt Anleitungen helfen den Eltern die bastelwütigen Kleinen zu unterstützen. Die Schwierigkeitsgrade geben Auskunft was auch schon mit Kleineren ausprobiert werden kann. Als besonderes Extra gibt es Rezepte für selbstgemachte Fingerfarben und Straßenkreide.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Details zum Buch:

Verlag: Frechverlag
108 Seiten, 20,5 x 26,5 cm, Hardcover
ISBN 9783772456381

Maria Steiner-Motsch

Der schwarze General

der_schwarze_generalDer schwarze General

Das Leben des wahren Grafen von Monte Christo

Tom Reiss

Der Buchautor Alexandre Dumas und seine spannenden und vielschichtigen Romane sind den meisten ein Begriff. Doch kaum bekannt ist, dass viele seiner Geschichten auf den Erlebnissen und der Lebensgeschichte seines Vaters beruhen.

Dieser wurde als Sohn eines französischen Adeligen und einer schwarzen Sklavin auf Saint-Domingue geboren, und später von seinem Vater nach Frankreich gebracht. Dort erhielt er eine ausgezeichnete Ausbildung und wurde ein hervorragender Reiter und Fechter. Er macht eine große Karriere in der Armee und war zuletzt General unter Napoleon.

Eine Biografie, die nicht nur das Leben des Generals beleuchtet, sondern zugleich einen ausführlichen Einblick in die damalige Zeit gibt. Darüberhinaus erfährt die Leserin auch wie sich das Leben seines Vaters in den Romanen von Alexandre Dumas wiederfindet.

Historisch sehr detailliert aufgearbeitet beschreibt der Autor nicht nur das Leben des schwarzen Generals, sondern auch die Zeit und besonderen Umstände in Frankreich und Haiti.
Über den Autor:

Tom Reiss lebt als Autor und Journalist in New York. Er schreibt unter anderem für ›The New Yorker‹, ›The Wall Street Journal‹ und ›The New York Times‹. Sein erstes auch auf Deutsch erschienenes Buch ›Der Orientalist. Auf den Spuren von Essad Bey‹ (2008) war ein Weltbestseller. Für ›Der schwarze General‹ wurde Tom Reiss 2013 mit dem Pulitzer-Preis für Biografie ausgezeichnet.

 

Details zum Buch:

Verlag: dtv
Originaltitel: The Black Count. Glory, Revolution, Betrayal, and the Real Count of Monte Cristo
Originalverlag: Crown, Publishers, New York
Aus dem Englischen von Thomas Pfeiffer und Karin Schuler
Gebundenes Exemplar, 544 Seiten
ISBN 978-3-423-28017-4

 

Maria Steiner-Motsch

 

Liebe und andere Versprechen

liebe_und_andere_versprechen Liebe und andere Versprechen

Andrea Bajani

An seinen Großvater kann sich Pietro nur dunkel erinnern. Ab und zu ist er kurz vorbeigekommen und hat Pietro und seine Mutter getroffen. In die Wohnung ist er aber nie mitgekommen. Meistens wurde er in der Familie totgeschwiegen.

Als die Beziehung mit seiner langjährigen Freundin in die Brüche geht und sie auszieht, liegt als letzte Nachricht ein Zettel am Tisch: Ruf deine Mutter an – Mario ist tot. Daraufhin beginnt Pietro mehr über seinen verstorbenen Großvater nachzudenken.
Eines Tages beschließt er an der alten Wohnung zu klingeln,  in der er mit seinen Eltern aufgewachsen ist und die so viele Erinnerungen birgt. Er ist neugierig wer wohl jetzt darin wohnt.

Die Begegnung mit dem jetzigen Mieter Olmo, der wie sein Großvater ein Kriegsveteran ist,  bringt daraufhin einiges in Bewegung. Pietro besucht Olmo regelmäßig und freundet sich mit ihm an. Nicht nur Pietros Leben verändert sich durch die Freundschaft und die Besuche bei Olmo, bei denen Olmo ihm immer Geschichten aus dem Krieg erzählt.  Auch Pietros Mutter lebt wieder auf und fängt an sich um Olmo zu kümmern, obwohl sie ihn gar nicht kennt. Selbst die Beziehung zu seiner Mutter profitiert sehr von Pietros neuer Freundschaft.

Eine Geschichte über Familiengeheimnisse, Schuld und Vergangenheitsbewältigung, die Andrea Bajani in wunderbar malerischer Sprache verfasst hat.

Über den Autor:

Andrea Bajani, 1975 in Rom geboren, lebt in Turin. Nach dem großen Erfolg seines Romans ›Mit herzlichen Grüßen‹ (dtv 24793) beschließt er 2005, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Daneben ist er für Theater und Radio tätig und schreibt für die Tageszeitungen ›La Stampa‹, ›L’Unità‹ und ›Il Sole 24 Ore‹. 2008 wurde er für seinen Roman › Lorenzos Reise‹ mit dem Premio Mondello, dem Premio Recanati und dem Premio Brancati ausgezeichnet. 2011 erhielt er den renommierten Premio Bagutta.

Details zum Buch:

Verlag: dtv premium
Originaltitel: Oni promessa
Originalverlag: GiulioEinaudi editore s.p.a.
Aus dem Italienischen von Pieke Biermann
Deutsche Erstausgabe
Taschenbuch, 340 Seiten
ISBN 978-3-423-24918-8

Maria Steiner-Motsch

Der Coup von Marseille

Coup von Marseille Peter Mayle

Der Coup von Marseille

In diesem Krimi von Peter Mayle tritt wieder Sam Levitt als Hauptakteur auf den Plan.
Reboul ein alter Bekannter, dem Sam auf nicht ganz legale Weise teuren Wein entwendet hat, ersucht ihn nun um seine Hilfe.  Eigentlich möchte Sam sein Glück mit der bezaubernden Elena genießen. Er nimmt den interessanten Auftrag aber an, nicht zuletzt weil ihn dieser nach Südfrankreich führt und das auf jeden Fall ein nicht von der Hand zu weisendes Pro-Argument ist. Zumindest sieht das Elena so, die ihn natürlich begleiten will,  um ein paar Tage Urlaub zu genießen, während sich Sam um Rebouls heikles Anliegen kümmert.

Sam soll für Reboul ein Bauprojekt beim zuständigen Ausschuss  durchbringen und dabei zwei Mitbewerber aus dem Feld schlagen. Reboul selbst will damit noch nicht in Zusammenhang gebracht werden. Zunächst scheint auch alles bestens zu funktionieren. Die Vorbereitungen laufen einwandfrei und Sam und Elena genießen die Tage an der Côte d‘ azur. Doch Sam hat seine Konkurrenten unterschätzt.  Diese sind skrupellos und schrecken vor nichts zurück. Auch die Anwendung von Gewalt ist ihnen nicht fremd. Nicht nur die Präsentation seines Projektes ist in Gefahr,  auch die Menschen die ihm nahe stehen werden von den gar nicht so freundlichen Mitbewerbern ins Visier genommen.

Über den Autor:
Peter Mayle wurde 1939 in Brighton/England geboren. Er war Kellner, Busfahrer und erfolgreicher Werbetexter, bevor er 1975 dauerhaft in die Provence zog und Schriftsteller wurde. Seine Bücher „Mein Jahr in der Provence“ und „Toujours Provence“ wurden Millionenbestseller. Auch seine beiden letzten Romane, „Ein guter Jahrgang“ (Blessing, 2004) und „Ein diebisches Vergnügen“ (Blessing, 2010) stürmten die Bestsellerlisten in aller Welt.

Details zum Buch:
Der Coup von Marseille
Verlag: Blessing
Originaltitel: The Marseille Caper
Originalverlag: Quercus
Aus dem Englischen von Ursula Bischoff
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 240 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-89667-501-9
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,50 * (* empf. VK-Preis)

Maria Steiner-Motsch

Leg dich nicht mit Mutti an

Leg-dich-nicht-mit-Mutti-an

Leg dich nicht mit Mutti an

Eva Völler
 
Anabelle, Witwe mit drei Kindern, möchte sich nun endlich an die längst fällige Renovierung ihres Hauses machen. Da gibt es nur nur noch ein kleines Hindernis zu überwinden – es fehlt am nötigen Kleingeld. Also auf zur Bank für einen Kredit.

Leider aber teilt der, sonst recht sympathische und gut aussehende, Bankdirektor Annabells Leidenschaft für ihr Haus nicht. Und so sieht es düster aus für den Geldfluss und die Renovierung.

Wäre das nicht schon schlimm genug, wird zu allem Überfluss auch noch die Bank überfallen, während Anabell beim Kreditgespräch ist. Anabell wird auch noch bei dem Überfall angeschossen. Das bewegt zwar die Bank dazu ihre Kreditwürdigkeit nochmals zu überprüfen,  der kurze Lichtblick verdunkelt sich aber gleich wieder als ihre Rabenmutter nach langer Abwesenheit plötzlich vor der Tür stehen,  um zu helfen. Und dann kommt auch noch die Schwiegermutter vorbei.

Ab jetzt geht es drunter und drüber in der Familie und der eröffneten Baustelle. Der Dachdecker setzt sich mit der Anzahlung in die Karibik ab, naturlich nachdem er das Dach erstmal abgedeckt hat. Mutter und Schwiegermutter können nicht unterschiedlicher sein, und der Bankräuber glaubt, dass Anabell ihn erkannt hat und sinnt auf Rache.
 
Gottseidank gibt es auch noch den nettern Kommissar, der den Raub bearbeitet und Anabell nicht mehr aus dem Kopf geht. Auch er scheint gefallen an seiner Hauptzeugin gefunden zu haben, da er diese doch öfter befragt, als es der Regelfall sein dürfte.

Witzig geschriebene leichte Lektüre die bis zum Schluss spannend bleibt.
 
Über die Autorin:
Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. „Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht.“
Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.
 

Details zum Buch:
Verlag: Bastei Lübbe
Taschenbuch, 333 Seiten
ISBN: 978-3-404-16648-0

Maria Steiner-Motsch
 

Wie alles kam

wie alles kamWie alles kamHenry James

Wie alles kam

Fünf Erzählungen von Hanry James aus allen Schaffensphasen des Autors sind in diesem Band zusammengefasst und wurden zum ersten Mal ins Deutsche übersetzt von Ingrid Rein:

Georginas Gründe
M. Briseux‘ Liebchen
Wie alles kam
Augengläser
Kollaboration

Die erste und zugleich längste Erzählung handelt von Georgina Gressie, einer Tochter aus gutem Haus, die ein berechnendes und manipulatives Spiel mit einem naiven mittellosen Marineoffizier spielt, der ihr in Liebe verfallen ist.

In einer anderen Erzählung geht es um eine Verlobung mit einem Künstler, die durch ein Porträt ins Wanken gerät, da die Verlobte erkennt wie wenig Talent ihr Liebster besitzt.

Die Titelgebende Geschichte berichtet von zwei Menschen, die ein besonderes Erlebnis verbindet, die sich jedoch trotz Bemühungen ihrer Freunde nicht treffen, bis es zu einer überraschenden Wendung kommt.

 

Henry James analysiert messerscharf und stellt gesellschaftliche Gepflogenheiten und soziale Korsette dar, in denen sich die Figuren befinden. Spannend führt er die Erzählungen zu ihrem Ende. Vor allem die einfache und elegante Sprache machen es zu einer Freude die Erzählungen zu genießen.

Auch muss erwähnt werden, dass das Format und das leichte Gewicht des Buches sich als überaus praktisch erwiesen haben, um es überallhin mitzunehmen und zwischendurch zu lesen.

 

Über den Autor:

Henry James (1843–1916), in New York City geborener Sohn aus wohlhabender Familie, genoss eine kosmopolitische Erziehung. Er studierte Jura in Harvard und ging 1875 als Korrespondent nach Paris, wo er Bekanntschaft mit Flaubert und Turgenev schloss. Später zog er nach England und wurde 1915 unter dem Eindruck des Weltkrieges britischer Staatsbürger. Er schrieb zwanzig Romane, Theaterstücke, Reiseberichte, Essays und über hundert Erzählungen, die ihm zu Lebzeiten Ruhm und Anerkennung eintrugen. Die Begegnung von Amerikanern mit Europa war Henry James‘ Lebensthema. Mit seiner scharfen Beobachtungsgabe und seinen kunstvollen Bewusstseinsschilderungen gilt er als Meister des psychologischen Romans.

 

Details zum Buch:

Erzählungen
Mit Nachwort von Angela Schader
Verlag: Manesse
Aus dem Englischen von Ingrid Rein
Gebundenes Buch, Leinen mit Schutzumschlag, 480 Seiten, 9,0 x 15,0 cm
ISBN: 978-3-7175-2270-6

 

Maria Steiner-Motsch

Der Weihnachtsverrat

Weihnachtsverrat Anne Perry

Der Weihnachtsverrat

 

Leutnant Narraway ist gerade im britischen Militärlager in Indien eingetroffen, als ihm von seinem Vorgesetzten auch schon mitgeteilt wird, dass er die Verteidigung in einem sehr brisanten Fall übernehmen soll.

Dem Angeklagten John Tallis wird Fluchthilfe eines Gefangenen und brutaler Mord an dem Soldaten vorgeworfen, der den Gefangenen bewachte. Doch keiner kann sich vorstellen, dass John Tallis zu so etwas fähig ist. Er ist der Sanitäter der Einheit und hat als solcher schon viele Menschen gerettet. Die Anklage basiert auch lediglich auf einem Ausschlussverfahren, da alle anderen Männer auf dem Stützpunkt ein Alibi haben. Nur Tallis hat ohne Zeugen in der Krankenstation Inventur gemacht. Daraus schließt der Ankläger, dass nur er der Täter sein kann. Dieser beteuert jedoch seine Unschuld.

Narraway bleibt nicht viel Zeit. Der Prozess soll schnellstens über die Bühne gehen, da ein ungesühnter Verrat aus den eigenen Reihen schlecht für die Moral der Truppe ist. Dem Angeklagten droht die Todesstrafe. Auch für Narraway ist es mittlerweile höchst fragwürdig, dass Tallis der Täter ist. Doch kann er rechtzeitig entlastendes Material finden bzw. den Fall aufklären um seinen Mandanten zu retten?

 

Über die Autorin:

Die Engländerin Anne Perry, 1938 in London geboren, verbrachte einen Teil ihrer Jugend in Neuseeland und auf den Bahamas. Schon früh begann sie zu schreiben. Ihre historischen Kriminalromane zeichnen ein lebendiges Bild des spätviktorianischen England und begeistern ein Millionenpublikum. Anne Perry lebt und schreibt in Schottland. Mehr zur Autorin und ihren Büchern erfahren Sie unter http://www.anneperry.co.uk

Details zum Buch:

Originaltitel: A Christmas Garland
Originalverlag: Headline
Aus dem Englischen von Regina Schirp
Verlag: Heyne
Hardcover, 176 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-41073-2

 

 

Maria Steiner-Motsch

Mathilda und Giacomo

MathildaMathilda und Giacomo

Friedrich Ani, Quint Buchholz

Mathilda ist außergewöhnlich. Unter den vielen stolzen weißen Schwänen am See ist sie die einzige mit schwarzem Gefieder. Doch nicht nur in dieser Hinsicht ist Mathilda einzigartig. Sie ist auch noch schwer verliebt. Ihre ganze Aufmerksamkeit gilt Giacomo – einem großen weißen Schwan. Da gibt es nur ein Problem: Giacomo ist ein Tretbott. Doch dieser Umstand stört Mathilda nicht. Mit klopfendem Herzem folgt sie ihm Tag für Tag bei seinen Runden am See. Doch wie wird ihre Liebe weitergehen, vor allem wenn der Winter kommt und am See keine Tretbotte mehr fahren?

Eine bezaubernde Liebesgeschichte eines ungleichen Paares, hinreißend illustriet durch wunderschöne Zeichnungen.
Über den Autor

Friedrich Ani wurde 1959 in Kochel am See geboren. Er schreibt Romane, Kinderbücher, Gedichte, Hörspiele, Drehbücher und Kurzgeschichten. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet, so u.a. mit dem Tukan-Preis für das beste Buch des Jahres der Stadt München. Als bisher einziger Autor erhielt Ani den Deutschen Krimi Preis in einem Jahr für drei Süden-Titel gleichzeitig. 2010 folgte der Adolf-Grimme-Preis für das Drehbuch nach seinem Roman „Süden und der Luftgitarrist“. 2011 wurde der Roman „Süden“ mit dem Deutschen Krimi Preis 2011 ausgezeichnet; 2014 erhielt sein Roman „M“, der wochenlang auf der KrimiZEIT-Bestenliste stand, den begehrten Preis. Friedrich Ani lebt in München.

 

Details zum Buch

Verlag Droemer
Hardcover, 48 Seiten
ISBN: 978-3-426-19954-1

 

Maria Steiner-Motsch

Ewig Dein

eiwg deinEwig Dein

Daniel Glattauer

Zunächst glaubt man wieder einen interessanten Liebesroman  von Erfolgsautor Daniel Glattauer in den Händen zu halten. Doch recht bald nimmt die Handlung eine unerwartete dramatische Wendung.  Die Liebesgeschichte entpuppt sich als packender Thriller,  den man nicht mehr weglegen kann bevor er ihn ausgelesen ist.

 

Judith, Mittdreissigerin und derzeit Single, ist eigentlich gerade gar nicht auf der Suche nach einem Mann und der Meinung, dass es den Passenden ja doch nicht gibt.
Doch dann rammt ihr im Supermarkt jemand den Einkaufswagen in die Ferse.  Dieser jemand namens Hannes steht  auch bald zufällig bei ihr im Geschäft und lädt sie auf einen Kaffee ein. Charmant und zuvorkommend scheint er alle positiven Eigenschaften zu besitzen, die Judith bei einem Mann sucht. So ändert sie ihre Meinung in punkto Männer, geht öfter mit ihm aus und stellt ihn auch ihren Freunden vor. Freunde und Familie sind restlos begeistert von dem neuen Mann an ihrer Seite, und auch Judith glaubt anfangs das große Los gezogen zu haben.
Doch bald bröckelt die Fassade und es ist nicht mehr alles so rosig wie es anfangs schien. Hannes innige Zuneigung engt Judith zunehmend ein und  lässt ihr keinen Raum mehr für sich selbst. Judith macht mit Hannes Schluss,  doch das will dieser ganz und gar nicht akzeptieren. Und auch ihre Freunde und die Familie sind von Hannes sehr angetan und nicht glücklich mit Judiths Entscheidung. Der einstige Traummann wird zu Albtraum und für Judith beginnt ein verzweifelter Kampf,  bei dem nicht sichern ist wer noch auf ihrer Seite steht.
Über den Autor

Daniel Glattauer wurde 1960 in Wien geboren und ist seit 1985 als Journalist und Autor tätig. Bekannt wurde Glattauer vor allem durch seine Kolumnen, die im so genannten »Einserkastl« auf dem Titelblatt des Standard erscheinen und auch in Auszügen in seinen Büchern »Die Ameisenzählung«, »Die Vögel brüllen« und »Mama, jetzt nicht« zusammengefasst sind. Seine beiden Romane »Der Weihnachtshund« und »Darum« wurden mit großem Erfolg verfilmt. Der Durchbruch zum Bestsellerautor gelang ihm mit dem Roman »Gut gegen Nordwind«, der für den Deutschen Buchpreis nominiert, in zahlreiche Sprachen übersetzt und auch als Hörspiel, Theaterstück und Hörbuch adaptiert wurde.

Details zum Buch

Verlag: Goldmann
Originaltitel: Ewig Dein
Originalverlag: Deuticke
Taschenbuch, Broschur, 224 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-47881-1

 

Maria Steiner-Motsch