Über dem Meer

Über dem meer„Der kleine Prinz“ ist das erfolgreichste und meistübersetzte Kinderbuch aller Zeiten und feiert derzeit seinen 75. Geburtstag. Über den Autor ist weniger bekannt. So hat es sich Johannes Nestroy zum Ziel gemacht einen bislang unbekannten Briefwechsel von Antoine de Saint-Exupéry und einer Bekannten in eine Geschichte zu verpacken.
Antoine war hauptberuflich in der Luftfahrt tätig und im Zweiten Weltkrieg für die französische Luftwaffe als Aufklärungspilot. Er fliegt über dem Mittelmeer und kam eines Tages nicht mehr nach Hause zurück. Was genau an jenem Tag über dem Meer passierte, ist ungeklärt.
Die von Zitaten, philosophischen Gedanken und natürlich Briefen gespickte Erzählung ist kurz und bündig, einfach und schnell zu lesen und auf jeden Fall sehr interessant.

Über den Autor:
Johannes Nestroy wurde 1958 in Wien geboren und lebt seit 1966 in der Steiermark, wo er als Facharzt für Urologie tätig ist. Autor zahlreicher Kabarettnummern, mehrerer Dramolette, zeitkritischer Artikel und des historischen Märchens „Der Panther Theobald“.

Details zum Buch:
Braumüller-Verlag
ISBN: 978-3-99200-220-7
erschienen am 1. 10. 2018
Buch gebunden, 120 Seiten

Sonja Stummer

Miese kleine Morde

MieseKleineMordeJens sollte man nicht als Langweiler bezeichnen. Seine Frau bringt ihn nämlich durch diese Aussage und weil sie ihn daraufhin verlässt zu einem ungewohnten Lebenswandel. Er lässt sich in einem Schönheitssalon optisch verändern und kommt dabei auf die Idee Auftragsmörder zu werden. Er geht bei seinen Beauftragungen sehr gewieft vor und verdient mit seinen Kunden und Kundinnen viel Geld. Doch leider kommen die vielen Todesfälle seinem Friseur komisch vor und eine Tat geht nach hinten los.

Der unterhaltsame, leicht zu lesende Krimi ist eine kurzweilige Geschichte mit überraschendem und spannendem Ende. Die Idee ist großartig und auch die Umsetzung gefällt mir gut. Ebenso ist die Aufmachung gelungen. Erstaunlich finde ich wie Fakten aus anderen Blickwinkeln betrachtet werden und so eine neue Wahrheit entsteht.
Wer einen kurzen schnell lesbaren Krimi sucht und überraschende Wendungen liebt, ist mit diesem sehr gut beraten.

Über den Autor:
Jussi Adler-Olsen wurde 1950 in Kopenhagen geboren. Mit seiner Thrillerserie um Carl Mørck vom Sonderdezernat Q und seinen Romanen „Das Alphabethaus“, „Das Washington-Dekret“ sowie „Takeover. Und sie dankte den Göttern“ stürmt er die internationalen Bestsellerlisten. Seine vielfach preisgekrönten Bücher erscheinen in über vierzig Ländern und werden verfilmt.

Details zum Buch:
dtv-Verlag
Hardcover, 127 Seiten
ISBN: 978-3-423-21762-0

Eure Sonja

Das Stille Nacht Geheimnis

DasStilleNachtGeheimnisBernardo liegt nach einem Unfall auf der Intensivstation eines Salzburger Krankenhauses. Seine Mutter reist eigens aus Portugal an. Sie glaubt nicht an einen Unfall aus eigenem Verschulden, denn zu viel deutet darauf hin, dass jemand anderer daran beteiligt war. Sie ermittelt in Eigenregie und mit der Polizei und erfährt dabei auch sehr viel über das weltbekannte Weihnachtslied „Stille Nacht“. Bernardo war nämlich dabei für eine Zeitung eine Reportage zum 200-Jahr-Jubiläum zu schreiben, weshalb auch Stella an die Orte des berühmten Liedes kommt. Eines Nachts wird auch sie verfolgt und brutal überfallen. Plötzlich verschwindet ein paar Tage vor Weihnachten die Gitarre aus dem Stille Nacht-Museum, mit der die Melodie komponiert und uraufgeführt worden ist. Es überschlagen sich die Ereignisse.

Wenn das Werk auch als Krimi klassifiziert wird, hält sich die Spannung und die für einen Krimi typische Ermittlungsarbeit in Grenzen. Dennoch ist es eine sehr schöne Erzählung rund um das wohl berühmteste Weihnachtslied. Perfekt zum Jubiläum kann man interessante Details zum Lied in angenehmer Form lesen, ohne ein wissenschaftliches Geschichtsbuch hernehmen zu müssen. Dem Autor ist eine stimmige Lektüre gelungen mit einem weihnachtlich-kitschigem Schluss.

Über den Autor:
Manfred Baumann, geboren 1956 in Hallein/Salzburg, war 35 Jahre lang Autor, Redakteur und Abteilungsleiter beim ORF (Österreichischer Rundfunk). Heute lebt er als freier Schriftsteller, Kabarettist, Regisseur und Moderator in der Nähe von Salzburg. Der Krimi »Drachenjungfrau« wurde vom ORF für die Reihe »Landkrimi« verfilmt. Manfred Baumann ist auch bei facebook.

Details zum Buch:
Gmeiner-Verlag
288 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-8392-2339-0

Eure Sonja Stummer

Wer tanzt mit der kleinen Maus?

WertanztmitderkleinenmausEine kleine Maus möchte tanzen. Sie spaziert von Tier zu Tier und fragt, ob es mit ihr tanzen will.
Die Maus fragt das Schaf. Doch es möchte lieber springen. Der Schnecke ist es lieber zu kriechen und der Reiher möchte auf einem Bein stehen. Die Maus ist traurig. Plötzlich meint die Eule, dass sie mit der Maus tanzen werde. Von der guten Laune der beiden angesteckt, beginnen nun auch andere Tiere zu tanzen.

Das Buch handelt von Freundschaft und Motivation. Die Geschichte ist sehr einfach. Daher lässt sie sich schon mit den kleinsten Kindern durchlesen und besprechen. Die Zeichnungen sind sehr herzig gemalt. Selbst die Gesichtsausdrücke lassen sich erkennen. Man merkt wie viel Liebe und Leidenschaft in das Buch investiert worden ist.
Empfohlen ist das Buch ab 3 Jahren, doch ich finde, dass man auch schon kleinere mit dieser schönen Geschichte und den kindgerechten Bildern begeistern kann.

Details zum Buch:
Autorin: Anita Bijsterbosch (Text & Bild)
Arcari-Verlag
32 Seiten, Hardcover, gebunden, A4 quer
ISBN 978-3-905945-98-0

Sonja Stummer

Liest du mir was vor? – Gutenachtgeschichten

Liest_du_mir_was_vorSoll die Gutenachtgeschichte heute von Feen, dem Monster Momo oder von einem Flug durch den Weltraum handeln? Bei diesem Buch kann man es sich nicht nur selbst aussuchen, sondern auch das Glücksrad entscheiden lassen.

Das Werk enthält 20 sehr schöne und fantasievolle Geschichten. Die Themen wie zum Beispiel Könige, Einhorn, Pizza, Eulen und Autos interessieren Kinder. Die einzelnen Geschichten haben eine gute Länge und sind vom Inhalt her sehr unterschiedlich, damit für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die Illustrationen sind ansprechend und gefallen Kind und Eltern. Die Idee mit dem Vorleseglücksrad finde ich sehr gut, weil damit Lesen mit Spiel und Spaß vereint wird. Gedacht ist das Buch für Kinder ab 4 Jahren.

Über die Autorin:
Katja Richert wuchs in einem kleinen Dorf in Niedersachsen auf und unterhielt schon früh Familie, Freunde und die ganze Nachbarschaft mit ihren (nicht immer wahren) Geschichten. Später zog es sie in verschiedene Städte, wo sie zunächst Diplom-Pädagogik studierte und dann als Lektorin arbeitete. Doch irgendwann spukten so viele Ideen in ihrem Kopf herum, dass sie beschloss, selbst Autorin zu werden. Heute lebt sie mit ihrer Familie wieder in dem kleinen Dorf, wo alles begann.

Über das Buch:
Einband und farbige Illustrationen von Lisa Hänsch
Ellermann – Der Vorleseverlag
128 Seiten, gebunden, mit Vorleseglücksrad
ISBN-13: 978-3-7707-4297-4

Sonja Stummer

Science Schmankerl

Science-SchmankerlKochen einmal anders!
Das neue Kochbuch von einem der Science Busters bringt Rezepte aus der molekularen Küche. Nach einer allgemeinen Einführung über dieses neuartige Kochen sind die Gerichte in acht Kategorien wie zum Beispiel Gele, Espuma oder Kryo eingeteilt. Toll sind Gerichte wie Parmesan-Air, Gel-Augen, Mozzarella-Papier, Joghurt-Bomben oder umstrukturierte Birne. Am Ende jedes Kapitels gibt es Tipps und Tricks, damit alles klappt. Im Anhang sind die Texturgeber, die verwendet werden, erklärt und für das neuartige Geschmacksempfinden sorgen. Hier steht praktischerweise auch, wo man diese kaufen kann, woraus sie gewonnen oder hergestellt werden und wozu man beziehungsweise die Lebensmittelindustrie sie verwendet. Beispiele dafür sind Agar-Agar, Glycerin oder Methylcellulose. Ganz am Schluss gibt es nach Literaturempfehlungen für an weiteren Kochideen Interessierte und eine Übersicht mit den verwendeten Geräten und Hilfsmitteln. Hier erfährt man wo man das Räuchergerät Aladin oder flüssigen Stickstoff kaufen kann.

Mir gefällt dieses Kochbuch sehr gut. Es enthält gute Rezepte – leichtere und kompliziertere. Die Tipps sind vor allem für Anfänger der molekularen Küche sehr brauchbar. Das Buch an sich ist sehr übersichtlich und ansprechend gestaltet. Die Fotos sind sehr gelungen und locken zum Experimentieren.
Für alle, die sich gerne mit dieser neuartigen Methode zu kochen auseinandersetzen möchten, ist das Werk sehr zu empfehlen. Ausgezeichnet geeignet sind die Gerichte bestimmt zum Gäste überraschen. Will man nur einmalig etwas ausprobieren, ist es wahrscheinlich zu aufwendig. Schließlich muss man sich neue Zutaten und eventuell neue Geräte zulegen.

Über den Autor:
Helmut Jungwirth hat in Graz Molekulare Biowissenschaften studiert und auf dem Feld der Apoptoseforschung habilitiert. Seit 2008 ist er geschäftsführender Leiter der 7. Fakultät, einer Einrichtung für Wissenschaftskommunikation und Nachwuchsförderung der Karl-Franzens-Universität Graz, der auch das Geschmackslabor angehört. Seit Ende 2015 ist er Mitglied der Science Busters, der nach eigenem Bekunden »ungebrochen schärfsten Scienceboygroup der Milchstraße«. Im Herbst 2016 wurde er zum österreichweit ersten Professor für Wissenschaftskommunikation berufen.

Details zum Buch:
Amalthea-Verlag
1. Auflage 2017
168 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
ISBN: 978-3-99050-108-5
Ausgezeichnet mit dem Prix Epikur 2018 des Zentrums für Gastrosophie der Uni Salzburg

Sonja Stummer

Malen und entspannen: City Hopping

malen-und-entspannen-city-hoppingIch weiß nicht, ob das Buch für Kinder oder Erwachsene gedacht ist, denn alle könnten ihren Spaß dabei haben oder beim Malen und Entdecken entspannen.

Das Werk von Alexandra Cowell beinhaltet zahlreiche wundervolle Bilder von diversen Weltstädten, wie zum Beispiel Sankt Petersburg, San Franzisko oder Kopenhagen. Die einzelnen Bilder sind sehr detailgenau und liebevoll gestaltet. Sie bilden Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten ab. So zeigt beispielsweise das Bild zu Amsterdam schmale Häuser, die sich in einem Kanal spiegeln, und die typisch holländischen Tulpen. In der Illustration von Sydney ist unter anderem ein Koalabär und die Oper abgebildet.
Nicht nur, dass man die Bilder anmalen kann, es sind auch über alle Bilder Motive, wie Schmetterlinge, Katzen und Herzen, verteilt, die es zu finden gilt. So wird Spaß mit Konzentration verbunden. Am Ende des Buches gibt es die Lösungen dazu. Weiters kann man die einzelnen Bilder an einer vorperforierten Linie heraustrennen und aufhängen oder verschenken.

Man erkennt, dass das Buch mit Liebe und Hingabe gezeichnet worden ist und es bereitet viel Freude zu malen und zu suchen.

Details zum Buch:
Autorin: Alexandra Cowell
ISBN: 978-3-7415-2131-7
Broschur, 64 Seiten, Größe: 28 x 22 cm
Verlag: Ullmann-Medien

Sonja Stummer

Pinguine sind kitzlig

Pinguine_sind_kitzligHätten Sie gewusst, dass Hühner die engsten noch lebenden Verwandten des Tyrannosaurus Rex sind? Oder dass Kolibris bis zu 200 mal in der Sekunde mit den Flügeln flattern? Nein? Und Tiere interessieren Sie? Dann ist dieses Büchlein mit zahlreichen tierischen Details genau richtig für Sie!
Die Autorin Maja Safström hat viele verblüffende Fakten aus der Tierwelt aufgeschrieben und mit herzigen Zeichnungen geschmückt. Diese minimalistischen, schwarz-weißen Illustrationen eignen sich ausgezeichnet zum Anmalen.
Ich finde das Werk einzigartig und äußerst empfehlenswert zum selbst lesen und als Geschenk. Das Wissenswerte ist derart kurios, sodass bestimmt jede Person egal welchen Alters oder Geschlechts begeistert ist und etwas dazulernt. Und auch wenn man das Buch nur durchblättert und die süßen Zeichnungen anschaut, freut man sich, weil diese so niedlich sind.

Details zur Autorin:
Maja Säfström, geboren 1987 in Stockholm, hat am Royal Institute of Technology Architektur studiert. Heute arbeitet sie hauptberuflich als Illustratorin.

Details zum Buch:
Penguin-Verlag
Paperback, Klappenbroschur, 119 Seiten
ISBN: 978-3-328-10152-9

Eure Sonja

Vielleicht ist es ja Liebe

Vielleicht ist es ja Liebe Als die Protagonistin Isabelle sich von ihrem langjährigen Freund Quentin plötzlich trennt, merkt sie, dass sie ohne ihn weder die Miete noch sonst irgendetwas bezahlen kann. Obwohl sie Kinder hasst, muss sie aus Geldnot das seltsame Jobangebot einer Bloggerin annehmen und als Nanny arbeiten. Nebenbei soll sie sich an dessen Vater heranmachen, damit er seine neue Geliebte nicht heiratet. Die Familie, in die sie hineingerät, ist sehr schräg. Doch Isabelle schafft es mit ihrer direkten, egoistischen, unverschämten, aber auch sehr charmanten Art Trubel in die gesamte Familie zu bringen.
Nicht nur weil der Roman am Comer See spielt, sondern auch aufgrund der einfachen Lesbarkeit eignet sich diese Geschichte optimal als Sommerlektüre.
Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht und flüssig. Die Handlung absurd und komisch, manchmal wenig spektakulär. Interessant wird das Werk durch die unvorhersehbaren Ereignisse und spontanen Wendungen.

Über die Autorin:
Marie Vareille wurde 1985 in Montbard, einer Kleinstadt im Burgund, geboren. Sie hat in New York und Paris Management studiert und arbeitet derzeit für ein kleines Start-up-Unternehmen. Neben dem Schreiben führt sie auch einen Blog über romantische Komödien. Nach »Manchmal ist es schön, dass du mich liebst« ist »Vielleicht ist es ja Liebe« ihr zweiter Roman, der auf Deutsch erscheint.

Details zum Buch:
Penguin-Verlag
Taschenbuch, Broschur, 345 Seiten
ISBN: 978-3-328-10256-4
Erschienen:  11. Juni 2018

Eure Sonja

Die Insel Capri

DieInselCapriWer kennt sie nicht: Capri-Hose, Capri-Sonne, Capri-Uhr…
Der Mythos Capri besteht seit vielen Jahrtausenden. Nach einer ersten Besiedelung in der Altsteinzeit verbrachten die römischen Kaiser Augustus und Tiberius einige Jahre auf Capri. Später lockte die Insel zahlreiche Künstler, (Lungen-)Kranke und heute vor allem Touristen aus aller Welt an. Teure Villen, schroffe Felsen und die blaue Grotte machen die Insel nahe Neapel zu einer Besonderen. Auch wenn sich Capri aufgrund der tausenden Besucher, die täglich auf das Eiland strömen, stark verändert hat, versuchen die Bewohner natürlich zu bleiben und so viel Faszinierendes macht Capri nachwievor zur schönsten Insel der Welt.
Wer Capri besuchen möchte, freut sich bestimmt eine derart detailreiche Biographie zu lesen. Plant man keinen Urlaub auf der Insel erfährt man viel über das römische Leben, diverse Persönlichkeiten, Architektur, Kultur, Geographie und den Massentourismus. Die kurzen Kapitel, die interessanten Erzählungen und der bildreiche Schreibstil gestalten das Lesen zu einem Genuss.

Über den Autor:
Dieter Richter, geboren 1938 in Hof/Bayern, studierte Germanistik, Altphilologie und Theologie. Von 1972 bis 2004 lehrte er als Professor für Kritische Literaturgeschichte an der Universität Bremen. Er ist Verfasser zahlreicher kulturwissenschaftlicher Bücher.

Details zum Buch:
Verlag Wagenbach
224 Seiten. 12 x 19 cm. Mit vielen Abbildungen.
ISBN 978-3-8031-2795-2

Eure Sonja